(Minghui.org) Im Sommer 2013 hustete meine Schwägerin, die viele Jahre lang an Tuberkulose litt, Blut aus und hatte große Atemnot. Nach einer Untersuchung im Krankenhaus wurde bei ihr Lungenkrebs diagnostiziert. Untersuchungen in anderen Krankenhäusern stimmten mit der ursprünglichen Diagnose überein.

Da sie zu dieser Zeit an Anämie litt und sehr schwach war, konnte sie sich keiner Operation unterziehen. Hoffnungslos ging sie wieder nach Hause und wartete einfach auf den Tod.

Hier erzählt sie ihre Geschichte:

Falun Dafa war die einzige Wahl zwischen Überleben und Tod

Ich praktiziere Falun Dafa seit acht Jahren. Nachdem ich mit Falun Dafa angefangen hatte, erholte ich mich von all meinen Krankheiten. Mein Mann akzeptierte Dafa, weil er die Veränderungen an mir sah.

Mein Bruder und meine Schwägerin hatten jedoch Angst, weil die Kommunistische Partei Falun Dafa verfolgte. Nun aber hatte meine Schwägerin keine andere Wahl, also hörte sie auf mich und beschloss, Dafa zu praktizieren.

Sie fing an, das Zhuan Falun von Li Hongzhi, das Hauptwerk von Falun Dafa, von Hand abzuschreiben, da sie zu dieser Zeit noch nicht die fünf Übungen praktizieren konnte.

Als ich sie besuchte, schrieb sie gerade die vierte Lektion ab. Ich bemerkte, dass es ihr schon viel besser ging, da sie nicht mehr hustete und auch keine anderen Symptome zeigte. Noch überraschender war, dass sie anfing, Hausarbeiten zu erledigen und mit ihrem Mann sogar einen Berg bestieg. Sie schrieb das gesamte Zhuan Falun innerhalb von zwei Monaten ab.

Eine weitere Untersuchung im Krankenhaus zeigte, dass der Tumor verschwunden war. Doch schon bald wiesen einige Familienangehörige darauf hin, dass die Untersuchungsergebnisse im Krankenhaus falsch gewesen sein könnten. Sie brachte das Zhuan Falun zu mir zurück und hörte auf zu praktizieren.

Ich erinnerte sie daran, dass sie, bevor sie mit Dafa angefangen hatte, sich nicht selbst hatte versorgen können. Seit sie jedoch Dafa praktizierte, verschwanden nicht nur der Tumor, sondern auch ihre anderen Krankheiten. Außerdem konnte sie alle Hausarbeiten erledigen und sogar einen Berg besteigen – hoch und wieder runter.

Ein zweites Mal gerettet

Mein Bruder rief mich an und sagte: „Meine Frau stirbt, bitte komm so schnell wie möglich.“ Als ich ankam, sah ich, wie mein Bruder bei meiner Schwägerin eine von-Mund-zu-Mund-Beatmung durchführte; er schwitzte heftig.

Ich sah, dass sie flach atmete, und so sagte ich ihr ins Ohr: „Wiederhole: Falun Dafa ist gut, Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht sind gut. Bitte Meister Li (den Gründer von Falun Dafa) um Hilfe...“ [1]

Ich weinte und rief: „Erinnere dich daran, wie barmherzig der Meister ist. Er hat dich gerettet. Ich sagte zu meinem Bruder: „Gib nicht auf, gib nicht auf und bitte den Meister um Hilfe und wiederhole, was ich gesagt habe.“

Er wiederholte immer wieder: „Großmeister Li, bitte helfen Sie, sie zu retten.“ Ich spürte, dass mein Bruder es wirklich aus dem Herzen heraus sagte. Auch andere im Raum fingen an zu sagen: „Falun Dafa ist gut, Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht sind gut.“

Dann sagte jemand: „Sie ist bei uns!“ Ich schaute hinüber und sah, wie sich ihre Augenlider ein wenig bewegten. Sie hob den Kopf und wurde ohnmächtig. Aber sie atmete frei.

