Fa-Erklärung in der Hauptstadt der USA

Li Hongzhi, 22.07.2007

Der 20. Juli ist ein bedeutungsvoller Tag für uns, er wird in Zukunft in der Geschichte vielleicht eine sehr wichtige Rolle spielen. Seit der Verfolgung der Dafa-Jünger sind im Nu schon acht Jahre vergangen. In diesem Prozess sind die Dafa-Jünger sehr viele schwierige Wege gegangen, das war sehr hart. Am Anfang wusstet ihr nicht, wie ihr es machen und wie ihr mit dieser Verfolgung umgehen sollt, bis heute seid ihr euch allmählich klar darüber geworden, wie ihr es machen sollt. Ihr wisst nicht nur, wie ihr es machen sollt, die harte Lage der Verfolgung hat auch dazu geführt, dass ihr immer vernünftiger und klarer wurdet.

Unterschiedliche Lebewesen auf unterschiedlichen Ebenen haben unterschiedliche Verständnisse über diese Verfolgung. Manche sind der Meinung, dass dies ein Weg der Prüfungen ist, den ihr unbedingt gehen müsst. Manche sind der Meinung, dass sie dadurch verursacht wurde, weil die alten Faktoren im ganzen Kosmos davon betroffen sind. Manche sind der Meinung, dass dadurch ein Weg für die Dafa-Jünger gebahnt wurde. Die Lebewesen auf niedrigen Ebenen glauben, wenn das Aufrichtige auftritt, wird das Böse bestimmt eine sabotierende Wirkung ausüben. Egal wie es die Lebewesen auf unterschiedlichen Ebenen verstehen, ich möchte einfach meine Sache gut machen. Die Dafa-Jünger sollen eben ihren eigenen Weg gehen. Angesichts der sogenannten verschiedenen Prüfungen, verschiedenen dämonischen Schwierigkeiten und Störungen, seid ihr reifer geworden.

In der letzten Zeit brauche ich mir keine Sorgen mehr um viele Dinge zu machen, weil ihr schon reif geworden seid und schon wisst, wie ihr es machen sollt. Ihr habt in verschiedenen Projekten zur Errettung der Lebewesen vernünftig und aus eigenem Herzen viel Arbeit übernommen, außerdem habt ihr es sehr gut gemacht. So bin ich nicht mehr so besorgt wie am Anfang beim Einsatz gegen die Verfolgung, wo ich mich um alles Mögliche kümmern musste. Ich habe während des Einsatzes gegen die Verfolgung ununterbrochen den Weg der Dafa-Jünger zur Kultivierung und zur Errettung der Lebewesen korrigiert, damit ihr ihn gut und aufrichtig gehen und während der Verfolgung so gut wie möglich die wahren Umstände erklären könnt. So habt ihr zu jener Zeit öfters gesehen, dass ich verschiedene kurze Artikel veröffentlichen ließ, das Ziel war, euren Weg immer wieder zu korrigieren. In der letzten Zeit gab es relativ wenige solcher Artikel, weil ihr wirklich reif geworden seid, ihr wisst wirklich, wie ihr es machen sollt, so brauche ich mir auch nicht mehr so viele Sorgen zu machen. Momentan liegt eure Aufgabe darin, wie ihr es noch besser, noch effektiver und noch einflussreicher machen und noch mehr Menschen erretten könnt.

Neben dem, was ihr auf dem Weg zur letztendlichen Vollendung persönlich noch erleben und erschaffen sollt, ist die Errettung der Menschen im Moment eure wichtigste und größte Aufgabe. Wenn es diese Aufgabe nicht geben würde, so sage ich euch, wäre eure Kultivierung schon längst beendet. Als Dafa-Jünger habt ihr bei der Kultivierung schon das getan, was ihr tun sollt, aber während der Fa-Berichtigung sind einige Veränderungen vorgekommen. Zum Beispiel, die Menschen in der menschlichen Gesellschaft sind nicht mehr die gleichen Lebewesen, die damals von Gottheiten erschaffen wurden. Das Leben der Menschen wurde schon durch Gottheiten ersetzt. Oberflächlich gesehen sind das noch Menschen, in Wirklichkeit sind das Lebewesen aus unterschiedlichen Räumen und unterschiedlichen Ebenen. Das ist der Grund, warum die Menschen in der heutigen menschlichen Gesellschaft größere Weisheit und Fähigkeit besitzen als die Menschheit in irgendeiner anderen historischen Zeit. Man steht vor solchen Veränderungen, das hat es früher noch nie gegeben. Im früheren Arrangement sollte neben der Kultivierung der Dafa-Jünger am Ende ein Teil der Menschen als zukünftige Menschenrassen beibehalten werden, und in diesem Prozess sollte eine große Aussortierung stattfinden. Viele Dinge, die in den Prophezeiungen vorausgesagt wurden, sind in der früheren Geschichte bereits eingetroffen. Nur seit dem Anfang meiner Fa-Berichtigung hat sich dieser Abschnitt der Geschichte verändert, das ist auch einer der Gründe dafür. All diese Sachen haben sich verändert.

