Die Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Kanada 2005

(Li Hongzhi, 22.05.2005 in Toronto)

(Starker Beifall.) Ich grüße euch alle! (Beifall.)

(Alle antworten: Grüße an den Meister!)

Ich kann mich noch erinnern, dass unsere damalige Fa-Konferenz in Toronto vor dem 20. Juli 1999 genau hier veranstaltet wurde. (Starker Beifall.) Als die bösartige KP Chinas damals mit der Unterdrückung und Verfolgung anfangen wollte, habe ich euch einen Satz gesagt: Einmal unbewegt zu sein, hemmt Tausende von Unruhen! (Starker Beifall.) Natürlich können es manche Lernende verstehen, aber manche verstehen das so, dass man nichts mehr tut und nichts mehr unternimmt. (Lächelt.) (Alle lachen.) Unbewegt zu sein bedeutet, dass die festen aufrichtigen Gedanken und der aufrichtige Glaube unbewegt bleiben. Das bedeutet nicht, dass die Dafa-Jünger der Verpflichtung der Errettung aller Wesen nicht mehr nachkommen und den Weg der Kultivierung nicht mehr gehen, auf dem sie sich selbst bei dämonischen Schwierigkeiten erhöhen. Wie kann denn das gehen? Wie man es auch immer macht, man ist immerhin bei der Kultivierung und jeder ist mit unterschiedlichen Erkenntnissen und unterschiedlich starken Eigensinnen der gewöhnlichen Menschen zum Dafa gekommen. Im Kultivierungsprozess sind viele Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen auch sehr schwer zu beseitigen, sodass es ein unterschiedliches Verständnis und unterschiedliche Erkenntnisse vom Fa gibt. So haben sich die Erkenntnisse bei verschiedenen Lernenden während dieser dämonischen Schwierigkeit deutlich gezeigt und auch wie viele Eigensinne sie haben, ihr habt auch unterschiedliche Zustände gesehen, die sich während der Verfolgung gezeigt haben. Diese Verfolgung wurde uns aufgezwungen, sie darf nicht anerkannt werden. Jedoch haben wir bei der Verfolgung wirklich die Schwachstellen bei der Kultivierung gesehen, wir haben auch eine großartige Seite der Dafa-Jünger gesehen. Diejenigen, die dem Meister bis zum heutigen Tag gefolgt sind und durch die Verfolgung hindurchkommen konnten, sind eben großartig! (Starker Beifall.)

Früher habe ich gesagt, wenn es diese Verfolgung während der Kultivierung der Dafa-Jünger nicht geben würde, hätte es eine andere Art der Kultivierung für die Dafa-Jünger gegeben. Das gehört natürlich schon zur Vergangenheit, es ist auch nicht mehr so sinnvoll, darüber zu reden. Aber wenn es schon so ist, wenn sich die wahren Dafa-Jünger in so einem Zustand im Fa selbst festigen und erhöhen können, wenn sie der Verfolgung Einhalt gebieten können und bei der Errettung aller Wesen bis zum heutigen Tag durchkommen können, ist das wirklich großartig. Ihr habt gesehen, wie bösartig, wie grausam und wie niederträchtig diese Verfolgung ist. Sie hat außerdem noch eine Besonderheit, die sich von den Verfolgungen der Jünger von Gottheiten oder von Buddhas in der Geschichte unterscheidet, nämlich alle anderen Verfolgungen in der Geschichte wurden nicht verheimlicht. Aber die heutige bösartige KP Chinas trägt in sich unterschiedliche bösartige Erfahrungen der Verfolgung des Volkes und unterschiedliche schurkische Tricks aus der Geschichte, deshalb werden viele Tricks bei dieser Verfolgung, bei dieser bösartigen Unterdrückung in einer heimlichen und verborgenen Weise durchgeführt. Daher scheint es auch sehr schwierig zu sein, die Menschen in der Welt darüber zu informieren, sodass die Gesellschaft erschüttert wird, die Menschen in der Welt sich über diese Verfolgung empören und die Dafa-Jünger unterstützt werden. Denn das Böse versucht, die wahren Umstände zu verdecken, außerdem haben sie bei der Verfolgung sehr bösartige Tricks angewandt. Das gab es noch nie. Das heißt auch, die kommunistische, bösartige KP Chinas hat seit hundert Jahren die bösartigsten Erfahrungen gesammelt, mit der sie ihre Verbrechen der Verfolgung auf eine äußerst heimtückische Weise verdeckt.

