Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Washington DC

Ich grüße euch! (Stürmischer Beifall.)

Habe euch schon seit Langem nicht mehr gesehen. Aus vielen Gründen möchte ich nicht zu häufig öffentlich auftreten. Der wichtigste Grund liegt darin, dass die Dafa-Jünger bei der Fa-Bestätigung und Errettung aller Wesen sind. Jeder Dafa-Jünger ist dabei, seinen eigenen Weg zu gehen. Jeder Dafa-Jünger muss die Chance haben, seinen eigenen Weg zu gehen. Deswegen kann ich es als Meister nicht so machen, dass ich euch keine Chance gebe. Ich muss es euch selbst machen lassen. Während der Fa-Bestätigung, der Errettung aller Wesen und der Klarstellung der Wahrheit, wollen viele Schüler dem Meister natürlich noch viele Fragen stellen, wie sie es eigentlich machen sollen.

Ihr könnt euch noch daran erinnern, vor drei Jahren als die böse Verfolgung gerade begann, wussten viele unserer Schüler nicht, wie sie handeln sollten. Alle jüngeren Schüler haben so etwas Böses wie die Kulturrevolution nicht erlebt. Aber ihr seid alle langsam gefasster geworden, von nicht wissen, wie man handeln soll bis letztendlich wissen, wie man handeln soll. In diesem Vorgang habt ihr zwar Verluste gehabt, aber ihr seid selbst den Weg gegangen. Jeder hat während dieser bösen Verfolgung ernsthaft darüber nachgedacht, wie er selbst handeln und welchen Weg er gehen soll. Dadurch hat er seine eigene mächtige Tugend errichtet und ist durch die enormen Schwierigkeiten hindurch gekommen. Das ist eben hervorragend, das ist eben das, was ein Dafa-Jünger tun soll, das ist eben der Weg der Fa-Berichtigung den du hinterlässt und die mächtige Tugend eines Erleuchteten. Deswegen kann euch der Meister in vielen Momenten nicht sagen, wie ihr handeln sollt. Das Fa ist schon erklärt worden. Wenn man die Dinge mit dem Fa beurteilt, kann man es schon gut machen. Sollte es große Probleme geben, werde ich es euch mit Sicherheit sagen. In anderen Fällen, wenn ihr auf viele konkrete Probleme stoßt, müsst ihr alle selbst abwägen und selbst versuchen, Ideen für Lösungen zu finden. Wo immer auch Probleme auftauchen, dort werdet ihr gebraucht, um die Wahrheit zu erklären und die Wesen zu erretten. Wenn ihr auf Schwierigkeiten stoßt, sollt ihr ihnen nicht ausweichen. Wenn ihr seht, dass für uns Verluste verursacht werden oder es Hindernisse für die Fa-Bestätigung gibt, sollt ihr ihnen nicht ausweichen, sondern ihnen gegenübertreten, die Wahrheit erklären und Lebewesen erretten. Das ist die Barmherzigkeit der Dafa-Jünger, wir sind dabei Leben zu erretten. Gleichzeitig können viele getäuschte Menschen, Missverständnisse und Vorurteile während der Erklärung der Wahrheit gelöst werden. Immerhin wurden während dieser bösen Verfolgung in China viele Wesen durch die Lügen der Propaganda irregeführt, die Tatsachen wurden durch betrügerische Bilder verdeckt. Angesichts der Wahrheit werden dann die Menschen alle abwägen. Wie die Menschen selbst das alles behandeln, ist auch ihre eigene Wahl.

Deshalb generell gesehen, habt ihr alle es in diesen drei Jahren im Großen und Ganzen sehr gut gemacht. Außerdem seid ihr immer reifer, immer vernünftiger geworden, besonders die Schüler in Festlandchina. Am Anfang schien es so, als wärt ihr etwas chaotisch, weil ihr nicht wusstet, wie ihr damit umgehen solltet. Früher wusset ihr nicht, wie ihr damit umgehen solltet. Aber sehr schnell, wusstet ihr, wie ihr mit der bösen Realität umgehen solltet, bis ihr am Ende alle einen klaren Kopf bewahren konntet und bis heute immer reifer geworden seid. Es gibt rund hundert Millionen Menschen, die sich kultivieren, darunter sind neue Schüler, langjährige Schüler, solche, die ein tiefes Verständnis für das Fa haben und solche, die ein oberflächliches Verständnis für das Fa haben, und solche, die gerade das Fa verstanden oder kennengelernt haben. Nicht alle diese Schüler können das Fa vom Fa her verstehen. Angesichts dieser dämonischen Schwierigkeit, haben viele Schüler, die das Fa nicht tief verstanden haben, und die neuen Schüler wegen der Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen unterschiedliche Erkenntnisse und sie verstehen die Fa-Bestätigung unterschiedlich. Bei der Fa-Bestätigung und Erklärung der Wahrheit handeln viele in unterschiedlichem Ausmaß mit den Gesinnungen gewöhnlicher Menschen. Während sie verfolgt werden, können ihre menschlichen Gesinnungen von menschlichen Gefühlen angetrieben werden und sie können sich von scheinbarer Barmherzigkeit und von Täuschungen beeinflussen lassen. Egal welche Umstände man hat, erst wenn man stetig das Fa lernt, kann man die Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen beseitigen und Eigensinn ablegen, dann kann man es erreichen, dass man von nichts mehr unter den gewöhnlichen Menschen beeinflusst wird. Drei Jahre sind vergangen, diese Verfolgung, die die alten Mächte uns aufgezwungen haben, hat auch dazu geführt, dass wir während des Entlarvens der bösen Lügen, der Fa-Bestätigung und der Errettung aller Wesen immer reifer, immer vernünftiger, immer klarer, immer standhafter und immer ernsthafter mit dieser bösen Verfolgung umgehen können.

