Ottawa, Kanada: Mit diesen Reden würdigen Abgeordnete Welt-Falun-Dafa-Tag

(Minghui.org) 12 kanadische Abgeordnete haben den Welt-Falun-Dafa-Tag zusammen mit Praktizierenden gefeiert. Am 9. Mai hielten sie Reden vor dem Parlament in Ottawa. Die Veranstaltung würdigte die Kerntugenden von Falun Dafa: Wahrhaftigkeit – Güte – Nachsicht. Es gab eine Parade, Tänze, Gesangs- und Trommeldarbietungen, Bandauftritte sowie Übungsvorführungen.

Feier des Welt-Falun-Dafa-Tages in Ottawa

Der Abgeordnete Peter Kent begrüßt die Praktizierenden auf Chinesisch: „Hallo. Falun Dafa ist gut.“

In seiner Rede sagte der Abgeordnete Peter Kent: „Ich teile mit Ihnen allen den Traum, dass eines Tages alle chinesischen Bürger die Rede- und Versammlungsfreiheit genießen werden und alle demokratischen Rechte, die wir hier in Kanada allzu oft für selbstverständlich halten. Ein Tag, an dem Menschenrechtsverteidiger nicht mehr als Feinde des chinesischen Staates gelten; ein Tag, an dem das chinesische Fernsehen keine Geständnisse mehr sendet, die durch Erpressung und Folter erlangt wurden. Ein Tag, an dem politische Gefangene nicht mehr dem Organraub unterworfen sind; ein Tag, an dem die Lehre von Falun Dafa auf dem Platz des Himmlischen Friedens laut ausgesprochen werden kann: Zhen – Shan – Ren, Wahrhaftigkeit – Güte – Nachsicht.“

Abgeordneter Scheer: Die ganze Welt hat von der Lehre Falun Dafas profitiert

Kent übermittelte auch eine Botschaft von Andrew Scheer, dem Vorsitzenden der Konservativen Partei Kanadas und dem Anführer der offiziellen kanadischen Opposition. In seiner Nachricht stand: „Ich freue mich, allen, die den 26. Jahrestag der Vorstellung von Falun Dafa feiern, meine herzlichsten Grüße auszusprechen. Durch die Förderung der Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht haben Millionen von Menschen auf der ganzen Welt von der Lehre Falun Dafas profitiert. Ich weiß, dass diese Praktik eine große Anhängerschaft in Kanadas friedlicher, pluralistischer Gesellschaft hat.“

Der Abgeordnete David Anderson 

Der Abgeordnete David Anderson sagte: „Religionsfreiheit ist ein grundlegendes Menschenrecht. Diejenigen, die an die Grundwerte von Falun Dafa glauben, müssen das Recht haben, ihre einzigartige Lehre ohne Angst vor Verfolgung praktizieren und weitergeben zu können. Es ist an der Zeit, dass das Regime in China beginnt, Wahrhaftigkeit zu praktizieren, dass sie den Wert der Nachsicht lernen und dass sie anfängt, Mitgefühl mit ihren eigenen Bürgern zu zeigen.“

Abgeordnete Sgro: Falun Dafas Botschaft ist Friedfertigkeit, Mitgefühl und Respekt

Die Abgeordnete Judy Sgro

Die Abgeordnete Judy Sgro dankte den Praktizierenden dafür, dass sie Falun Dafa nach Kanada gebracht haben. „Die Botschaft, die Sie überbringen, sind Friedfertigkeit, Mitgefühl und Respekt. Das ist eine Botschaft, an die wir alle in Kanada jeden Tag denken müssen. Sie schaffen es, uns alle auf Themen zu lenken, die auf der ganzen Welt passieren und die nicht passieren sollten, und Sie sind standhaft in Ihrem Glauben für Freiheit, für Menschenrechte und Respekt. Danke, dass Sie Ottawa heute herrlich gelb machen und uns helfen, eine Lebensqualität zu genießen, die es für viele in unserem Land nicht gibt.“

Der Abgeordnete Larry McGuire

Larry McGuire sagt: „Als Individuum aus Südwest Manitoba, aber als echter Kanadier, unterstütze ich Ihre Bemühungen im Hinblick auf die Friedlichkeit des Geistes und den Umgang mit Menschen, die diese Hilfe benötigen. Also, mit diesen wenigen Worten möchte ich Ihnen nur gratulieren, dass es mir eine große Freude ist, heute hier zu sein und mit Ihnen zu feiern. Danke.“

Der Abgeordnete Garnett Genuis bei der Veranstaltung

Der Abgeordnete Garnett Genuis, der den Gesetzentwurf Bill C350 zur Verurteilung des staatlich geförderten Organraubs in China vorgeschlagen hatte, sagte: „Dieser Gesetzentwurf würde zwei Dinge bewirken: Er würde es für Kanadier unzulässig machen, sich an Organentnahmen zu beteiligen. Auch wäre es eine Straftat für einen Kanadier, ins Ausland zu gehen und ein Organ zu erhalten, das jemandem ohne seine Zustimmung entnommen wurde.“