Mit anderen Worten, so eine dämonische Drangsal, die den Dafa-Jüngern aufgezwungen wurde, hat es in der Vergangenheit noch nie gegeben. Als sie damals mit der Verfolgung anfingen, haben sie ihre Methoden nicht heimlich angewandt. Außerdem gab es solch eine Wucht, um die Dafa-Jünger zu unterdrücken, sodass man das Gefühl bekam, als ob der Himmel einstürzen würde. Das haben die bösen Mächte, die morschen Gespenster und die bösartige Partei jedoch nicht geschafft. Später haben sie gemerkt, wenn es noch lange dauert, würde die internationale Gesellschaft darauf aufmerksam werden und das würde eine Antipathie bei den chinesischen Bürgern hervorrufen, sodass viele Menschen in der Gesellschaft die Dafa-Jünger unterstützen und sich gegen die Verfolgung einsetzen würden. So haben sie diese Verfolgung allmählich in eine heimliche Verfolgung umgewandelt. Zum einen scheint die bösartige KP Chinas oberflächlich wieder gesiegt zu haben, zum anderen bekommen die Menschen den oberflächlichen Eindruck, als ob es sehr ruhig geworden wäre. Es wurde ein friedliches Bild vorgetäuscht. Im Geheimen werden die Dafa-Jünger weiterhin auf heimtückische Weise verfolgt, in der letzten Zeit haben die Radios, das Fernsehen und die Zeitungen der KP Chinas, die allein das Sagen haben, auch nichts mehr darüber berichtet. Allerdings sind die Mittel der Unterdrückung und der Verfolgung nie gelockert worden. Die Mittel der Verfolgung, die die schurkische Regierung gegen das Volk einsetzt, hat es in der Vergangenheit noch nie gegeben. Ihr habt alle gesehen, die Hauptmedien in allen Ländern der Welt haben unter diesen Umständen meistens nicht über die Umstände der Verfolgung von Dafa-Jüngern berichtet. Sie schweigen, während sich dieses Verbrechen ereignet.

Natürlich gibt es dafür noch einen Faktor, nämlich China ist jetzt ein wirtschaftlicher Markt auf der Welt geworden, viele Länder halten China für eine günstige Investitionsumgebung. Es heißt nicht, dass die KP Chinas irgendwelche hervorragenden Ressourcen hat oder dass die KP Chinas sich verbessert hat, sodass die Umgebung in China besser geworden ist oder dass die üble Kommunistische Partei Chinas irgendwelche guten Maßnahmen durchführt, die die Investoren auf der ganzen Welt anziehen. In Wirklichkeit ist der Grund ganz einfach, nämlich die KP Chinas hat die Chinesen arm gemacht und verängstigt, sodass sie viel Geld verdienen wollen, außerdem sind die Chinesen sehr fleißig, sie können etwas länger und stabiler arbeiten, nur das hat die Investoren angezogen. Denn viele Menschen von anderen Völkern auf der Welt sind so, wenn sie etwas Geld verdient haben, wollen sie nicht mehr arbeiten; erst wenn sie das ganze Geld ausgegeben haben, suchen sie sich wieder eine Arbeit. Aber diese Eigenschaft der Chinesen, dass sie mehr Geld verdienen wollen, weil sie durch die KP Chinas arm und verängstigt wurden , also sobald dabei Geld zu verdienen ist, machen sie die Arbeit immer weiter, egal was das für eine Arbeit ist – nur das hat viele Investoren angezogen, die viele stabile Arbeitskräfte, besonders stabile Arbeitskräfte mit technischer Qualifikation brauchen. So hat die üble KP Chinas die Chinesen bei dieser seelischen Verfassung gepackt und sie dabei wieder ausgenutzt. Außerdem benutzt sie das Kapital der Investoren sowie große Mengen von Finanzmitteln, materielle Ressourcen und Personal, um die Bürger zu unterdrücken und um Falun Gong zu verfolgen. So haben viele Länder auf der Welt wegen wirtschaftlicher Vorteile keine Stellung gegenüber dieser Verfolgung bezogen.

