(Minghui.org) Zwischen September und Dezember 2015 wurden in Langfang in der Provinz Hebei auf Formularen zur Unterstützung der Strafanzeigen gegen Jiang Zemin 6.096 Unterschriften gesammelt. Der ehemalige Vorsitzende der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) initiierte 1999 die Verfolgung von Falun Gong.

Auf den Formularen zur Unterstützung der Strafanzeige steht: „Die Prinzipien von Falun Gong 'Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht' haben Tausenden Praktizierenden und ihren Familienangehörigen Vorteile gebracht. Jiang Zemin hat nicht nur eine Propagandamaschinerie in Gang gesetzt, um Falun Gong zu verleumden, sondern erteilte in den vergangenen 16 Jahren auch den Befehl, die Praktizierenden zu verhaften, einzusperren und zu töten.“

Laut unabhängigen Untersuchungen einer dritten Partei und Menschenrechtsorganisationen sind zwischen 2000 und 2008 mindestens 60.000 Falun Gong-Praktizierende wegen ihrer Organe getötet worden. David Matas, ein bekannter kanadischer Menschenrechtsanwalt, und David Kilgour, der ehemalige kanadische Staatssekretär für den Asien-Pazifik-Raum, berichten in ihrem Buch „Blutige Ernte“ über den Organraub als eine „neue Form des Bösen auf unserem Planeten“.

Die Formulare zur Unterstützung der Strafanzeige wurden sowohl an die Oberste Staatsanwaltschaft als auch an das Oberste Gericht in China geschickt und fordern, dass Jiang Zemin für seine Verbrechen zur Verantwortung gezogen wird.

Die verschickten Formulare mit Unterschriften und Fingerabdrücken

Empfangsbestätigungen von der Obersten Staatsanwaltschaft und vom Obersten Gericht

Bei der Unterschriftensammlung erhielten die Praktizierenden von vielen Menschen herzliche Unterstützung. „Natürlich unterschreibe ich, weil Jiang so viele Probleme in China verursacht hat“, sagte jemand, als er das Formular unterschrieb. „Auch wenn ich nach Peking reisen muss, um ihn dort anzuzeigen, werde ich das tun.“

Als ein Praktizierender einer Menschenmenge auf der Straße erklärte, warum die Unterschriftensammlung so wichtig sei, kam jemand und sagte: „Erinnert ihr euch, dass wir über den Austritt aus den Organisationen der KPCh sprachen? Das ist nun ein Schritt weiter – Jiang ist der Drahtzieher für die Unterdrückung von Falun Gong und er sollte verhaftet werden.“ Als sie den Praktizierenden gehört hatten, unterschrieben viele das Formular.

Ein Passant versicherte einem Praktizierenden, dass er gewiß unterschreibe, da Jiang so vielen Menschen geschadet habe, besonders den unschuldigen Falun Gong-Praktizierenden. Als der Passant den Praktizierenden erneut traf, bat er um ein Update zu den Strafanzeigen: „Wurde Jiang schon verhaftet? Ist die Gerichtsverhandlung schon festgelegt worden? Ich kann es nicht erwarten!“