Was sollt ihr angesichts dieser Lebewesen tun? Vom Meister her gesehen, weiß ich, dass diese Menschen erlöst werden sollen, sie haben es verdient, erlöst zu werden. Außer den Drei-Weltkreisen sind alle riesigen Himmelskörper Gottheiten. Natürlich, wenn man aus den Himmelskörpern noch höherer Ebenen die Gottheiten unterschiedlicher Ebenen betrachtet, ist es eigentlich genau so, als wenn die Gottheiten die Menschen betrachten. In dem alten Himmelsgewölbe waren früher „Erschaffen, Erhalten, Verderben und Vernichten“ eine absolute Angelegenheit. Die Gesetzmäßigkeit des Kosmos ist nicht so wie es sich die Menschheit vorgestellt hat, sie ist gnadenlos. Diese Art Gesetzmäßigkeit geht auch über die Barmherzigkeit hinaus, die die Gottheiten bei der Erlösung der Menschen besitzen, das ist eben die Gesetzmäßigkeit. Es gibt zwar Gottheiten unterschiedlicher Ebenen, die in die Drei-Weltkreise herunter gekommen sind, sie sind mit dem festen Glauben an Dafa und die Fa-Berichtigung zur Menschheit gekommen. Sie sind alle gekommen, um das Fa zu erhalten und gleichzeitig das Dafa in seiner Verbreitungszeit zu unterstützen. Also egal von welcher Ebene diese Lebewesen gekommen sind, für sie ist dieser feste aufrichtige Gedanke schon äußerst wertvoll. Denn vom Horizont der Gottheiten her betrachtet sind die Menschen und die menschliche Gesellschaft extrem fürchterlich. Insbesondere können sie sehen, wie die Menschheit in ihrer schlechtesten Zeit aussieht. Sie wagten einfach so herunter zu kommen, das liegt daran, dass sie den festen Glauben an Dafa haben. Sie glauben, dass die Fa-Berichtigung mit Sicherheit gelingen wird, das Fa sie bestimmt erlösen kann, das Dafa bestimmt Erfolg hat (starker Beifall), und die Fa-Berichtigung bestimmt gelingen wird, deshalb wagten sie, mit himmelgroßem Mut zur Menschheit zu kommen. Hier meine ich nicht die Dafa-Jünger und nicht die Lernenden, die in unterschiedlichen Zeitphasen das Fa erhalten haben, was ich meine ist der jetzige, gesamte Zustand der Menschheit. In der menschlichen Gesellschaft haben sich viele Lebewesen und viele Dinge verändert. Angesichts solcher Lebewesen sollen wir dies tun und sie erretten.

