Die zwei Handgesten für das Aussenden der Aufrichtigen Gedanken

(Minghui.de)

 
 

Geste mit aufgerichteter Hand und Die Große Lotus Handgeste

(Pinyin Lautumschrift)
fa zheng qian kun
xie e quan mije
(Aussprache)
fah jung chyen kwuhn
shyeh uh! chwen myeh

 

(Pinyin Lautumschrift)
fa zheng tian di
xian shi xian bao
(Aussprache)
fah jung tyen dee
shyen shrr shyen baow

Minghui Redaktion, 12. Juni 2001


Download der Bilder mit hoher Auflösung: Geste mit aufgerichteter Hand und Die Lotus Handgeste


Bemerkungen des Übersetzers:
1) Generell sollen die Mantras immer im Originalwortlaut/der Originalaussprache rezitiert werden, um die richtige Wirkung zu erzielen.
2) Die allgemeine Bedeutung des ersten Mantras ist: „Das Fa (Fa) berichtigt (zheng) das Universum (qian kun); das Böse (xie e) vollständig (quan) vernichtet (mie).” Der zweite Teil kann auch als „alles Böse zerstörend” übersetzt werden.”
3) Die allgemeine Bedeutung des zweiten Mantras ist: „Das Fa (Fa) berichtigt (zheng) Himmel (tian) und Erde (di); in diesem Leben (shi) sofortige (xian ... xian) Vergeltung (bao).”


Bemerkung: Beim Aussenden der Aufrichtigen Gedanken, bitte keine anderen Haltungen als die des Meisters einnehmen.

Minghui Editoren
12. Juni 2001


Chinesische Lautumschrift (Pinyin) der Mantras

”Das Fa berichtigt das Universum, das Böse vollständig vernichtet.

Das Fa berichtigt Himmel und Erde, in diesem Leben sofortige Vergeltung.”: