Der Vollendung entgegen

Mit Eigensinn das Fa lernen ist keine wahre Kultivierung. Aber man kann während der Kultivierung allmählich eigenen grundlegenden Eigensinn erkennen, beseitigen und damit den Maßstab eines Kultivierenden erreichen. Was ist dann grundlegender Eigensinn? Menschen haben viele Anschauungen in der Menschenwelt gebildet, sie werden somit von solchen Anschauungen geführt und streben nach Dingen ihrer Sehnsüchte. Aber Menschen sind in die Welt gekommen, wobei die Lebensbahn, Gewinn und Verlust ihres Lebens von ihren schicksalhaften Ursachen bestimmt sind; wie kann jeglicher Vorgang im Menschenleben von menschlichen Anschauungen bestimmt werden? Daher sind diese sogenannten schönen und guten Sehnsüchte und Wünsche zu schmerzhaftem eigensinnigem Streben geworden, welches nie erfüllt werden kann.

Das Dafa hat grenzenlosen inneren Sinn und erschafft alles auf jeder Ebene des Kosmos; natürlich auch alles in der Menschheit. Deshalb, außer den verdorbenen Typen unter den Menschen, welche von den schlechten und alten bösen Mächten, die gerade gründlich beseitigt werden, ausgenutzt werden, um das Fa zu verfolgen, werden alle Menschen im Fa die Seite sehen, die sie selbst für gut halten. Manche haben wirklich die Grundsätze des Dafa gesehen; es gibt auch viele Schüler, die mit ihren menschlichen Anschauungen verschiedene Sehnsüchte und Wünsche des Menschenlebens im Dafa gefunden haben. Angetrieben von solch einem eigensinnigen Menschenherz sind sie zur Kultivierung im Dafa gekommen.

Manche finden, dass Dafa mit den eigenen wissenschaftlichen Anschauungen übereinstimmt; manche finden, dass es mit der eigenen Lebensphilosophie übereinstimmt; manche finden, dass es mit ihrer eigenen Unzufriedenheit gegenüber der Politik übereinstimmt; manche finden, dass das Dafa die verdorbene Moral der Menschheit retten kann; manche finden, dass das Dafa ihre Krankheit heilen kann; manche finden, dass das Dafa und der Meister rechtschaffen sind und so weiter und so weiter. Es ist nicht falsch, dass Menschen solch ein Herz in der Menschenwelt haben, das nach etwas Schönem und nach Wunscherfüllung strebt, aber natürlich geht das nicht bei einem sich kultivierenden Menschen. Du kannst unter der Wirkung solcher Gedanken durch die Tür des Dafa gekommen sein, aber während des Kultivierungsvorganges musst du dich selbst als kultivierenden Menschen betrachten; beim späteren Lesen des Buches, Lernen des Fa und unter beständigem Vorankommen musst du klar erkennen, mit welcher Denkweise du anfangs in den Dafa eingetreten bist. Ob nach einiger Zeit des Kultivierens die anfängliche Denkweise noch da ist, ob dieses Menschenherz dich hier hält? Wenn das der Fall ist, kannst du nicht als mein Schüler gelten. Das heißt, der grundlegende Eigensinn wurde nicht beseitigt und du erkennst das Fa nicht mit dem Fa. Diejenigen, die durch diese bösen Prüfungen, die dem Dafa in China zustießen, aussortiert wurden, sind gerade diese Menschen, die solchen Eigensinn nicht beseitigt hatten. Gleichzeitig wurden dem Dafa auch einige negative Wirkungen zugefügt.

Auch wenn das so ist, wurde in einer Situation, in der zahlreiche wahre kultivierende Schüler ernsthafte Schwierigkeiten erlitten, die Schlusszeit immer wieder verlängert und darauf gewartet, dass diese Menschen ihren eigenen grundlegenden Eigensinn erkennen, weil darunter viele Menschen mit Schicksalsverbindungen sind, außerdem gab es Hoffnung für sie, sich zu vollenden.