Welche Lebewesen sind in der Zeit der Fa-Berichtigung, nämlich in dieser entscheidenden Zeit der Geschichte relativ wertvoll? Das sind diejenigen, die voller Zuversicht für Dafa sind und in der Praxis auch so handeln, solche Lebewesen sind wertvoll. Ob es nun von mir aus oder von der Verantwortung der Dafa-Jünger her betrachtet wird, wir haben alle die Verpflichtung, diese Arbeit zu machen. Daher sollen die Dafa-Jünger eben die Lebewesen erretten. Ihr habt in der menschlichen Gesellschaft sehr viele Projekte zur Errettung der Menschen erschaffen und viele Veranstaltungen gemacht, die so aussehen wie die der gewöhnlichen Menschen und ihr habt viel Arbeit gemacht, die aussieht, wie Angelegenheiten der gewöhnlichen Menschen, jedoch ist der Ausgangspunkt und das Ziel anders. Ob es nun die Medien oder die Web-Seiten sind, ihr habt auch verschiedene Methoden der menschlichen Gesellschaft benutzt, um all dies zu präsentieren, in Wirklichkeit seid ihr alle dabei, Menschen zu erretten. Egal was ihr macht, ihr tut das für die Menschen auf der Welt. Es sieht so aus, als ob ihr um Hilfe bittet, in Wirklichkeit seid ihr dabei, sie zu erretten. Egal ob es um die finanzielle, personelle, um Materialien und andere Hilfen geht, einschließlich der Erklärung der wahren Umstände für die Regierungen verschiedener Länder und die Kontakte mit Organisationen in der Bevölkerung oder die Kommunikationen in verschiedenen Branchen der Gesellschaft, das alles tut ihr nicht für Falun Gong selbst, auch nicht für eure persönliche Kultivierung. Eure Kultivierung hat damit nichts zu tun. All dies hat zum Ziel, Menschen zu erretten. Wenn ihr Kontakt mit den Menschen habt, seid ihr dabei, sie zu erretten. Durch die Erklärung der wahren Umstände lasst ihr den Unterstützer von den wahren Umständen Kenntnis erhalten, das ist die Errettung der Menschen. Auch die positiven Auswirkungen beim Informieren über die wahren Umstände dienen dazu, Menschen zu erretten. Das bedeutet auch, wenn dies dazu geführt hat, dass die gewöhnlichen Menschen ihr Verständnis zeigen und ihre Unterstützung anbieten, so dient die Wirkung dieser Unterstützung auch dazu, Menschen zu erretten. Sogar ob man bei der Arbeit Erfolg oder Misserfolg hat, man ist immer noch dabei, Menschen zu erretten und die wahren Umstände zu erklären. Das ist nämlich etwas, was die Dafa-Jünger tun. Wenn ihr dies nicht tun solltet, wäre die Kultivierung der Dafa-Jünger schon beendet, deshalb ist alles, was ihr jetzt tut, auf alle Lebewesen ausgerichtet.

In der letzten Fa-Erklärung habe ich auch darüber gesprochen, dass die persönliche Vollendung der Dafa-Jünger keine Frage mehr ist. Zu der Zeit haben viele das vielleicht nicht so gut verstanden. In Wirklichkeit ist es genauso gemeint. Natürlich, in diesem Prozess scheint es so zu sein, als ob der letzte Weg, den die Dafa-Jünger gehen sollen, hinausgezögert worden wäre. Daher scheint es so zu sein, als ob die persönliche Erhöhung etwas langsamer ist, aber dies hat keinen Einfluss auf euch. Bei dieser Arbeit an sich, seid ihr schon dabei, noch größere mächtige Tugend zu errichten, das ist einfach großartig. Denn das tut man ganz und gar für alle Lebewesen, nicht für die eigenen Vorteile, das tut man nicht nur für die persönliche Kultivierung.

In diesem Prozess mit viel Arbeit gab es auch viele Dinge, die nicht zufriedenstellend sind, es gibt auch Menschen, sogar Lernende, die kein Verständnis dafür haben. Denn es gibt immer welche, die fleißig vorankommen und andere, die nicht fleißig vorankommen. Es gibt immer wieder neu eingestiegene Lernende und Lernende in unterschiedlichen Umgebungen, deshalb haben sie auch unterschiedliche Erkenntnisse und Meinungen. Besonders die Lernenden, die aus dem Festland Chinas gekommen sind, haben völlig verdrehte Gedanken, die unter starkem Druck in der Partei-Kultur und in den, durch die Partei-Kultur entarteten zwischenmenschlichen Beziehungen, gebildet wurden. Nachdem die Lernenden – nicht nur die Lernenden, sondern auch die gewöhnlichen Menschen - aus dem Festland Chinas in die internationale Gesellschaft gekommen sind, haben sie bemerkt, dass die Menschen in einer normalen menschlichen Gesellschaft ganz anders denken und sich ganz anders verhalten, als die Menschen auf dem Festland Chinas. Diese haben sich sogar schon an die Lebensweise und an die angespannten zwischenmenschlichen Beziehungen in der Partei-Kultur gewöhnt. Nachdem sie in die internationale Gesellschaft gekommen sind, halten sie die Menschen im Ausland sogar für sehr dumm. Die Ausländer können ihre Lebensweise, Gewohnheiten und zwischenmenschlichen Beziehungen nicht verstehen. In Wirklichkeit entspricht der Zustand der internationalen Gesellschaft erst den richtigen zwischenmenschlichen Beziehungen. Du brauchst dir nicht so viele Gedanken wegen der menschlichen Beziehungen zu machen und brauchst nicht so schlau in diesem Bereich zu sein. Das sind die richtigen Menschen.

