Kundgebung in Hongkong verurteilt die Schikanen durch Youth Care Association

Die Hong Kong Youth Care Association schikaniert die Falun-Gong-Praktizierenden in Hongkong ungehindert weiter. Die Vereinigung hat enge Verbindungen zur KP Chinas. Amtsträger fordern deshalb Maßnahmen der Regierung, um die Organisation in die Schranken zu weisen.

Südkorea: Beim kostenlosen Seminar erfahren Interessenten die Kraft von Falun Gong

Die Tianti-Buchhandlung in Seoul veranstaltet jeden Monat kostenlose Neun-Tage-Seminare über Falun Gong. Auf dem letzten Workshop tauschten sich die neuen Praktizierenden über ihre Erfahrungen aus. Viele von ihnen haben die erstaunliche Heilkraft von Falun Gong erlebt.

Frankreich: Unterstützung durch Vizepräsidentin bei Gedenkveranstaltung zum „25. April 1999“

Die Vizepräsidentin in ihrem Unterstützungsschreiben: „Die Gutherzigkeit und Toleranz, die Ihren [Falun-Dafa]Verein kennzeichnen, sind Werte, die ich stets teile und täglich verteidige.“ Abgeordnete und Mitglieder der Öffentlichkeit boten ihre Unterstützung an, die Verfolgung von Falun Dafa zu beenden.

„Die Verstöße gehen weiter“ – Symposium über Organraub und Schwarzmärkte an der Universität von Pennsylvania

„Es gibt keine Transparenz. Es gibt keine Rechenschaftspflicht“, sagt David Matas zum Organraub in China. „Für die Opfer hat sich nichts geändert. Die einzige wesentliche Änderung ist, dass die Ächtung der chinesischen Transplantationsbranche beendet bzw. verringert wurde.“

An die chinesischen Touristen in Frankfurt: „Glaubt nicht den Lügen“

„Sie müssen die bösartige Natur der KP Chinas und ihre Lügen unbedingt durchschauen!“ Diesen Appell an eine chinesische Reisegruppe bekräftigt ein junger Chinese aus der Gruppe: „Genau! Glaubt nicht den Lügen!“

Stundenlange elektrische Schläge an Händen und Genitalien

70-Jähriger zu dieser Art der Gefängnisfolter: „Mein Körper zuckte und mein Herz tat extrem weh. Ich wollte nur noch sterben.“

Aktuelle Nachrichten

© Copyright Minghui.org 1999-2018