Der Meister fordert uns immer auf, ein guter Mensch nach den Maßstäben des Fa zu werden und nicht nach den Maßstäben der gewöhnlichen Menschen. Vor einigen Tagen wurde von einem französischen Journalisten ein Bericht veröffentlicht, in dem er drei Thesen zur Verfolgung von Falun Gong durch die chinesische Regierung geäußert hatte. Die dritte These lautete, dass die chinesische Regierung die Falun Gong Praktizierenden für "leicht zu schikanierende Menschen" hält. Wie kann ein guter Mensch ein "leicht zu schikanierender Mensch" sein? Da habe ich erkannt, dass viele von uns bei der Beurteilung, was ein guter Mensch ist, bei diesem "leicht zu schikanierenden Menschen" bewusst oder unbewusst die Maßstäbe der eigenen alten Anschauung mit hineingemischt haben.

Ein guter Mensch sollte mindestens ein Mensch mit hoher Moral sein, zumindest ein Mensch mit edler Gesinnung, ein von anderen respektierter Mensch, ein Vorbild bei den normalen Menschen. Früher wurde ein solcher Mensch als "Ehrenmann" bezeichnet. Wir als gute Menschen unter den Kultivierenden sollten noch besser sein. Es ist wahr, dass die Bedeutung der Begriffes "guter Mensch" auch "Nachsicht" enthält. Aber für einen Kultivierenden in der Fa-Berichtigung bedeutet "Nachsicht" standhaft im Fa sein und die Würde und Ernsthaftigkeit des FoFa verkörpern.

Wenn wir die Anschauung des "leicht zu schikanieren" nicht beseitigen, ist das dann nicht so, dass wir selbst dem Bösen die Gelegenheit und den besten Vorwand liefern, um uns über so eine "Prüfung" zu sabotieren?


--------------------------------------------------------------------------------

Auch in einigen Worten

Der Artikel "gute Menschen" ist zwar kurz, erklärt aber einen Grundsatz. Die unzerstörbaren aufrichtigen Gesinnungen der kosmischen Wahrheit gegenüber bilden den felsenfesten und diamantharten Körper der barmherzigen Dafa-Schüler. Sie schrecken alles Böse ab, strahlen das Licht der Wahrheit aus. Dieses Licht löst die unaufrichtigen Gedankenfaktoren aller Lebewesen auf. So stark die aufrichtigen Gesinnungen sind, so stark sind deren Kräfte. Dafa-Schüler sind wirklich dabei, aus den gewöhnlichen Menschen herauszutreten.


Li Hongzhi
08.09.2001