Egal wie klug und wie schlau du auch immer bist, du hast in Wirklichkeit das gleiche Ende. Du hältst jemanden für dumm, also du findest ihn sehr dumm und sehr einfach und den anderen für sehr schlau, egal wie du deinen Lebensweg gehst, am Ende bleibt es das gleiche. Es wird auf keinen Fall durch die Schlauheit eines Menschen etwas verändert. Es wird auch auf keinen Fall etwas verändert, nur weil er einfach ist. Durch die Schlauheit kann man sich selbst nur verschlechtern, während man Karma erzeugt, rutscht man weiter nach unten. Die Anspannungen der Umgebung und in sich selbst führen zu einer komplizierten Psyche, durch die komplizierten Gedanken wird man nur noch schlechter.

Wenn ich bis hierhin geredet habe, so rede ich noch über etwas mehr. In der letzten Zeit sind nach und nach einige Lernende vom Festland Chinas gekommen. Ihr sollt möglichst viel mit den Lernenden außerhalb Chinas kommunizieren, aus dem Herzen heraus austauschen und über euch selbst klar aufklären. Die Lebensweise in der internationalen Gesellschaft ist erst die richtige menschliche Lebensweise, zu mindestens ist das die Lebensweise der Menschen in der heutigen Zeit. Im Vergleich zu den Menschen der alten Zeiten, die keine moderne Wissenschaft beherrschten, ist das natürlich völlig anders, in jener Zeit war es noch besser. Jetzt sprechen wir nur von der Gegenwart, von der jetzigen gesellschaftlichen Form her gesehen, kann man sagen, dass es relativ normal ist. Daher sollt ihr euch in dieser Hinsicht mehr mit den Lernenden außerhalb Chinas austauschen. Ihr sollt nicht immer in der Denkweise der Partei-Kultur auf dem Festland Chinas mit dieser Gesellschaft umgehen. Früher waren auch viele Menschen vom Festland Chinas gekommen, erst nachdem sie eine sehr lange Zeit im Ausland lebten, haben sie sich allmählich korrigiert. Als ein Dafa-Jünger sollst du das Fa bestätigen und die Sache tun, die man als ein Dafa-Jünger tun soll. Du kannst keine lange Zeit in Anspruch nehmen, um dich zu verändern, dafür gibt es nicht so viel Zeit. Besonders einige Lernende, die es in China nicht gut gemacht und Fehler gemacht haben, versucht schnell nachzuholen, die Fa-Berichtigung ist noch nicht beendet. Natürlich für die neuen Lernenden ist das kein großes Problem, so denke ich. Lernt mehr das Fa, versucht, möglichst den Schritt mitzuhalten und mit der Situation der Fa-Berichtigung Schritt zu halten.