Bei der Verfolgung haben wir auch gesehen, was auch immer die menschliche Gesellschaft befürwortet, darauf kann man sich nicht verlassen. Viele Menschen auf der Welt sprechen von Menschenrechten, die Staaten singen Loblieder über Glaubensfreiheit, es scheint sogar, als ob die Menschen auf der ganzen Welt dies für die fundamentalste Existenzbedingung und das allerwichtigste Recht der Menschheit halten. Aber wenn die KP Chinas sich äußerst bösartig zeigt und die Chinesen, die Menschenrechte sowie die Glaubensfreiheit äußerst ernsthaft mit Füßen tritt, schweigen viele Regierungen und Medien auf der Welt. Das heißt, angesichts der persönlichen Vorteile hat alles andere keinen Wert mehr, sei es Glaubensfreiheit oder seien es die Menschenrechte. Was das Gewissen eines Menschen angeht, haben wir gesehen, in diesem Moment ist das sogenannte Gewissen von Menschen auch keinen Cent mehr Wert. Die Propaganda über solche Dinge dient nur dazu, die tatsächlich bestehenden Vorteile einiger Menschen zu bewahren. Im Dafa sind jedoch die wirklichen, wahren kosmischen Grundsätze enthalten, die ihr bei der Kultivierung erkannt habt, das Dafa bleibt für ewig unveränderlich und unbeweglich. Man soll unter allen Umständen und in jeder Umgebung die aufrichtigen Grundsätze bewahren, sie müssen unter allen Umständen von Menschen eingehalten werden. Wenn ein Kultivierender in jeder Umgebung starke aufrichtige Gedanken hat, kann er dadurch erhöht werden, er wird Hinweise und Hilfe erhalten, sodass seine aufrichtigen Gedanken verstärkt werden und er von keinen menschlichen Tricks und keiner üblen Verlockung gestört wird. Das sind eben die kosmischen Gesetze und der aufrichtige Glaube der Menschen an die Gottheiten. Das ist etwas, was durch die wahren Grundsätze gezeigt wird, während ein Kultivierender sich erhöht. Es ist nicht zu vergleichen mit dem, was die gewöhnlichen Menschen predigen, was dazu dient, die persönlichen Vorteile der gewöhnlichen Menschen zu bewahren. Das heißt, all dies übersteigt die gewöhnlichen Menschen. Denn erst dadurch können die Dafa-Jünger durch diese Verfolgung hindurchkommen.

Außer diesen zwei Gründen, dass viele Regierungen und fast alle großen Medien auf der Welt keine Stellung beziehen, gibt es eigentlich noch eine wesentliche Ursache, nämlich die Faktoren der alten Mächte im alten Kosmos sind dabei, andere Menschen auf der ganzen Welt, die das Fa nicht erhalten haben, von dieser Angelegenheit fernzuhalten. Sie lassen es nicht zu, dass diese Menschen sich an dieser Angelegenheit beteiligen. Das Ziel ist, die Dafa-Jünger in bestimmten Gebieten zu „prüfen“. Wenn sich die Menschen auf der Welt einmischen würden, würde diese „Prüfung“ für die Dafa-Jünger nicht so ein bösartiges Ausmaß erreichen. Das Ziel ihres Arrangements für die Dafa-Jünger ist, während dieser harten Angelegenheit die als dämonische Drangsal gelten soll, zu schauen, ob sie es schaffen können oder nicht. Dieses Ziel würde dann nicht mehr erreicht werden. Das ist eben die grundlegendste Ursache.

Wie auch immer, während dieser Verfolgung lehne ich und die Dafa-Jünger diese Verfolgung restlos ab. Während wir diese Verfolgung restlos ablehnen, wenn ihr nach den Anforderungen des Meisters, also nach meinen Anforderungen den speziellen Zustand der Kultivierenden bewahrt, wenn ihr als Dafa-Jünger mit eurer Verantwortung alles gut machen könnt, dann seid ihr dabei, fleißig voranzukommen. Früher habe ich gesagt, dass jeder Kultivierende, wie alle in der Vergangenheit bei der Kultivierung einen sehr schwierigen Zustand hatten, das sind nämlich die bitteren, harten Prüfungen über eine lange Zeit. Besonders wenn man sich mitten in den persönlichen Vorteilen der gewöhnlichen Menschen kultiviert, ist das einfach sehr schwierig. Es gibt alle möglichen persönlichen Vorteile, die einen Kultivierenden verlocken, wenn du einmal nicht aufpasst, wirst du aufgrund deines Gedankens, deiner Erkenntnis, sogar aufgrund deines menschlichen Herzens mit der Herde mitlaufen. Daher hat man es bei dieser Kultivierungsart sehr schwer. Eben weil es schwierig ist, zeigt sich auf der anderen Seite, dass sich die heutigen Dafa-Jünger bis zu hohen Ebenen kultivieren können. Sollte es keine harte Umgebung geben, wäre die direkte Prüfung für die Oberfläche des Kultivierenden und für den Hauptkörper dieses Lebewesens nicht so heftig.

