(Minghui.org) Ich bin 65 Jahre alt. Früher hatte ich verschiedene Krankheiten wie Bronchitis, Zuckerkrankheit, Gallenblasenentzündung, Gelenkrheumatismus, Kopfschmerzen und häufige Erkältungen. Obwohl ich täglich viele Medikamente einnahm, trat keine Besserung ein. Deshalb schlugen mir meine Verwandten vor: „Praktiziere doch auch Falun Gong! Deine Schwester hatte Gelenkrheumatismus und ihre Gelenke waren deformiert. Seit sie Falun Gong praktiziert, ist sie geheilt.“ Ein anderer Verwandter erzählte mir: „Meine langjährige Nephritis ist auch verschwunden. Ich kann wieder gut schlafen und unser Familienleben ist viel harmonischer geworden.“

Wunder erleben

Ich besorgte mir das Buch Zhuan Falun (Li Hongzhi), las es und praktizierte die Übungen. Nach nicht einmal einem Monat erlebte ich ein Wunder: Alle meine langjährigen Krankheiten waren verschwunden.

Ich forderte mich streng nach dem Maßstab der Prinzipen Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht, nahm Ruhm und Reichtum leicht und versuchte ein guter Mensch zu sein. Meine Angehörigen praktizieren nicht, aber sie wissen, dass Falun Dafa sehr vorteilhaft ist.

Moralischen Maßstab erhöhen

Eines Tages schneite es leicht. Ich war unterwegs und sprach mit den Menschen über Falun Gong und die Verfolgung. Am Nachmittag auf dem Nachhauseweg rutschte ich mit meinem rechten Fuß leicht aus und als ich auf den Boden sah, fand ich einen Geldbeutel. Bei uns in Nordchina ist es um diese Jahreszeit besonders kalt und es waren nur wenige Passanten unterwegs. Ich wollte den Besitzer des Geldbeutels ausfindig machen und hoffte darauf, im Geldbeutel eine Telefonnummer zu finden, um mit dem Besitzer in Kontakt treten zu können.

Am nächsten Tag fand ich im Geldbeutel Bargeld in Höhe von 252 Yuan (ca. 34 €) [1] und eine Telefonnummer. Ich rief sofort an und fragte nach der Adresse. Dann nahm ich ein Taxi und brachte den Geldbeutel zurück.

Er gehörte einem jungen Paar. Sie waren gerade bei den Hochzeitvorbereitungen und wollten Elektrogeräte kaufen. Unterwegs hatten sie ihren Geldbeutel verloren. Sie sagten: „Tante [2], wir danken Ihnen herzlich. Es ist so kalt, aber Sie kommen extra zurück und bringen uns den Geldbeutel!“

Ich antwortete: „Nichts zu danken. Ich praktiziere Falun Dafa. Der Meister des Dafa lehrt mich, so etwas zu machen. Ganz gleich wie viel Geld es ist, die Falun Gong-Praktizierenden werden es auf jeden Fall zurückgeben. Dafa lehrt uns, an andere zu denken.“ Dann sprach ich mit ihnen über Falun Gong und die Verfolgung. Ich bat sie, der Lügenpropaganda im Fernsehen nicht mehr zu glauben. Anschließend erklärte ich ihnen die Wichtigkeit eines Austritts aus der Kommunistischen Partei und ihren Unterorganisationen: „Wenn der frühere Eid mit dem Bösen gelöst ist, können Sie errettet werden und von der Gnade des Dafa profitieren!, sagte ich. Das zukünftige Ehepaar und die Mutter traten aus den Unterorganisationen der kommunistischen Partei aus.

In den letzten zehn Jahren habe ich beim Erklären der wahren Umstände viele Wunder erlebt. Meine Schulbildung ist gering. Solltet ihr in meinem Artikel Fehler bemerken, bitte ich um Verständnis und Hinweise.


[1] Das durchschnittliche Einkommen eines Arbeiters beträgt in den Städten Chinas monatlich umgerechnet etwa 300,- €

[2] eine höfliche Anrede; es handelt sich nicht um tatsächliche Verwandte