Natürlich, ihr habt schon so lange Wind und Sturm erlebt, die Dafa-Jünger haben in der menschlichen Gesellschaft tatsächlich schon sehr viele Menschen errettet. Ihr habt tatsächlich den Einfluss durch das Gift, das die Medien der KPCh seit dem 20. Juli 1999 in die ganze Welt verbreitet haben, berichtigt. Zu jener Zeit übernahmen alle Medien auf der ganzen Welt die Propaganda von den Sprachrohren der verräterischen Partei auf dem Festland Chinas, das ist nichts anderes als Propaganda für ihre Verfolgung zu machen. Die Menschen in der westlichen Gesellschaft sind sich über diesen Punkt nicht so klar. Sie können sich nicht vorstellen, dass diese verräterische Partei so böse ist, sie haben auch keine klaren Erkenntnisse über diese verräterische Partei. Aber angesichts der Verleumdung durch so eine große und weltweite Maschinerie, die für negative Propaganda sorgte, war der Druck wirklich sehr stark. Die Dafa-Jünger, besonders die langjährig Lernenden haben sich jedoch nicht abschrecken lassen. Außerdem sind die Dafa-Jünger in der internationalen Gesellschaft genauso großartig. Am Anfang wussten sie bloß nicht wie sie es machen sollten, später sind sie allmählich klar und vernünftig geworden, sie wissen schon, wie sie damit umgehen sollen. In dieser Zeitphase haben sich viele Menschen Gedanken darüber gemacht: Ist Falun Gong wirklich so wie die verräterische Partei behauptet hat? Ist eigentlich der Kultivierungsweg, den ich lerne, aufrichtig oder nicht? Angesichts der Verleumdung durch das Böse haben sich natürlich viele Lebewesen eine Zeit lang Gedanken gemacht. Wie auch immer, letztendlich haben die Dafa-Jünger alles sehr gut gemacht, die meisten von ihnen sind durchgekommen. Außerdem haben sie entsprechend der Strömung der Fa-Berichtigung mitgeholfen, sodass sich die ganze Lage verändert hat, und zwar so weit, dass die Sprachrohre, die völlig unter der Kontrolle der verräterischen Partei stehen, es letztendlich nicht mehr wagen, uns in der internationalen Gesellschaft zu verleumden. Sie wagen nicht mehr, weitere Lügen zu verbreiten, denn sie wissen, dass die Dafa-Jünger, die sie konfrontieren dazu fähig sind, sie zu entlarven. Sobald die verräterische Partei wieder irgendwelche Lügen verbreitet oder wieder etwas Schlechtes macht, werden die Dafa-Jünger dies sofort auf der ganzen Welt entlarven und aufklären, damit die ganze Welt das Böse klar erkennt, gleichzeitig werden sie noch mehr Menschen darüber informieren. Ob sie uns nun verleumdet oder etwas Schlechtes tut, das bedeutet nichts anderes, als dass sie der ganzen Welt ihre Boshaftigkeit zeigt. Gleichzeitig macht sie Propaganda für Falun Gong und vergrößert damit den Einfluss von Falun Gong unter den Menschen auf der ganzen Welt. Alles was sie macht, dient dazu, Propaganda für uns zu machen.

Eigentlich was auch immer die alten Mächte tun, die Beziehung der gegenseitigen Förderung und Hemmung im Kosmos bleibt einfach so. Was auch immer sie tun, sie machen dabei Werbung für die Dafa-Jünger. Wie zum Beispiel bei vielen Projekten, an denen die Dafa-Jünger arbeiten, sobald das Böse stört, treten auch die aufrichtigen und barmherzigen Kräfte auf. So ist es auch bei allem, was die schlechten Menschen tun. Sobald sie uns verleumden, etwas Schlechtes tun oder Störungen verursachen wollen, das an sich dient schon dazu, unseren Einfluss zu vergrößern.

In diesen Jahren hat die verräterische Partei viele unserer Sachen durch ihre Propaganda verbreitet. Ob es um die von Dafa-Jüngern betriebenen Web-Seiten, Fernsehsender oder ob es um die Zeitung „Epoch Times“ geht, bei vielen Sachen hat man so etwas erlebt. Besonders die Gala (Die Gala zum chinesischen Neujahr vom NTDTV und die Welttournee) im letzten Jahr, am Anfang gab es nur wenige Menschen, die davon erfahren haben. Sie [die Partei] machte jedoch überall ihre Propaganda, um überall den Besuch von Menschen zu behindern, sie hat noch feiner gearbeitet als die Dafa-Jünger (alle lachen), und hat noch mehr Menschen kontaktiert als wir. (Alle lachen, Beifall.) Das typische Beispiel ist die Aufführung in Canberra, Hauptstadt von Australien, sie hat alle Abgeordneten angerufen und Briefe an sie geschickt, damit sie die Gala nicht besuchen, sie glaubt, dass die Menschen auf der ganzen Welt nicht wissen, wie die KPCh ist und dass alle auf sie hören würden. So eine Reichweite und so eine Größe des Einflusses der Propaganda konnten die Dafa-Jünger zu jener Zeit noch nicht erreichen. Am Ende sind alle Abgeordneten gekommen. (Alle lachen, starker Beifall.) Zum Schluss sagten sie mit Humor: „Wir können ein Parlament einberufen, bevor wir die Gala besuchen.“ (Alle lachen, Beifall.) Auch in Ottawa in Kanada gab es so eine dramatische Szene.