Der ehemalige Abgeordnete David Kilgour

Der ehemalige Abgeordnete David Kilgour sprach über die Zwangsentnahme von Organen. Er sagte: „Matas, Ethan Gutmann und ich [...] kamen zu dem vorsichtigen Schluss, dass seit Mitte 2016 mindestens 60.000 Transplantationen pro Jahr in ganz China durchgeführt wurden. Es gibt einen sehr kleinen Pool von freiwilligen Spendern und ein paar tausend verurteilte Gefangene. Das bedeutet, dass in China täglich etwa 150 Menschen für ihre Organe getötet werden. Die aktuelle Aufgabe der Partei ist, wie ich bereits erwähnte, zu versuchen, die Leute glauben zu machen, dass dies alles am 1. Januar 2015 aufgehört hat.“

Die Abgeordnete Elizabeth May 
Die Abgeordnete Elizabeth May lobte die Praktizierenden und sagte: „Sie sind die lebende Verkörperung des Friedens, der Wahrhaftigkeit und der Toleranz. Sie sind hier mit nichts als einem friedlichen Geist der Liebe, den Sie auf den Parliament Hill bringen.“

Und weiter: „Deshalb ist es das Mindeste, was wir tun können, diejenigen von uns, die in diesem schönen Gebäude als Mitglieder des Parlaments dienen, für Sie zu arbeiten, für den Tag, an dem die Volksrepublik China eines Tages die Menschenrechte und die Religionsfreiheit respektiert, Ihr Recht, Falun Dafa zu praktizieren, respektiert und die grausame Verfolgung von Menschen, die Falun Dafa praktizieren, in China beendet.”

Der Abgeordnete Robert Falcon-Ouellette
Der Abgeordnete Robert Falcon-Ouellette sagte: „Wir in Kanada haben das Glück, Falun-Dafa-Praktizierende, wie meine Freundin Maria Cheung von der Universität Manitoba, zu haben. In Kanada haben wir das Recht, unseren Glauben und unsere Rituale in Frieden und Sicherheit zu praktizieren. Leider gilt das nicht überall auf der Welt. Wir haben die Verantwortung, weiter für diese Rechte in der ganzen Welt zu kämpfen. Unser Land strahlt dank der Vielfalt und dem Ausdruck friedlicher Glaubensgruppen wie der Ihren.“

Der Abgeordnete James Bezan 

Abgeordneter Bezan: Jeder hier in Kanada kämpft mit Ihnen gegen diese Unterdrückung 

„Die Prinzipien, die drei Säulen von Falun Dafa, Wahrhaftigkeit – Güte – Nachsicht, sind der Schlüssel zu dem, woran wir als Kanadier glauben“, erklärte der Abgeordnete James Bezan. „Und Sie emulieren das in Ihrem täglichen Leben und durch das Praktizieren von Falun Gong. Ich möchte, dass Sie wissen, dass jeder hier in Kanada mit Ihnen gegen diese Unterdrückung kämpft, gegen das mörderische Regime in Peking kämpft und dafür sorgt, dass Ihr Glaube dort und auf der ganzen Welt gedeihen kann.“

Senator Thanh Hai Ngo

Senator Ngo: Ich hoffe, dass Sie weiter kämpfen werden

Senator Thanh Hai Ngo sagte: „Wenn ich so eine große Menschenmenge sehe, zeigt mir das, dass wir wirklich, wirklich für Menschenrechte kämpfen, für die Menschen, die Falun Dafa praktizieren. Sie sind es, die für diese Sache kämpfen müssen, und das seit 26 Jahren. Ich hoffe, dass Sie weiter kämpfen werden und dass die chinesische Regierung anerkennt, dass es nicht richtig ist, Falun Dafa zu unterdrücken. Ich hoffe und wünsche, dass Sie weitermachen. Und ich, im Namen des Senats von Kanada, werde Sie weiterhin unterstützen. Ich werde weiter für Sie kämpfen, für die Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit.“

Andrew Bennett, Kanadas ehemaliger Botschafter für Religionsfreiheit
„Es ist mir eine Freude, als katholischer Christ mit Ihnen zu feiern“

Andrew Bennett, Kanadas ehemaliger Botschafter für Religionsfreiheit, sagt: „Ihr Glaube spricht von der Bedeutung der Menschenwürde, der Würde jedes Menschen in diesem Land, und so ist es wunderbar. Sie alle heute hier auf diesem Rasen vor dem Parlament zu sehen und dass Sie Ihren Glauben, Ihre Praktik auf diese Weise leben können. Und es ist mir eine Freude, als katholischer Christ mit Ihnen zu feiern und zu erkennen, wie Sie in Ihrer Praktik in Richtung Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht weiter wachsen können.“

Der ehemalige Abgeordnete John Weston

John Weston sagt: „Wir lieben den Einfluss der chinesischen Kultur, wie man andere respektiert und die Rechte anderer unterstützt. Wir finden, wenn jemand andere unterdrückt, werden auch wir betroffen sein. Wenn in einem Land oder einer Region eine Unterdrückung, wie beispielsweise Organraub, stattfindet, sollten wir gemeinsam dagegen ankämpfen.“

Sheng Xue, Aktivistin der chinesischen Demokratiebewegung

Shen Xue lobt den friedlichen Widerstand der Praktizierenden. Sie sagt, dass der Widerstand die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich gezogen habe und dass immer mehr Menschen die bösartige Natur der Kommunistischen Partei erkennen können und die Schönheit von Falun Dafa sehen.