Ihr wisst, bei den Religionen oder bei den verschiedenen Kultivierungsarten in der Vergangenheit wird bei der Kultivierung keine Verantwortung für die äußerste Oberfläche eines Menschen und für diesen wirklichen Menschen getragen. Das heißt auch, es wird nicht darauf geachtet, ob der Haupt-Urgeist jenes Menschen sich zum Erfolg kultivieren kann. So kultivieren sie sich meistens in der Meditation über eine sehr lange Zeit. Die verschiedenen Zustände, die während der Meditation erscheinen, die zur Beseitigung der Eigensinne dienen, können sich nur auf den Neben-Urgeist auswirken. Aber bei dieser Kultivierungsform der Dafa-Jünger in der menschlichen Gesellschaft haben die Kultivierenden immer noch verschiedene Eigensinne der gewöhnlichen Menschen an sich, die nicht beseitigt worden sind, es gibt verschiedene Verlockungen an der Oberfläche für die Menschen durch persönliche Vorteile, sie zeigen sich sehr direkt. Das führt dazu, dass die Kultivierung der Oberfläche von Kultivierenden ernstgenommen wird, sodass die Veränderung der menschlichen Seite an der Oberfläche etwas Entscheidendes geworden ist. Das ist auch zum Schwerpunkt bei der Kultivierung geworden, der am schwierigsten ist. Dazu kommt noch die Voraussetzung, dass das Ziel darin liegt, den Hauptkörper eines Menschen zu erretten und zu erhöhen, so steht die wirkliche Kultivierung eines Menschen an erster Stelle. Die Kultivierungsweise ist zu einer direkten Prüfung an der Oberfläche jenes Menschen geworden. Die Prüfungen für den Neben-Urgeist und für alle anderen Lebewesen des menschlichen Körpers sind dann nicht mehr so direkt, denn sie befinden sich alle in einem mehr oder weniger klaren Zustand, dieser Mensch wird jedoch direkt mitten in den realen, persönlichen Vorteilen geprüft. Das ist nämlich die Besonderheit der Kultivierung der Dafa-Jünger. Warum habe ich immer gesagt, dass „ein Mensch sich wirklich zu einer Gottheit kultivieren kann“? Das ist eben der Sinn. „Von der Form her gesehen, ist es wirklich der Mensch, der sich kultiviert“, weil der menschliche Körper bei der Kultivierung der Hauptkörper geworden ist.

In der Anfangszeit, als dieses Dafa verbreitet wurde, konnten viele Gottheiten es nicht verstehen, so sagten sie: „Du beachtest die Menschen zu sehr.“ Mit anderen Worten: „Du beachtest die Menschen, aber nicht uns.“ Wer hat denn schon früher die Menschen für etwas Besonderes gehalten? Die Menschen sind so eigensinnig, ihr Verhalten ist so niederträchtig, sie haben keinen klaren Verstand. Warum willst du denn die Menschen erlösen? Natürlich gibt es viele Gründe, die sie nicht kennen. Als ich euch früher das Fa erklärte, habe ich euch schon gesagt, dass die Gottheiten auf niedrigen Ebenen die wahren Umstände der menschlichen Oberfläche nicht kennen. In der menschlichen Geschichte über eine so lange Zeit gibt es so viele Erlebnisse, die Oberfläche eines Menschen hat bei den Reinkarnationen so viel durchgemacht. Die Fa-Berichtigung dient zur Errettung aller Lebewesen. Wie kann es sein, dass man solche Lebewesen nicht errettet? Die Fa-Berichtigung im Kosmos durch das Dafa hat nicht so eine Erscheinung wie die von früher, wobei die Kultivierung nur für eine Art Lebewesen oder für die Lebewesen in einem bestimmten Bereich verantwortlich war. Bei der Fa-Berichtigung will man alle Lebewesen erretten, die zu erretten sind, einschließlich aller Existenzformen der Lebewesen, die die Gottheiten am Hauptkörper eines Menschen erschaffen haben. Außerdem haben viele Menschen über eine sehr lange Zeit Leiden ertragen. Wie kann es sein, dass man sie nicht errettet? Ist der Hauptkörper in den Drei-Weltkreisen nicht der Mensch? Soll man dann nicht alle Lebewesen in den Drei-Weltkreisen erretten? Besitzen die Menschen, die sich auf diese Weise kultiviert und über eine so lange Zeit in der Geschichte diese Grundlage gelegt und Leiden ertragen haben, nicht schon seit alters her die größte mächtige Tugend? Kann man dann nicht sagen, dass diese Lebewesen am großartigsten sind und als erste errettet werden sollen? Wenn man hier bei den Menschen den Ausgangspunkt der Fa-Berichtigung nimmt, soll man nicht daran zuerst denken, dass dieser Teil von Lebewesen, nämlich die Menschen erlöst werden?