Natürlich, aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, möchte ich euch mit dem, was ich erklärt habe, eigentlich sagen, der Grund, dass die Geschichte des alten Kosmos bis heute andauert und bis zu diesem Schritt kommen konnte, dass alle Lebewesen und die Menschheit bis heute existieren können, liegt daran, dass sie auf ihre Errettung warten. Mit anderen Worten, es wird darauf gewartet, dass die Dafa-Jünger ihre mächtige Tugend errichten und gleichzeitig sollen die Dafa-Jünger ihre Fähigkeit zur Errettung aller Lebewesen zeigen. Wurde so diese Bühne nicht für die Dafa-Jünger hinterlassen? (Starker Beifall.) Es ist bestimmt so. Also jeder schlechte Mensch kann seine schlechten Dinge tun, er kann Störungen verursachen, aber die Wirkung, die er erzielt hat, dient bestimmt dazu, den Dafa-Jüngern, die alle Lebewesen erretten, zu helfen. (Beifall.) Das ist nicht die Absicht der schlechten Menschen, das ist nicht etwas was sie wollen. Aber sobald sie sich einmal bewegen, wird diese Wirkung erzielt, das ist unvermeidlich.

Das bedeutet auch, wie die Situation der Menschheit in der Realität auch immer aussieht, wie willkürlich das Böse auch immer ist, alle Menschen, die auf diese Welt gekommen sind, warten darauf, von euch errettet zu werden! (Beifall.) So sind die schlechten Geschehnisse dazu da, um die Dafa-Jünger zu prüfen, damit sie noch mehr mächtige Tugend errichten können. (Beifall.) Wenn ich es so erkläre, seid ihr dann noch klarer in den Gedanken. Egal auf welche konkreten Schwierigkeiten ihr stoßt, obwohl sie genauso aussehen wie in der Art und Weise der gewöhnlichen Menschen und ähnlich sind, wie die Schwierigkeiten der gewöhnlichen Menschen, in Wirklichkeit, wenn ihr in aller Ruhe dies betrachtet und einmal auf den Weg, den ihr hinter euch habt, zurückblickt, war dies nicht immer der Fall? Ja. Denn für diese Sache, die ich mache, habe ich mein Arrangement, es ist auch nicht so, dass die ganze Menschheit Falun Gong lernen soll. Diese Sache, die ich mache, wird in zwei Schritte aufgeteilt. Es soll die Zeit der Fa-Berichtigung geben, dann soll es auch Dafa-Jünger in der Zeit der Fa-Berichtigung geben. Wenn die Zeit der Fa-Berichtigung vorbei ist, kommt die Zeit, in der das Fa die Menschenwelt berichtigt, das sind zwei Schritte. In der Zukunft, also in der Zeit, in der das Fa die Menschenwelt berichtigt, gibt es auch Dafa-Jünger in der Zeit der Fa-Berichtigung in der Menschenwelt, sie haben nicht die gleiche mächtige Tugend wie die Dafa-Jünger in der Zeit der Fa-Berichtigung, es sind jedoch zwei Phasen.

Also in diesem Prozess, nämlich in der Zeit der Fa-Berichtigung stehen die Dafa-Jünger vor der Verantwortung zur Errettung der zukünftigen Lebewesen. Wenn es nicht der Fall gewesen wäre, dass Lebewesen hoher Ebenen herunter kamen, um das Fa zu erhalten, dann bräuchten die Dafa-Jünger diese Arbeit nicht zu machen. Aber sobald die Auswechselung durch die Lebewesen hoher Ebenen stattgefunden hatte, zeigte sich offensichtlich die Wichtigkeit dieser Sache und die der Errettung der Menschen. Wenn es nicht der Fall wäre, sondern es eine normale menschliche Gesellschaft wäre, würde es auch in zwei Schritte aufgeteilt sein. Warum? Der Grund liegt darin, bei der großen Aussortierung der Menschheit werden einige gute Menschen als zukünftige Menschenrassen beibehalten, gleichzeitig soll in der Zeit der Fa-Berichtigung in der Menschenwelt die Ehre für Dafa erschaffen werden, womit die Menschheit es dem Dafa vergelten wird, das heißt, es wird eine Blütezeit des Dafa in der menschlichen Gesellschaft geben, das wird sich in der Geschichte zwangläufig ergeben. Die Menschen müssen dankbar sein. Die Fa-Berichtigung kann am Ende hier abgeschlossen werden, das ist auch ein Glück für die Menschheit.

