(Minghui.de) Nach der Veröffentlichung der Fa-Erklärung, die der Meister auf der Fa-Konferenz der Großen Seen in Nordamerika gegeben hat, bereuten diejenigen zutiefst, die ein Reuebekenntnis geschrieben haben und zugleich entstand bei ihnen eine pessimistische Stimmung. Das ist die Verkörperung des nicht tiefen Verständnisses beim Fa-Lernen und von Unvernunft.

Alle Lernenden, die im Arbeitslager nicht richtig gehandelt haben, haben schon Makel bei ihrer Kultivierung hinterlassen, das heißt aber nicht, dass sie nicht mehr zur Vollendung kommen können. Die Fa-Berichtigung geht noch weiter, die Kultivierung ist noch nicht beendet. Der barmherzige Meister wartet noch darauf, dass die Lernenden, die früher aus verschiedenen Gründen nicht richtig gehandelt haben, die anderen einholen. Ob wir zur Vollendung kommen können, kommt hauptsächlich darauf an, wie wir Lernenden den Weg, den wir noch gehen müssen, behandeln und wie wir den Verlust, der durch das falsche Verhalten gegenüber dem Fa verursacht wurde, wieder gut machen.

Alle Leben, die in der Zeit der weiten Verbreitung des Dafa auf die Welt gekommen sind, sind Menschen, die eine Schicksalsverbindung haben. Die schicksalhafte Gelegenheit für die Kultivierung während der Fa-Berichtigung ist in Tausenden von Jahren nicht zu begegnen. Sich selbst achten, sich standhaft kultivieren; doppelt wiedergutmachen und mit dem Lauf der Fa-Berichtigung Schritt halten.

Minghui Redaktion
1.1.2001