Das ist natürlich auch nicht so einfach. In der Vergangenheit hat man schon all dies von heute gesehen. In der Anfangszeit der Entstehung der Drei-Weltkreise wurden schon die Lebewesen und die Bedingungen, die die Fa-Berichtigung braucht, nach und nach bei der menschlichen Gestalt der äußersten Oberfläche eingerichtet. Gleichzeitig lässt man diese Lebewesen eine enorm große, mächtige Tugend besitzen, nachdem sie über eine sehr lange Zeit hindurchgekommen sind. Mit anderen Worten, die Oberfläche eines Menschen ist auch nicht nur ein einfacher Mensch. Das Verhalten sowie die Weisheit auf niedrigem, geistigen Niveau wurde durch die menschliche Ebene, durch das Umfeld der Drei-Weltkreise und durch die Kriterien bei der Erschaffung der Menschen bestimmt. Wenn man es nur von der Erscheinungsform her betrachtet, kann man dies nicht erkennen, denn je höher die Faktoren sind, desto schwieriger ist es, sie an der Oberfläche des menschlichen Körpers zu spüren. Weil sie so schwer zu spüren sind, so ist der wahre Umstand eines Menschen – das wahre Antlitz für die Lebewesen unterschiedlicher Ebenen immer verdeckt geblieben. Es ist nicht so, dass alle Gottheiten die Beziehung zwischen den Drei-Weltkreisen und dem Kosmos kennen. Ihr wisst, dass in der Geschichte sehr viele Kulturen und Prophezeiungen in der menschlichen Gesellschaft hinterlassen worden sind. Sogar die Gottheiten in der Nähe der Drei- Weltkreise wissen vieles nicht. Ist das nicht ein merkwürdiges Phänomen? Warum? Wie kann es sein, dass sie es nicht wissen? Sogar die Menschheit kann einige rechtschaffene Grundsätze durch einige philosophische Theorien in der Geschichte erkennen, besonders jene Prophezeiungen, die in der Geschichte der Menschheit hinterlassen worden sind, die auch sehr zutreffend sind. Wie kann es denn sein, dass die Gottheiten nichts davon wissen?

In Wirklichkeit gibt es in der menschlichen Gesellschaft und in den Drei-Weltkreisen sehr viele Rätsel. Es gibt sehr viele Rätsel, die die Gottheiten nicht kennen. Außerdem gibt es sehr viele und sehr große Unterschiede zwischen der Zeit der Menschheit und den Zeiten vieler Gottheiten. Wenn wir zum Beispiel einen Menschen als ein Teilchen betrachten, dann kann eine Gottheit, die aus etwas größeren Teilchen als die Menschen zusammengesetzt ist, wenn man dies also vom Volumen her gesehen betrachtet, nur Begrenztes aus der langen Geschichte der menschlichen Gesellschaft wahrnehmen, erkennen und wissen. Die Teilchen, die ein kleineres Volumen haben als die der Menschheit, oder die Gottheiten, die kleiner sind als die molekularen Teilchen, haben sehr schnelle Zeiten. So wissen viele Lebewesen gar nichts von der wesentlichen Geschichte der Drei-Weltkreise, von dem Zweck der Existenz der Drei-Weltkreise und dem wahren Sinn der Existenz von Lebewesen. Eine Gottheit wird nicht wirklich sterben, jedoch kann sie auf ihrer Ebene auferstehen. Wir nehmen einfach dieses Wort „Auferstehung“. Sie wird auch neu anfangen, weil es früher im Kosmos Entstehen, Bestehen, Verderben und Vernichten gab, so wie es bei den Menschen Geburt, Altern, Kranksein und Sterben und die Wiedergeburt gibt. Denn bei der Erschaffung des Kosmos wurde das Prinzip der regelmäßigen Wiederkehr in den Fa-Grundsätzen festgelegt. Auch im göttlichen Horizont gibt es solch einen Zustand, nur innerhalb der Zeiten von Gottheiten scheint dieser Prozess sehr lang zu sein. Außerdem wissen die Gottheiten über ihren Auferstehungsprozess Bescheid. Es ist nicht so wie bei den Menschen. Wenn sie von ihrem Tod erfahren, haben sie große Angst. Wiedergeburt – gibt es wirklich das nächste Leben? Das ist für die Menschen ein Rätsel, man lässt es sie nicht sehen. Die Gottheiten in ihrem Zustand wissen es jedoch, es ist nur so, dass bei der Auferstehung die Erinnerung an früher gelöscht wird. Bei der Auferstehung haben sie keine Erinnerung mehr an früher, es ist lediglich so ein Zustand. Aber all dies dauert für sie so lange, als ob es kein Ende des Lebens gibt. Jedoch wissen sie bei ihrem Auferstehungsprozess nichts mehr von früher. Bei der langen Zeit ist es nicht so, dass alle Gottheiten die Geschichte der Drei-Weltkreise kennen. Selbst bei der heutigen Fa-Berichtigung wissen nicht alle Gottheiten, worum es geht, sie können auch nicht alles verstehen und nicht jeden Schritt der Fa-Berichtigung sehen. Die Lebewesen unterschiedlicher Kreise können es auch nur dann sehen, wenn die Fa-Berichtigung alsbald vor ihren Augen erscheinen wird. Bevor jedoch die Fa-Berichtigung angekommen ist, können sie es nicht sehen. Das führt dazu, dass alle Lebewesen im Kosmos während dieser Fa-Berichtigung unterschiedliches Verhalten zeigen. Es gibt positive und negative als auch passive Erkenntnisse, so ein Zustand ist das. Wir haben die Zustände gesehen, die die Menschen in der heutigen menschlichen Gesellschaft gezeigt haben, ich sage euch, sie ähneln im Grunde der Situation in den hohen Kreisen sehr.