Obwohl der fleischliche Körper eines Menschen ohne Ur-Geister gar nichts ist, kann er trotzdem sehr viele Informationen in sich tragen, ein neu erschaffener Körper wird bestimmt nicht so sein. Ein neu erschaffener Mensch ist genauso wie ein weißes Blatt Papier, angesichts dieser Welt hat er einen leeren Kopf. Was die Erkenntnisse über die Natur angeht, hat er keine vollständigen Gedanken und nicht die Grundeinstellung eines Menschen, er kennt auch keine Begriffe, mit denen ein Mensch unterschiedliche Verhaltensweisen in der materiellen Welt versteht. Er kennt nicht die unterschiedlichen Theorien, die in dieser Menschheit entstanden sind, und auch nicht die unterschiedlichen Normen der Menschen. Die Chinesen in dieser Phase haben die „Gutherzigkeit, Treue, Höflichkeit, Weisheit und den Glauben“ als Norm, auch im Westen gibt es eine Norm für das menschliche Verhalten usw., es gibt vielerlei Dinge, all dies kann ein neu erschaffener Mensch nicht verstehen. Die Menschheit hat in der Gesellschaft eine lange Zeit und eine lange Geschichte durchlaufen, so erst haben die Menschen sich selbst angereichert. Ich habe gerade erklärt, es sind nicht die Informationen, die die Ur-Geister in sich tragen, sondern die der fleischliche Körper in sich trägt. Besonders die heutigen Menschen, wenn sie auf etwas stoßen, werden sie nicht sehr extrem darauf reagieren. Wenn sie auf etwas Schlechtes stoßen, werden sie nicht sofort in Panik geraten; wenn sie auf etwas Gutes stoßen, werden sie auch nicht sofort hocherfreut sein. Ein Mensch ohne gedanklichen Inhalt wird jedoch so reagieren. Nach sehr langer Zeit sind die Menschen schon ruhiger und ausgeglichener geworden. Das liegt nicht nur an den Gedanken eines Menschen, das hat auch unmittelbar mit dem fleischlichen Körper eines Menschen zu tun. Was den fleischlichen Körper eines Menschen anbelangt, er ist bis zum heutigen Schritt der Geschichte gekommen. Wenn alle schlechten Dinge weggewaschen und beseitigt sind, ist der feine und schöne menschliche Körper wirklich ein Meisterwerk. Er ist wirklich ein Meisterwerk, das die Geschichte des Kosmos erschaffen hat und geschätzt werden soll. (Beifall.)

Das bedeutet auch, in dem langen Prozess der Entwicklung der Himmelssysteme im Kosmos wurden tatsächlich viele sehr gute Lebewesen sowie verschiedene wertvolle Faktoren erschaffen. Wenn sie neu erschaffen würden, würden sie auch nicht mehr so sein. Das ist einer der wichtigen Faktoren, warum die Fa-Berichtigung stattfinden soll. Wenn es nichts mehr in diesem Kosmos geben und alles neu anfangen würde, egal was man im Prozess der Entwicklung tut, auch mit der gleichen Geschichte würden die Lebewesen absolut nicht mehr so sein wie die heutigen Lebewesen. Es ist unmöglich, dass sie gleich sind, deshalb finden alle Gottheiten im ganzen Kosmos, dass die Geschichte, die man hinter sich hat, einfach wertvoll ist.

