Im Gedenken an 25. April 1999: Kundgebung und Marsch in Hongkong

Am 25. April jährt sich zum 19. Mal der friedliche Appell von Falun-Dafa-Praktizierenden in Peking 1999. In Hongkong veranstalteten Praktizierende aus diesem Anlass eine Kundgebung und einen Gedenkmarsch. Zu den Rednern gehörten auch Abgeordnete des Parlaments.

Edinburgh, Schottland: „Jemand muss sich erheben und die Gerechtigkeit verteidigen“

Geschockt über den Organraub in China betonte ein Schotte am Infostand: „Dieses Verbrechen (der Organraub) ist ungeheuerlich, und wir dürfen es nicht länger zulassen. Auch die Nachrichtenmedien müssen darüber berichten. Nach und nach werden immer mehr Menschen die Wahrheit darüber erfahren.“ 

Kopenhagen: Parlamentsanhörung verurteilt Organraub in China

In Dänemark fand erstmals eine parlamentarische Anhörung statt, die sich mit den Menschenrechtsverletzungen an Falun-Dafa-Praktizierenden in China beschäftigte – insbesondere mit dem Organraub. Die Parlamentarier wollen „die Zusammenarbeit zwischen chinesischen und dänischen Gesundheitseinrichtungen aussetzen, bis China transparente und glaubwürdige Organtransplantationspraktiken eingeführt hat“.

Südkorea: Shen Yun „schenkt der Menschheit Hoffnung“

Die Auftritte von Shen Yun in Südkorea begeisterten das Publikum. „Es ist wie ein Leuchtfeuer der Hoffnung, dass die Menschen zu einem Leben in Harmonie und Freude auf der Erde anleitet“, so ein Zuschauer.

Experte berichtet von seiner Forschung zum Organraub in China auf Bioethik-Konferenz in Harvard

Verstrickt in familiäre Probleme – eine Form der Verfolgung

Alles, was uns davon abhält, fleißig in der Kultivierung zu sein, sind Formen der Verfolgung, ganz gleich wie alltäglich die Umstände auch aussehen mögen. Eine Form der Verfolgung, die nicht sofort sichtbar ist, sind familiäre Probleme, in die wir uns verstricken lassen.

Aktuelle Nachrichten

© Copyright Minghui.org 1999-2018