In welch einem Zustand waren denn alle Lebewesen verschiedener Kreise und alle Gottheiten vor dem 20. Juli 1999, während sich das Dafa weit verbreitete? Sie sagten alle: Oh, das Dafa ist wirklich gut. Es ist zu schade, dass man so ein gutes Fa an die Menschen weitergibt, außerdem wird es bei den Menschen verbreitet, die am schlechtesten sind. Manche dachten auch: Das Dafa in dieser Zeit zu verbreiten, erst so kann sich die Großartigkeit des Dafa noch mehr zeigen. Manche Lebewesen glaubten: Li Hongzhi ist barmherzig, dann schieben wir ihm alle schlechten Dinge zu, wir lassen ihn das sündige Karma beseitigen. Sie nutzten diese Gelegenheit aus, um Schlechtes zu tun. Jedoch ist das sündige Karma, das heruntergedrückt wurde, so groß wie der Himmel. Als viele Gottheiten dies gesehen haben, dachten sie: Schafft er das noch unter diesen Umständen? Sie haben alle unterschiedliche Meinungen und Erkenntnisse. Aber im Großen und Ganzen waren damals diejenigen, die eine positive Rolle spielten, dominant. Aber als die Verfolgung am 20. Juli 1999 begann, haben sie ihre Ansicht geändert. Viele Lebewesen unterschiedlicher Kreise hatten eine beobachtende, passive Haltung. Sie griffen auch nicht ein, als sie sahen, dass die morschen Gespenster Schlechtes taten, so als ob sie zusehen, ob du es dennoch schaffst oder nicht. Wenn du es schaffst, ach, dann wäre es großartig, dann stimme ich dir zu. Aber durch das Hindernis, das entstanden ist, weil die alten Mächte und alten Lebewesen betroffen waren und als alle Lebewesen gesehen haben, dass die Menschenwelt von der bösartigen Strömung erfüllt ist, hegten sie alle ihre eigenen egoistischen Gedanken. Die meisten glaubten, dass diese Sache nur sehr schwer Erfolg haben kann:Wenn das nicht geschafft wird, dann werde ich auch hineingezogen. So haben sie keine Stellung bezogen. Fast alle Lebewesen in unterschiedlichen Kreisen befanden sich in so einem Zustand. Das kosmische Fa ist nun einmal dazu da, um alle Lebewesen unterschiedlicher Kreise zu erretten, es dürfen nicht zu hohe Anforderungen an die Lebewesen gestellt werden. Wenn alle so aufrichtig wären, hätte es auch keine Fa-Berichtigung benötigt. Eben weil es so ist, weil es nicht mehr in Ordnung ist, kann so ein Zustand erst auftreten. Das ist nämlich das Verhalten von Gottheiten gegenüber der Fa-Berichtigung und gegenüber den Dafa-Jüngern.

Mit dem ununterbrochenen Vorantreiben der ganzen Situation der Fa-Berichtigung verändert sich natürlich auch ständig die Situation in der Menschenwelt und in den Drei-Weltkreisen. Ihr habt schon gesehen, dass das Verhalten der heutigen Menschen in der Welt sehr ähnlich ist wie im Himmel. Von anderer Seite her gesagt, wenn das Leben vieler Menschen auf der Welt mit dem Himmel im Zusammenhang steht und seine Herkunft hat, überlegt euch einmal, hat das nicht direkt mit dem jetzigen Zustand der hohen Kreise zu tun? Natürlich, die Menschen an der Oberfläche sind sich dessen nicht bewusst. Jetzt möchten viele Menschen schon hervortreten, das liegt daran, dass viele Lebewesen und Könige aus verschiedenen Kreisen die unaufhaltsame Ausrichtung der Fa-Berichtigung durch das Dafa gesehen haben, die mit Sicherheit zum Erfolg kommen wird. So beziehen sie einer nach dem anderen Stellung und handeln einer nach dem anderen. Die letzten Faktoren des alten Kosmos haben diesen Schritt schon längst gesehen. Im Kosmos gibt es noch viele noch höhere, am weitesten entwickelte Lebewesen. Obwohl sie mit den Faktoren der alten Mächte nichts zu tun haben, gehören sie auch zu den früheren Lebewesen, sie haben auch noch ihre entarteten Anschauungen. Den Dafa-Jüngern gegenüber versuchen sie, all dies aufgrund der ursprünglichen Mängel und der entarteten Besonderheiten des alten Kosmos zu bewahren. Den Dafa-Jüngern gegenüber glauben sie, dass diese Art Verfolgung es ihnen ermöglicht, sich zu kultivieren. Ihre Anschauungen wirken als Hindernis, außerdem haben sie die Trennung zwischen der Menschenwelt an der Oberfläche und den anderen Kreisen verursacht, das hindert die Menschen auf der Welt auch daran, das Fa zu verstehen. Sie finden, erst wenn man so einen Zustand durchgemacht hat, ist man in Ordnung, erst wenn die Lebewesen der unteren Kreise und die Menschen auf der Welt Stellung bezogen haben, können sie beibehalten werden. Erst wenn ein Lebewesen in diesem Zustand seine Wahl trifft, zeigt sich, dass es großartig ist. Jedoch haben sie nicht verstanden, ob der Zustand der Fa-Berichtigung dies nötig hat und was am wichtigsten ist, dass der zukünftige Kosmos es so nicht haben will. Bei der Fa-Berichtigung wird dieser negative und umgekehrte Faktor auch nicht anerkannt. Außerdem ist die Haltung eines Lebewesens gegenüber der Fa-Berichtigung am allerwichtigsten, das gilt auch für die sogenannten höchsten, am weitesten entwickelten Lebewesen, die die Fa-Berichtigung lenken wollen.

