(Minghui.org) Ich begann im Jahr 1997 Falun Gong, auch Falun Dafa genannt, zu praktizieren. Seit dem 20. Juli 1999 wurde ich vom kommunistischen Regime mehrmals rechtswidrig verhaftet und verfolgt. Aber während der ganzen Zeit habe ich viele Menschen erlebt, die davon profitierten, dass Falun Dafa gut ist. Ich möchte einige dieser Geschichten erzählen.

Mein Sohn

Einmal wurde ich unrechtmäßig verhaftet, gerade zu dem Zeitpunkt, als meine Schwiegertochter kurz vor der Geburt ihres Kindes stand.

Mein Sohn war so traumatisiert und abgelenkt, dass er mit dem Motorrad gegen einen mächtigen Baum fuhr. Er hatte ein paar große Schnitte am Hals, die mit neun Stichen genäht werden mussten. Außerdem ging ihm ein Geschäftsabschluss verloren.

Als ich die Nachricht erfuhr, bat ich Meister Li im Herzen, ihm zu helfen.

Drei Monate später besuchte mich mein Sohn. Er erzählte mir, dass seine Frau einen gesunden Jungen zur Welt gebracht habe. Mit Hilfe seiner Tanten laufe alles gut.

„Du solltest dem Meister des Falun Dafa dankbar sein. Er war es, der dir aus dieser schwierigen Situation geholfen hat“, sagte ich zu ihm.

„Das stimmt“, bestätigte mein Sohn. „Ich habe einen weiteren Zwischenfall erlebt, als einer meiner Reifen platzte, aber ich konnte immer noch nach Hause fahren. Ich bin dem Meister sehr dankbar!”

Seitdem lief es bei seiner Arbeit sehr gut. Später wurde er nach Peking versetzt und wurde stellvertretender Geschäftsführer eines Joint-Venture-Unternehmens.

Sowohl mein Sohn als auch seine Frau verließen die Organisationen der Kommunistischen Partei. Sie unterstützen mich sehr dabei, Falun Dafa zu praktizieren.

Mein Ehemann

Obwohl mein Mann nicht praktiziert, profitierte er von der Tatsache, dass ich eine Dafa-Praktizierende bin.

Indem er die Tatsachen über Falun Gong erkannte und „Falun Dafa ist gut“ rezitierte, sind sowohl seine koronare Herzkrankheit als auch seine Magenerkrankung verschwunden – mit über 70 Jahren strotzt er vor Gesundheit.

Früher hatte er schlechte Laune und stritt oft mit anderen. Jetzt spricht er sehr sanftmütig.

Unser Sohn ist ein sehr fürsorglicher Mensch. Er hat uns sogar ein neues Haus gekauft.

Dafa sei Dank, dass meine ganze Familie in Glück und Harmonie lebt.

Ein pensionierter Beamter

Als ich draußen den Menschen die Fakten erklärte, traf ich einen pensionierten Beamten aus einem anderen Bezirk. Er akzeptierte, dass Falun Dafa gut ist, war aber nicht bereit, aus der Partei auszutreten.

Um ihm zu helfen, die bösartige Natur der Partei zu durchschauen, ging ich wieder zu ihm und gab ihm ein Exemplar der Neun Kommentare über die Kommunistische Partei und einige Informationsmaterialien über Falun Gong.

Als ich ihn kurze Zeit später wieder traf, trat er aus der Partei aus und sagte: „Ich habe es wirklich genossen, die Materialien zu lesen, die Sie mir gegeben haben. Könnten Sie mir noch ein paar geben, damit ich sie meinen ehemaligen Kollegen in meiner Heimatstadt mitnehmen kann?“

Ich gab ihm mehrere Dutzend Exemplare der Neun Kommentare, einige DVDs und weitere Materialien mit Informationen über Falun Dafa.

Als ich ihn das nächste Mal sah, erzählte er mir: „Ich habe alle Materialien verteilt. Mein Blutgerinnsel im Gehirn ist auch verschwunden! Falun Dafa ist gut! Der Meister ist gut!“

Er bat um noch mehr Material, und ich gab ihm alles, was ich in meiner Tasche hatte.

Während ich ein anderes Mal die Tatsachen erklärte, half er mir, indem er den Menschen erzählte, wie er vom Lesen der Materialien profitiert hatte.

Ein Streifenwagen der Staatssicherheitsabteilung der Polizeistation fuhr vorbei, und einer der Polizisten fotografierte mich heimlich.

Dieser Polizist war zufällig der Neffe des pensionierten Beamten. Als der Beamte von dem Foto erfuhr, machte er sich große Sorgen um meine Sicherheit. Er ging zur Staatssicherheitsabteilung, um ihnen zu sagen, dass sie mich nicht verfolgen sollten. Letztendlich musste sein Neffe das Foto vernichten, das er von mir gemacht hatte.