Wisst ihr: Einer der größten Vorwände, mit dem zurzeit die alten bösen Mächte Dafa verfolgen, ist, dass ihr euren grundlegenden Eigensinn zudeckt. Und somit vergrößern sich die Schwierigkeiten. Diese Menschen sollen herausgefunden werden. Wenn ihr daran festhaltet, dass das Dafa mit menschlicher Wissenschaft übereinstimmt, so steuern sie die bösen Menschen, das Gerücht zu verbreiten, dass das Dafa Aberglaube sei; wenn ihr daran festhaltet, dass das Dafa heilen kann, so steuern sie die bösen Menschen, das Gerücht zu verbreiten, dass das Dafa den Menschen verbietet, Medikamente einzunehmen und tausendvierhundert Menschen dadurch gestorben seien; auch wenn ihr behauptet, dass das Dafa sich nicht in die Politik einmischt, so steuern sie die bösen Menschen das Gerücht zu verbreiten, dass Dafa und Li Hongzhi mit den ausländischen politischen Mächten ...; wenn ihr behauptet, dass im Dafa keine Gebühren verlangt werden, so sagen sie, dass der Meister nach Geld giert. Ganz gleich, woran ihr auch festhaltet, steuern sie die bösen Menschen, das entsprechende Gerücht zu verbreiten. Auch wenn ihr euch darum sorgt, dass das Dafa sabotiert wird, erdichten sie falsche Jingwens. Überlegt einmal, bei dieser jetzigen großen Überprüfung ist eben genau zu sehen, wie es mit dem Dafa ohne den Meister geht und wie die Schüler sich bei der großen Prüfung verhalten. Wie könnte der Meister etwas sagen? Wie könnte ich euch noch sagen, wie ihr es tun solltet? Außerdem steuern sie die bösen Menschen gezielt auf alle menschlichen Gesinnungen und allen Eigensinn, umfassend ausnahmslos und schonungslos das Dafa und die Schüler zu überprüfen. Wenn ihr bei der Kultivierung den grundlegenden Eigensinn des Menschen wirklich beseitigen könntet, würde dieses letzte dämonische Unheil nicht so häretisch und böse sein.

Manche können sich bis heute noch nicht darauf konzentrieren, das Buch zu lesen, vor allem diejenigen, die für das Dafa arbeiten, ihr könnt doch nicht mit irgendeiner Ausrede euer Nicht-Lesen des Buches und Nicht-Lernen des Fa zudecken. Selbst wenn du für den Meister, für mich, etwas tust, musst du auch mit einem ruhigen Herzen jeden Tag das Fa lernen, du sollst dich wirklich und solide kultivieren. Beim Lesen des Buches gebt ihr euch in Gedanken Phantastereien hin und die unzähligen Buddhas, Daos und Gottheiten im Buch schauen deinen lächerlichen und auch erbärmlichen Gedanken zu. Sie sehen, dass das Karma in deinen Gedanken dich böswillig kontrolliert und du auch noch am Irrtum festhältst und es nicht erkennst. Es gibt auch manche für das Dafa Arbeitende, die für eine lange Zeit das Buch nicht lesen und das Fa nicht lernen, wie können sie denn so die Arbeit des Dafa gut erledigen? Ihr habt unabsichtlich großen Schaden verursacht, der nur sehr schwer wieder gut zu machen ist. Die Lektionen sollten dazu dienen, dass ihr reifer werdet. Die einzige Methode um zu vermeiden, dass die alten bösen Mächte eure Lücken in euren Gedanken ausnutzen, ist, häufiger und fleißiger das Fa zu lernen.

Die gegenwärtigen Ereignisse sind in der Geschichte schon vor langer, langer Zeit arrangiert worden. Die Schüler, die dem Druck trotzend hervorgetreten sind, um das Fa zu beweisen, sind großartig. Als ich auf die hohen Lebewesen, die bald aussortiert werden, zeigend fragte, warum sie Gerüchte über mich und das Dafa verbreiteten, sagten sie aber: „Wir haben keine Wahl, bei dir geht es zu orthodox zu, wie könnten wir denn sonst das Dafa und deine Schüler prüfen." Die, die Dafa sabotieren, sind die bösen Mächte, die es nur in einer kleinen Menge gibt. Nur nutzen sie diese bösen Lebewesen aus, die auch ihrer Meinung nach unbedingt auszusortieren sind. Die unzähligen Buddhas, Daos und Gottheiten im Kosmos und Lebewesen in den noch grandioseren Himmelskörpern beobachten aufmerksam alles auf diesem winzigen kosmischen Staubkorn. Das Dafa hat schon alles im Kosmos vollendet. Die mächtige Tugend ist großartig und ewig. Die Schüler, die in dieser allseitigen und strengsten Überprüfung durchgehalten haben, haben eine felsenfeste Grundlage für das Dafa in der Menschenwelt errichtet und sind eine wahre Verkörperung des Dafa in der Menschenwelt; gleichzeitig haben sie ihre großartigste Position vollendet. Das Häretische und Böse wird bald völlig ausgetilgt werden; die verdorbenen Typen in der Menschenwelt werden auch ihre entsprechende Vergeltung [2] erhalten; die Sünden und das Böse dürfen sich nicht mehr fortsetzen. Die Schüler warten auf die Vollendung, und ich kann auch nicht mehr länger warten. In der Erscheinung des Guten und Bösen sind die Folgen, die jeder bekommen wird, vollständig verkörpert. Alle Wesen, eure zukünftige Position ist von euch selbst zu wählen.

Li Hongzhi
16.06.2000

Anm. der Redaktion: Aktualisiert Juni 2014