Ich nahm meinen mp3-Player mit der Fa-Erklärung des Meisters aus meiner Tasche und steckte meiner Schwägerin die Ohrstöpsel in die Ohren. Als ich mich umdrehte, sah ich drei ältere Frauen hinter mir stehen. Sie waren Nachbarinnen meines Bruders und wiederholten laut: „Falun Dafa ist gut, Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht sind gut.“

Mein Bruder und einige Verwandte brachten meine Schwägerin ins Krankenhaus. Der Arzt sagte, dass sie in einem kritischen Zustand sei und diagnostizierte eine Herzinsuffizienz, Nieren- und Lungenversagen bei ihr. Ich sagte zu meinem Bruder, dass Meister Li sie gerettet hatte und dass die Symptome nur Illusionen seien.

Um 22 Uhr kam meine Schwägerin wieder zu Bewusstsein und öffnete ihre Augen. In diesem Moment hielt mein Bruder zwei Röntgenbilder in den Händen und verglich die beiden Bilder miteinander ­– das mit dem Tumor und das ohne – und sprach über dessen Verschwinden.

Alle Patienten im Raum kamen, um Fragen zu stellen. Ich erklärte ihnen die wahren Umstände über Falun Dafa und empfahl ihnen, aus der Kommunistischen Partei auszutreten.

Ein Verwandter eines der Patienten half Freunden beim Parteiaustritt. Ich erklärte auch dem behandelnden Arzt die wahren Umstände. Die Nachricht von der Wunderheilung meiner Schwägerin hatte die Menschen überrascht und verbreitete sich im gesamten Klinikum.

Meine Schwägerin ging 11 Tage später nach Hause. Ich hörte, dass ihre Nachbarn alle Ehrfurcht gegenüber Falun Dafa empfanden, weil es sie gerettet hatte.

Den Körper meines Bruders reinigen und Karma beseitigen

Im Februar 2017 hörten meine Schwägerin und mein Bruder die Erklärungen des Meisters. Mein Bruder hörte sehr gerne das Fa. Eines Morgens, etwa zehn Tage später, schmerzte sein ganzer Körper und er hatte einen unregelmäßigen Herzschlag. Er war Schweiß gebadet und konnte sich nicht bewegen. Meine Schwägerin hatte Angst, weil ein Cousin mit den gleichen Symptomen verstorben war.

Sie wollte einen Arzt und Medikamente holen, aber er lehnte alles ab. Nachdem er miterlebt hatte, wie seine Frau geheilt worden war, glaubte er an die Kraft des Dafa und sagte: „Der Meister reinigt gerade meinen Körper und beseitigt mein Karma.“

Seine Symptome verschwanden nach etwa zwei Stunden, ohne dass er irgendwelche Medikamente eingenommen hatte. Alle seine Krankheiten verschwanden innerhalb von drei Tagen, einschließlich der Herzkrankheit und der chronischen Gastritis.

Mein Bruder hatte noch nicht mit der Kultivierung angefangen, sondern nur einige Tage lang die Fa-Erklärungen des Meisters gehört. Der Meister kümmerte sich um ihn, weil er fest an den Meister und Dafa glaubte.

Der Meister sagte:

„Manche sagen: „Falun Dafa ist wunderbar. Sobald man sich kultiviert, verschwinden die Krankheiten.“ Ja, bei den wahren Kultivierenden ändert es sich gleich am Anfang. Gleich am Anfang werden ihre Krankheiten schon beseitigt.“( Li Hongzhi, Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Kanada, 23.05.1999)

Das Buddha-Fa ist grenzenlos, und die Barmherzigkeit des Meisters ist es ebenfalls. Nachdem wir die Kraft des Falun Dafa erfahren hatten, begannen viele unserer Verwandten, das Zhuan Falun zu lesen.


[1] In den vielen Jahren der Verfolgung von Falun Dafa in China wurden sehr viele Menschen von den Lügen und Verleumdungen der kommunistischen Parteipropaganda getäuscht. Wenn jemand in einer derart feindseligen und auch gefahrvollen Umgebung der Verfolgung den Mut hat, „Falun Dafa ist gut“ zu rezitieren und den Glauben an das Gute von Dafa aufbringen kann, ist das für ihn bahnbrechend. Er hat sich dem Guten zugewandt, seine Angst losgelassen und die bösartige Natur des kommunistischen Regimes erfasst. Vor diesem Hintergrund lassen sich für die westlichen Menschen die wundersamen Ereignisse verstehen, über die aus China im Zusammenhang mit dem Rezitieren dieser Worte berichtet wird.