(Minghui.org) Ich bin ein Falun Dafa-Praktizierender aus dem Landkreis Bianyuan in der Provinz Sichuan. Das Seminar des Meisters besuchte ich am 11. Juni 1994 in der Stadt Zhengzhou, Provinz Henan.

Bevor ich Falun Dafa praktizierte, war ich sehr krank. Ich hatte viele gesundheitliche Probleme und litt überall an Schmerzen. Ich versuchte es mit der westlichen Medizin, mit chinesischen Kräutern, Akupunktur und mit allen möglichen Verschreibungen, aber alles ohne Erfolg.

Eines Tages fragte mich ein Freund: „Hast du schon von diesem bekannten Qigong gehört, das Krankheiten heilen kann?“ Sofort als ich das hörte, fragte ich, wann und wo ich einen Vortrag darüber besuchen könne.

Man sagte mir, dass es Falun Gong heiße und der Meister Herr Li Hongzhi sei. Er würde am 11. Juni 1994 in der Stadt Zhengzhou in der Provinz Henan einen Vortrag dazu halten. Als ich das hörte, war ich sehr glücklich. Zusammen mit drei Freunden entschied ich mich, direkt nach Zhengzhou zu fahren, um mir den Vortrag von Meister Li anzuhören.

Am frühen Morgen des ersten Tages sahen wir, wie ein ein kranker Mann auf dem Rücken eines Mannes zur Vortragshalle getragen wurde. Zwei weitere Personen stützten ihn zusätzlich von den Seiten und ein Dritter klopfte ihm leicht den Rücken. Die Haut des Kranken sah gelb aus.

Ein Sicherheitsbeamter stoppte sie und sagte: „Ihr dürft da nicht rein, ihr dürft da nicht rein!“

Wir gingen weiter und betraten die Vortragshalle. Es war ein Gymnasium mit Platz für 3000 bis 4000 Menschen. Es war harmonisch und ruhig. Um ca. 9 Uhr am Morgen erschien dann ein großer, gutaussehender, junger Mann auf der Bühne. Es gab einen tosenden Applaus. Es war Herr Li Hongzhi!

Der Meister stellte sich und die Besonderheiten von Falun Dafa vor und begann dann mit dem Unterricht. Der Vortrag des Meisters war leicht zu verstehen, ich hörte genau zu und verstand es mit dem Herzen. Noch nie hatte ich mich so wohl gefühlt. Ich war sehr aufgeregt und teilte meine Gefühle meinen Freunden mit.

Am nächsten Tag waren wir schon sehr früh bei der Vortragshalle. Zu unserer Überraschung sahen wir den Kranken vom Vortag dort sitzen. Wir konnten unseren Augen nicht trauen und fragten ihn, was passiert sei.

Er erzählte: „Wir warteten gestern früh morgens auf den Meister, damit er mich heilt.
Als ich ihn sah, kniete ich mich nieder. Der Meister sagte zu mir: .Steh auf!‘ Ich war verunsichert, denn ich konnte nicht ohne Hilfe stehen. Der Meister sagte: ,Es ist in Ordnung, du kannst selbstständig aufstehen.‘ Ich war überrascht, als ich ohne Hilfe aufstehen konnte. Dann ermutigte mich der Meister: ,Geh jetzt von ganz alleine zur Vortragshalle.‘ Ich schaute den Meister an und dann meine Familie. Ich fragte mich: ,Bin ich geheilt?‘ Schließlich ging ich hinein. Meine ganze Familie war außer sich und wir hatten alle Tränen in den Augen.“

Der Meister gab zehn Vorträge in acht Tagen. Jeden Tag lernten wir nach dem Vortrag die Übungen. Ein Praktizierender machte die Übungen vor und der Meister erklärte sie. Der letzte Tag stand für Fragen zur Verfügung.

Während der Vorträge verstand ich, dass die Menschen aufgrund ihres Karmas leiden. Es wird durch die schlechten Dinge verursacht, die wir in unseren Vorleben getan haben.

Der Meister sagte:

Leiden zu ertragen, ist nun einmal Karma-Schuld zu begleichen …“ (Li Hongzhi 1996, Zhuan Falun, Lektion 1: Menschen wirklich zu hohen Ebenen anleiten, Seite 4)

Die acht Tage vergingen wie im Fluge. Meine Schmerzen verschwanden, ohne dass ich mir dessen bewusst war. Es war wirklich unglaublich. Kein Wunder, dass so viele Menschen aus dem ganzen Land kamen, um diesen Vortrag zu besuchen.

Nachdem ich nach Hause zurückgekehrt war, hatte ich manchmal noch Schmerzen, aber sie wurden immer weniger.

Der Meister sagte:

„Wir sprechen hier auch nicht von Heilung, aber wir sprechen von der ganzheitlichen Regulierung des Körpers der Lernenden, damit du praktizieren kannst. Wenn du einen kranken Körper hast, kann sich überhaupt keine Kultivierungsenergie bei dir entwickeln“ (Li Hongzhi 1996, Zhuan Falun, Lektion 1: Menschen wirklich zu hohen Ebenen anleiten, Seite 11)

Durch die Kultivierung im Dafa verschwanden alle meine Krankheitssymptome, jetzt bin ich voller Energie. Meine Kollegen sagen, dass ich ein anderer Mensch geworden bin! Ich schätze mich sehr glücklich, dass ich persönlich den Vortrag des Meisters besuchen konnte.