Ich habe öfters gesagt, dass ich den Ausgang am Ende nicht für so wichtig halte. Was in der Fa-Berichtigung vollbracht wird, ist zwangsläufig. Egal wie abenteuerlich es in der Fa-Berichtigung ist, der Ausgang ist zwangsläufig so, deshalb lege ich keinen Wert darauf, denn sie wird zwangsläufig gelingen. Was ich am meisten schätze, ist der Prozess. Alle Prozesse eines Lebewesens sind erst das Ganze dieses Lebewesens. Der ganze Prozess der Fa-Berichtigung ist am wertvollsten, dies umfasst nämlich alles im Kosmos und ist die großartigste Angelegenheit. Der Prozess der Fa-Berichtigung ist sehr wichtig, deshalb darf man die alten Mächte sich nicht beliebig einmischen lassen. Besonders wenn es um die Fa-Berichtigung geht, warum bestehe ich so sehr auf dem Weg, den ich gehen möchte? Der Grund liegt darin, dass dies der Erschaffung der Zukunft dient. Alles was ich im Kosmos getan habe, hat verdient, am meisten geschätzt zu werden. Das ist etwas, was ich in Zukunft bestätigen und anerkennen werde. Das, was ich nicht haben möchte, darf nicht anerkannt werden und kann nicht bestätigt werden, denn das gehört zur Schande. Während der Fa-Berichtigung, egal auf welche dämonischen Schwierigkeiten oder Angriffe ich stoße, können sie meinen Willen und das, was ich tun möchte, nicht verändern. (Starker Beifall.)

Seit der letzten Fa-Konferenz ist bald wieder ein halbes Jahr vergangen. In diesem halben Jahr habt ihr es sehr gut gemacht. Die Situation entwickelt sich sehr schnell. Wenn es immer weniger bösartige Lebewesen gibt, verändern sich auch die Gedanken der Menschen auf der Welt, die Gesellschaft und alle Lebewesen. Die Lebewesen, von denen ich spreche, beziehen sich eigentlich nicht nur auf die Menschheit. Alle Gegenstände, ob die moderne Wissenschaft sie für organisch oder anorganisch hält, haben eigentlich Leben. Alles sind Lebewesen. „Alle Lebewesen“, von denen wir sprechen, beziehen sich eigentlich auf alles mit Leben. Die Veränderung aller Lebewesen verkörpert den Erfolg der Dafa-Jünger im Prozess der Fa-Berichtigung. Durch das Verhalten der Dafa-Jünger in der ganzen Zeit der Fa-Berichtigung wird auch die Ehre der Dafa-Jünger in der Zeit der Fa-Berichtigung vollkommen bestätigt, das ist großartig. Was im nächsten Schritt gemacht werden soll, soll noch besser gemacht werden. Geht den letzten Weg gut und macht es noch besser, was gemacht werden soll. Ihr sollt nicht schon zufrieden sein, nur weil ihr etwas getan habt. Es gibt noch so viele Lebewesen, die wir noch nicht errettet haben, ihr müsst in der beschränkten Zeit noch größere mächtige Tugend errichten, damit ihr am Ende keine Reue wegen dieser Sache habt. So wünsche ich euch, es noch besser und noch großartiger zu machen.

Natürlich, bei der Kultivierung habt ihr selbst noch viele Schwächen, ich habe auch einige besonders auffallende Schwächen gesehen. Ich habe immer noch nicht darüber gesprochen, auch jetzt möchte ich nicht darüber sprechen, obwohl die Mängel sehr groß sind. Aber in der Fa-Berichtigung haben manche davon die Wirkung erzielt, Störungen vorzubeugen. Wenn davon die Rede ist, sollt ihr nicht irgendetwas vermuten. Du sollst nicht denken, dass dein Mangel beibehalten werden soll (der Meister lächelt), ich habe nur einige Probleme gesehen, aber am Ende werde ich diese Dinge für euch lösen.

Wie auch immer, ihr sollt die letzte Arbeit noch besser machen und noch größere mächtige Tugend errichten. Das tut ihr nicht für mich, auch nicht für die Fa-Berichtigung, sondern für euch selbst. (Starker Beifall.) Die zukünftigen Lebewesen werden euch dankbar sein. (Beifall.) Lasst euer Leben im zukünftigen Kosmos noch mehr glänzen. (Langer und starker Beifall.)

(Anm. der Redaktion: Aktualisiert August 2007)