Die Fa-Berichtigung betrifft die Zukunft aller Lebewesen, sie ist nicht nur auf die Dafa-Jünger und die Menschen auf der Welt oder die Lebewesen unterschiedlicher Kreise ausgerichtet. Die Fa-Berichtigung ist enorm, wer kann sich denn davon ausschließen? Gleichzeitig hat keiner das Recht, die Lebewesen zu blockieren, sodass sie unbewusst der Fa-Berichtigung und dem Dafa gegenüber sündigen, weil die Haltung gegenüber der Fa-Berichtigung am allerwichtigsten ist. Von Anfang an sollte es keine Störungen durch die Faktoren der alten Mächte geben. Erst wenn alle Lebewesen ohne Störung von anderen Faktoren und völlig frei von Steuerung diese Sache betrachten und Stellung beziehen, ist das wahrhaftig. Ansonsten sieht es nach diesem Arrangement so aus, wenn sie es für ein Lebewesen gut arrangieren möchten, dann lassen sie es dies gut machen, und wenn sie es für ein anderes Lebewesen so arrangieren möchten, dass es Schlechtes tun soll, so lassen sie es Schlechtes tun. Ist das die wahrhaftige Handlung eines Lebewesens selbst? Nein! Aber von der jetzigen Situation her gesehen, sind die alten, letztendlichen Faktoren im Kosmos immer noch dabei, das zu stören, was in der Zukunft gebraucht wird und vollendet werden soll.

Was das Verhalten der Lebewesen auf der Welt angeht, das wir heute gesehen haben, obwohl sie unter der Steuerung der alten Mächte sind, haben alle Lebewesen und Gottheiten verschiedener Kreise angefangen, dem Dafa allmählich zuzustimmen. Aber diese Zustimmung kommt nicht wirklich daher, dass sie das Dafa, die Fa-Berichtigung und die Dafa-Jünger bedingungslos akzeptiert haben, sondern weil die Strömung des Erfolges der Fa-Berichtigung den ganzen Himmel erfüllt hat, sodass sie keine andere Wahl haben. Natürlich gibt es relativ viele, die sich wirklich darüber im Klaren sind, weil sie diese Ausrichtung der Fa-Berichtigung gesehen haben, sodass alles, was der Zukunft gehört, mit Sicherheit gelingen wird. Die Menschen auf der Welt sind sich über das alles natürlich nicht klar, sie haben lediglich gesehen, dass wir nicht von der Verfolgung durch die Regierung der KP Chinas, die auf schurkische Weise regiert, abgeschreckt worden sind. Bei ihnen zeigt sich eine Art menschliche Erkenntnis: Ach, Falun Gong ist mächtig. Nach so einer langen Zeit ist Falun Gong immer noch nicht von so einer bösartigen üblen Partei Chinas niedergedrückt worden, es blüht sogar immer mehr auf. Aber die KP Chinas hat sich selbst bei der Verfolgung von Falun Gong kaputt gemacht. Falun Gong ist großartig! Außerdem ist die Qualität der aufrichtigen Gedanken, die die Dafa-Jünger gezeigt haben, für die Chinesen so, als ob sie die Hoffnung für die Erhöhung der Moral des chinesischen Volkes gesehen haben. Korrupte Beamtenschaft, Verbrechen in der Gesellschaft – die Gesellschaft, die unter der Herrschaft der KP Chinas ist, ist schon so chaotisch geworden, schlimmer geht es schon nicht mehr. Dazu kommt noch, dass man in der Anfangszeit der Fa-Berichtigung die Gedanken der Chinesen geöffnet hatte, damit sie das Fa erkennen und erhalten können. Das führte dazu, dass die Chinesen äußerst klug geworden sind. Jedoch können sie diese Klugheit während der Verfolgung nicht zum Verständnis des Fa benutzen, sondern sie benutzen sie für Verbrechen. So werden Zhen, Shan und Ren während der Verfolgung gegen die Dafa-Jünger in diesen Jahren niedergeschlagen, bösartige Dinge werden gepredigt, sodass die Art und Weise der Verbrechen der Lebewesen auch äußerst heimlich und kompliziert geworden ist. Angesichts der realen Situation in China kann die Verbrecherbande der KP Chinas gar nichts unternehmen. Angesichts der Sünde, die sie selbst verursacht hat und der Kompliziertheit der Gesellschaft, ist sie überhaupt nicht mehr in der Lage, es wieder gutzumachen.

