An vietnamesische Schüler

Seid gegrüßt, vietnamesische Falun-Gong-Schüler!

Kultivierung ist der Erhöhungsprozess des Lebewesens, der damit beginnt, Schritt für Schritt ein guter Mensch zu werden; dann entwickelt sich ein Kultivierender allmählich zu einem noch besseren Menschen, einem edlen Lebewesen, das die gewöhnlichen Menschen übertrifft und sogar noch höhere Ebenen erreicht. Deshalb, wenn ihr bei den Menschen auf Unverständnis stoßt, und sogar von der Regierung unter Druck gesetzt werdet, sollt ihr nicht mit den Methoden der gewöhnlichen Menschen kontern, sondern die wahren Umstände mit einem gütigen Herzen erklären.

Vor allem seitdem die Kommunistische Partei Chinas Falun Gong verfolgt, ist sie aufgrund des Drucks – sowohl aus dem inneren Kreis als auch aus der internationalen Gesellschaft heraus – in ein Dilemma geraten, so als ob sie auf einem Tiger reitet und nicht mehr absteigen kann. Weil sie Kultivierende verfolgt, befindet sich auch ihr Regime im Zusammenbruch. Um sich dem Druck zu entziehen, haben die Spione, welche die Kommunistische Partei Chinas in die vietnamesische Regierung eingeschleust hat, mittels Geld, Diplomatie und Handelsinteressen die vietnamesische Regierung dazu angestiftet, Falun-Gong-Schüler zu unterdrücken. Damit sollte der Blick der internationalen Gesellschaft abgelenkt und der Druck verringert werden, den sich die Kommunistische Partei Chinas aufgrund ihrer Verfolgung von Falun Gong selbst auferlegt hat. Demzufolge sollen die Schüler in dieser speziellen Zeit Ruhe bewahren. Veranstaltet gegenwärtig keine großangelegten Aktivitäten zur Wahrheitserklärung; geht schon gar nicht in Konfrontation. An und für sich bedeutet Kultivierung ja, an sich selbst zu arbeiten und Anhaftungen zu beseitigen; konzentriert euch deshalb während dieser Zeit darauf, das Fa individuell zu lernen und die Übungen zu machen; veranstaltet keine großangelegten Aktivitäten zum Fa-Lernen und Übungen machen. Ganz gleich was für Lügen die Medien verbreiten, bewahrt Ruhe; lasst euch nicht aufhetzen. Beobachtet in Ruhe – wer die Lage provoziert, der ist verdächtig! Denkt bitte unbedingt daran.

Von einer anderen Perspektive aus betrachtet, hat damals die Kommunistische Partei Chinas mit der Verfolgung von Falun Gong begonnen, weil sich während der endlos langen historischen Zeit auf anderen Ebenen eine gigantische Menge an bösen Lebewesen und Karma angesammelt hat; es gab zu viele schlechte Dinge. Es sind diese Dinge, von denen die Kommunistische Partei Chinas benutzt wurde, um Falun-Gong-Schüler zu unterdrücken; gleichzeitig hat dies einen enorm großen Druck in die Situation gebracht. Von der Perspektive der Gottheiten aus betrachtet, werden sich diese Dinge im Reinigungsprozess des Kosmos unvermeidlich gegen ihr Schicksal der Vernichtung auflehnen, was einen gewaltig großen Druck auf die menschliche Gesellschaft, vor allem auf die Gesellschaft Chinas, auf alle Lebewesen und auf die Kultivierenden erzeugt und Chaos in der Gesellschaft verursacht. Der böse Geist der Kommunistischen Partei Chinas hätte das allein nicht geschafft. Sobald einer anfängt, Kultivierende zu verfolgen, wird er von den aufrichtigen Gottheiten vernichtet. In dieser bald 20 Jahre andauernden Verfolgung sind die angesammelten schlechten Dinge nun alle beseitigt worden. Zurzeit befindet sich auch der böse Geist der Kommunistischen Partei Chinas im Prozess der letzten Vernichtung. Will jemand wirklich Falun Gong so verfolgen, wie es damals die Kommunistische Partei Chinas getan hat, fehlen ihm die bösen Faktoren in anderen Räumen. Ohne die Stütze der immens großen bösen Macht können die Menschen so etwas gar nicht bewerkstelligen.

Menschen wissen alle, dass Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht universelle Werte sind, die für jedes Volk, für jedes Land vorteilhaft sind. Auch wenn ihr wirklich einer Verfolgung ausgesetzt werden würdet, sollt ihr immer mit der Güte eines Kultivierenden mit allem umgehen. Ein standhafter Kultivierender kann zehntausende Unruhen stillen, wenn er sich innerlich nicht bewegen lässt.

Dafa, Li Hongzhi, 27. November 2018