Falun Dafa Minghui.org www.minghui.org Druckversion

Eine Szene in einem Traum: Beeil dich und kehre zu Dafa zurück

22. Oktober 2014 |   Von Xiao Lian, einem Praktizierenden aus der Provinz Liaoning, China

(Minghui.org) Als ich eines Morgens aufwachte, erinnerte ich mich sehr klar an einen Traum, den ich in dieser Nacht hatte. Ich träumte von vielen Leuten, die alle das Buch Zhuan Falun(Li Hongzhi) hielten. Es gab vier junge Mädchen. „Jemand hat uns gebeten, zur Lehrstunde der kommunistischen Partei zu gehen“, sagte eines von ihnen. „Zu welcher Parteilehrstunde zu gehen?“, antwortete ein anderes Mädchen. „Dieses Buch ist so gut, warum willst du zu ihren Lehrstunden gehen? Wir sollten die Dinge nach dem Maßstab dieses Buches tun ”, während sie mit spitzem Finger auf das Buch Zhuan Falundeutete.

Dann erschien ein junger Mann vor ihnen, der auch ein Zhuan Falun hielt. Ein Berg in der Nähe war mit einem lodernden Feuer bedeckt. Der junge Mann hatte einen bösen Blick und warf das Buch ins Feuer. Der Berg sendete sofort Tausende starke goldene Lichtstrahlen aus, die das Buch in der Höhe hielten. Bald danach verwandelte sich das Buch in das Abbild des Meisters. Der barmherzige Meister stand auf dem Berg. Die Kasaya des Meisters strahlte in glänzendem Gold. Keine Worte können die Farbe der Kasaya genau beschreiben. Der Meister hielt seine Hand aufrecht vor seiner Brust, sein Gesicht war heilig und ernst.

Ich sah die Hand des Meisters Strahlen des goldenen Lichtes aussenden, und das Licht verwandelte sich in eine Gottheit. Die Gottheit nutzte ihre Energie, um sich in einen Drachen zu verwandeln und wickelte sich dann um den Körper des jungen Mannes. Der Drachen brachte ihn dann in die Welt des Drachenkönigs. Dieser Mann war eine Gottheit in dieser Welt gewesen, bevor er zur Erde hinuntergestiegen war. Er saß auf seinem ursprünglichen Sitz mit einem kleinen, auf seinem Kopf zusammengerollten Drachen. Es war eine schöne Welt.

Ich sah ruhig zu und dann erschienen vier männliche Gottheiten. Sie hoben den Mann hoch und gingen zu einer großen Tür. Die Tür öffnete sich und er wurde nach innen geworfen. Die Tür führte zur Hölle.

Eine Szene in einem Traum: Beeil dich und kehre zu Dafa zurück

In demselben Traum sah ich den Meister, wie er einen Vortrag auf einer Fa-Konferenz hielt. Der Meister hatte gesagt, dass bald alles zu Ende sein werde. Die Zeit sei fast um. Wie viele Praktizierende hätten nicht getan, was sie tun sollten. Die Zeit sei hinausgezögert worden. Er sagte, dass er bis zum Ende bei ihnen bleiben werde, und dass er wieder nach ihnen sehen würde.

Ein Praktizierender saß neben mir und fragte: „Wie vielen Praktizierenden hast du geholfen, zu Dafa zurückzukehren?” Ich schüttelte meinen Kopf und sagte zu meiner Mutter: „Alle unsere Verwandten haben entweder die Praktik verlassen oder sind auf Abwege geraten. Sie sind in einer gefährlichen Situation. Wie hart habe ich versucht, ihnen in all diesen Jahren zu helfen. Aber ich kann nichts tun.” In dem Moment kam der Meister zurück mit Praktizierenden an der Hand.

Durch diese Szene wachte ich auf. Ich denke, dass das Ende der Fa-Berichtigung sehr nah ist. Diejenigen, die das Fa erhalten haben, aber zu Dafa noch nicht zurückgekehrt sind, werden zu einem „schwierigen“ Ende kommen.

Obwohl ich es einen Traum nenne, kann ich auch sagen, dass es kein Traum war, weil die Szene so lebhaft war. Der Grund, dass ich diesen Bericht geschrieben habe, besteht in der Hoffnung, ehemaligen Praktizierenden zu helfen, zu Dafa zurückzukehren.

Ehemalige Praktizierende, kommt bitte schnell zurück! Die Zeit wird durch das enorme Erdulden des Meisters für uns verlängert, um errettet zu werden. Bitte beeilt euch und kehrt zu Dafa zurück!