Ich habe dies gerade gesagt, weil ich heute wieder einmal hier sitze und euch das Fa erkläre. (Starker Beifall.) Es sind schon fünf oder sechs Jahre vergangen. Wenn ich heute hier das Fa erkläre, fühlt ihr euch vielleicht auch anders. Die Lernenden, die damals hier saßen und sich das Fa anhörten, fühlten sich vielleicht noch anders. Wir sind schon fast durch diese bösartige, grausame Verfolgung hindurch gekommen. Denn bei der Fa-Berichtigung werden die Faktoren der bösartigen, üblen KP Chinas in großer Anzahl, drastisch und schnell beseitigt. Sie sind so, wie ich es erklärt habe, einfach übel, einfach bösartig, einfach schlecht. Solange sie existieren, werden sie noch Schlechtes tun. An diesem Ort – China – wird die Hemmung durch die bösartigen Faktoren der üblen KP Chinas gegenüber den Bürgern sowie vielen Menschen auf der Welt zwar beseitigt, reduziert und verringert, sie hat zwar keine große Wirkung mehr, jedoch dauert die Verfolgung von Dafa-Jüngern immer noch an. Erst wenn sie vollkommen beseitigt ist, wird diese Verfolgung ein Ende haben. Diese bösartigen Faktoren der üblen KP Chinas werden mit Sicherheit bei der Fa-Berichtigung von Gottheiten beseitigt! (Starker Beifall.)

Die üble KP Chinas hat auch gesehen, dass sie selbst vor dem Zusammenbruch steht und sie das Spiel schon so gut wie verloren hat. Viele Menschen halten sich einen Ausweg offen, viele Menschen sind auch dabei, ihre Verbrechen bei dieser Verfolgung zu verdecken. Natürlich, es gibt noch viele Menschen, die aus den bösartigen Partei-Organen austreten wollen. All dies lässt selbst das hartnäckige Gefolge der üblen Partei verzweifeln und sich ängstigen, besonders der Austritt aus der Partei, mit den Austritten dringt bei ihnen die Angst durch Mark und Bein. Sie haben das Spiel schon so gut wie verloren, sie haben auch gesehen, dass all dies nicht mehr funktioniert. Egal, was für eine Haltung die gewöhnlichen Menschen haben, ob sie sich Sorgen um die chinesische Gesellschaft und das Volk machen, all diese Sorgen bringen nichts. Die Gottheiten haben seit alters her nie die Kontrolle über irgendein Volk und irgendeinen Menschen in der Menschheit gelockert. Wenn die Gottheiten Chaos in einer Gesellschaft haben wollen, so wird sie chaotisch sein. Wenn die Gottheiten einen Menschen wahnsinnig haben wollen, wird er wahnsinnig sein. Wenn die Gottheiten eine Gesellschaft stabil haben wollen, wird sie auch stabil bleiben. Selbst bei so einer großen Ausdehnung der üblen KP Chinas, wenn sie sich auflösen soll, wird sie innerhalb von ein paar Tagen aufgelöst. (Beifall.) Es kommt darauf an, ob die Gottheiten es so haben wollen. Ist das nicht so?

Alles in der menschlichen Gesellschaft wurde für die Fa-Berichtigung erschaffen. Alles von heute existiert auch nur für die Fa-Bestätigung meiner Dafa-Jünger. Merkt euch: Ihr erst seid die Prominenten der heutigen menschlichen Gesellschaft, ihr seid erst Lebewesen, die im Fokus aller Lebewesen stehen, ihr seid auch Lebewesen, die die Zukunft jedes Menschen auf der Welt bestimmen werden! (Beifall.) So ist für euch, also für die Dafa-Jünger, die Errettung aller Lebewesen sowie euch selbst gut zu kultivieren am allerwichtigsten. Es handelt sich dabei nicht nur um deine eigene Vollendung als ein Lebewesen, sondern um alle Lebewesen und um die Hoffnung, die noch mehr Lebewesen in euch gesetzt haben! So viel für heute. (Langer, starker Beifall.)

Im Moment geht es nur um die Dinge, die ihr gerade macht, deshalb darf ich nicht zu viel von anderen Dingen erzählen, sodass das, was ihr jetzt macht, verwässert wird. Das, was ihr jetzt macht, ist sehr wichtig, daher rede ich nicht mehr viel. Ich danke euch! (Starker Beifall.)

(Anm. der Redaktion: Aktualisiert Juli 2015)