Dämonen mit aufrichtigen Gedanken beseitigen

Eines Abends, kurz nachdem ich ins Bett gegangen war, sah ich drei monströse Bestien auf mich zukommen. Ich begann sofort, aufrichtige Gedanken auszusenden, und es dauerte etwa eine halbe Stunde, bis ich sie aus dem Weg räumen konnte.

Als ich am nächsten Tag aufrichtige Gedanken aussandte, kamen weitere Dämonen in Wellen, und es war mir unmöglich, mit ihnen allen fertig zu werden.

In meinem Herzen bat ich den Meister um Hilfe und sagte: „Meister, ich habe es nicht gut gemacht, und meine Lücken werden vom Bösen ausgenutzt. Bitte helfen Sie mir.”

Fast sofort waren die Dämonen verschwunden.

Als ich mich bereit machte, um Mitternacht aufrichtige Gedanken auszusenden, sah ich drei Gruppen von Menschen auf mich zukommen, als ob etwas passieren würde.

Dann bemerkte ich fünf krokodilähnliche Tiere, die vor den Toren zum Platz des Himmlischen Friedens in Peking auftauchten. Sie stürzten sich Seite an Seite mit großen, offenen Mäulern auf mich, als ob sie mich fressen wollten.

Ich begann sofort, aufrichtige Gedanken auszusenden und das Mantra zum Aussenden zu wiederholen. Die Tiere schauten zurück, drehten sich dann aber wieder um.

Ich bat den Meister, mich zu stärken und Schichten von Lebewesen in meiner Dimension zu mobilisieren, die bei der Fa-Berichtigung helfen würden.

Ich nahm das Fa-Werkzeug auf, das mir der Meister gab, und beschützte die Dimensionen auf meiner Ebene, so dass die Dämonen keine Lebewesen von ihnen nehmen konnten. Ich sandte immer wieder aufrichtige Gedanken aus, während ich die Mantras rezitierte, bis alle fünf Tiere beseitigt waren.

Genau in dem Moment sah ich eine andere Szene: eine große Anzahl böser Krokodile, Schlangen, Schildkröten und einige Dämonen, die ich nicht benennen konnte. Sie marschierten mir Welle für Welle entgegen. Auch sie eliminierte ich nacheinander.

Plötzlich erinnerte ich mich an ein Gedicht des Meisters:

„Wie Wind und Blitz stürmen zu kosmischen HöhenDonnern mit gewaltiger Macht, übersteigen den HimmelÜber den Kosmos fegen, nichts unberührt bleibtAuf einmal alles Entartete und Abweichende beseitigt“(Li Hongzhi, Aufrichtige Gedanken, 13.02.2014, in: Hong Yin IV)

Fast sofort wurden die Tiere weggefegt. Dann tauchte eine Gruppe von Dämonen auf, die ich ebenfalls direkt auslöschte.

Danach erschien in der Szene eine Gruppe von alten Leuten in goldgelber Kleidung. Hinter ihnen folgte eine andere Menschengruppe, die mit bunten Lichtern leuchtete.

Ich erinnerte mich an das Fa-Prinzip der barmherzigen Lösung und sagte zu ihnen: „Bitte gleicht euch dem Fa an und rezitiert mit Respekt 'Falun Dafa ist gut', Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht sind gut'. Dann habt ihr eine glänzende Zukunft vor euch.“

Als sie diese Worte hörten, drehten sie sich um, ließen die Köpfe hängen, legten ihre Hände vor die Brust und verschwanden anschließend.

In diesem Moment klärte sich die ganze Dimension auf, die Sonne erschien, und mit ihr rotierte ein riesiger Falun am Himmel.

Plötzlich wurde mir klar, dass der Meister das alles tat. Ich war dem Meister sehr dankbar, dass er nicht nur mich, sondern auch alle Lebewesen auf meiner Ebene errettet hat.

Ich hatte eine ganze Stunde lang aufrichtige Gedanken ausgesendet. Nachdem ich damit zu Ende war, wurde mir der Ernst der Kultivierung bewusst. Ich beschloss, das Fa gut zu lernen und jeden einzelnen meiner Gedanken durch die Fa-Prinzipien zu korrigieren. So kann ich mich schnell weiter verbessern, und der Meister muss sich weniger um mich sorgen.

Ich bin entschlossen, die drei Dinge während der letzten Etappe der Fa-Berichtigung gut zu bewältigen, meine historische Mission zu erfüllen und mit dem Meister nach Hause zurückzukehren.