(Minghui.org) Am 22. Juli 2015 organisierten Falun Gong-Praktizierende eine Veranstaltung auf dem Hviezdoslav Platz, einem beliebtem Touristenziel in Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei. Damit wollten sie auf die grausame Verfolgung von Falun Gong in China aufmerksam machen, die am 20. Juli 1999 begann und seit 16 Jahren anhält.

Die Spruchbänder der Praktizierenden zogen die Aufmerksamkeit vieler Passanten an, sowohl von Einwohnern Bratislavas als auch von Touristen. Viele hielten an und zeigten Interesse an den Vorgängen in China. Einige Touristen aus China machten Fotos von den Praktizierenden, die die Übungen vorführten, oder auch von dem Spruchband mit den Worten: „Stellt Jiang Zemin vor Gericht.“ Einige hatten den Mut, nach weiteren Informationen zu fragen.

Touristen bekommen hier Informationen über die Verfolgung.

Menschen unterschreiben eine Petition, die das Ende der Verfolgung verlangt.

Touristen aus den USA, Kanada, Spanien, Portugal, Brasilien, den Niederlanden und Großbritannien unterschrieben eine Petition, die das Ende der Verfolgung verlangt. Ein örtlicher Polizist war sehr interessiert an den Tatsachen der Verfolgung. Als er erfuhr, dass gegen den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), Jiang Zemin, der die Verfolgung von Falun Gong in China begann, im Ausland und in China Strafanzeige erstattet wird, unterschrieb er ebenfalls die Petition.

Ein Tourist aus den Niederlanden sagte: „Ich bin überrascht, wie wenig Informationen über die Verfolgung es gibt. In den Niederlanden wird nur selten in den Medien davon berichtet. Was in China geschieht ist entsetzlich. Ich wünsche euch alles Gute bei euren Bemühungen!“

Eine Passantin fragte: „Können Sie mir Informationsmaterialien auf Chinesisch geben? Mein Kollege ist Chinese und ich möchte sie ihm zum Lesen geben.“

Ein Tourist aus Vancouver, Kanada, sagte, dass er ziemlich viel über die Verfolgung wisse, weil er in Kanada oft ähnliche Veranstaltungen gesehen habe, einschließlich Demonstrationen vor dem chinesischen Konsulat in Vancouver. Er wünschte den Praktizierenden alles Gute und dass die Verfolgung bald beendet werde.