Das Dafa hat sich in der Menschenwelt schon zehn Jahre lang verbreitet, vor drei Jahren waren es noch nicht zehn, sondern nur sieben Jahre. Die Zeit ist zwar kurz, aber das Dafa ist schon im Kosmos und in der Menschenwelt tief verwurzelt, keiner kann es ins Wanken bringen. Von der jetzigen gesamten Situation her gesehen, ist die Verfolgung oberflächlich noch sehr böse, in Wirklichkeit sind von den bösen und morschen Gespenstern, die die Menschen hemmen und steuern können, kaum noch welche übrig geblieben. Je weniger von ihnen übrig sind, desto lauter schreien sie. Je weniger von ihnen übrig sind, desto hysterischer sind sie. Für die Kultivierenden, die unterschiedliche Erkenntnisse über das Fa haben, zeigt sich ihre Standhaftigkeit auch unterschiedlich, sie haben auch unterschiedliche Empfindungen für die jetzige Situation der Fa-Berichtigung. Die eigenen Zustände können unterschiedliche  Empfindungen verursachen. Manche finden vielleicht, dass die Situation ernsthaft ist; für manche ist die Situation vielleicht locker geworden; für manche ist das vielleicht eine große und gute Gelegenheit, die Menschen auf der Welt zu erretten und die Wahrheit zu erklären. Durch das unterschiedliche Verstehen oder durch Erkenntnisse über das Fa kann man unterschiedliche Empfindungen für die jetzige Situation haben, und alle diese Geschehnisse zielen auf die unterschiedlichen menschlichen Gesinnungen ab. Diejenigen, die gut gehandelt haben, können ihre Umgebung verändern; diejenigen, die nicht so gut gehandelt haben, können auch ihre Umgebung nach ihrem eigenen Herzen verändern. Mit unterschiedlichen Herzenszuständen haben die Dafa-Jünger unterschiedliche Empfindungen für die Umgebung, so zeigt sich bei jeder Person auch ein anderer Zustand. Ich glaube, eine Tatsache ist eben, dass die bösen alten Mächte das tun wollen, was sie vorhaben. Dass ihr es gut gemacht habt, ist nicht, den Weg zu gehen, den die alten Mächte arrangiert haben, das Ziel ist, keine Lücke zu lassen, die die alten Mächte ausnutzen könnten. Auf jeden Fall sind unsere Dafa-Jünger im Ganzen schon immer reifer geworden, sie behandeln alles immer vernünftiger, nüchterner, standhafter und ernsthafter. Am Anfang hatten viele Schüler viele Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen und es zeigten sich unterschiedliche Zustände bei ihnen. Oberflächlich waren sie dabei, das Fa zu bestätigen, in Wirklichkeit haben sie ein menschliches Herz hineingemischt, sodass das Ziel der Fa-Bestätigung nicht erreicht werden kann. Sobald sie verfolgt werden, können sie dann das Gegenteil bewirken. Jetzt ist es anders geworden. Ihr seid schon völlig anders als vor drei Jahren. Bei der Kultivierung habt ihr natürlich noch Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen, deshalb könnt ihr euch unter den gewöhnlichen Menschen kultivieren. Aber solche Gesinnungen der gewöhnlichen Menschen können auch zum Vorschein kommen und ab und zu in verschiedenen Umgebungen negative Wirkungen hervorrufen. Aber im Vergleich zu der Zeit vor drei Jahren seid ihr doch immer hervorragender geworden. Das bedeutet, die Dafa-Jünger sind reifer geworden.

Die böse Verfolgung wird nicht mehr länger andauern, weil es immer weniger böse Dämonen und morsche Gespenster gibt, die die Menschen steuern. Wenn die Menschen irgendwelche großen Leistungen erbringen möchten, haben sie nicht jene Fähigkeiten, weil die Menschen immer unter der Kontrolle von Lebewesen anderer Räume stehen. Dass das böse Oberhaupt in China damals wagte, die Dafa-Jünger zu verfolgen, kommt daher, dass es böse Faktoren gab, die diesen bösen Kerl steuerten. Von der ganzen Situation der Fa-Berichtigung her gesehen, ist all dies, was die Dafa-Jünger bei der Fa-Berichtigung, der Errettung aller Wesen und der Erklärung der Wahrheit tun, das Letzte, was zu tun ist. In einem Artikel, der auf der Webseite "Pure Insight"  erschienen ist, habt ihr geschrieben, dass in der  Bibel im Abschnitt Offenbarung gesagt wurde, dass die böse Bestie die Gottheiten mit ihrem Mund 42 Monate lang attackieren wird, nämlich für eine Zeit von dreieinhalb Jahren. Ob es so ist, sage ich zunächst nicht, aber dieses Böse ist wirklich beim letzten Schritt in seiner Show, in der es keine Kraft mehr hat, um das zu verwirklichen, wonach es strebt.

Das böse Oberhaupt von China in der Menschenwelt, das von den bösen und morschen Gespenstern gesteuert wird, ist schon kein Mensch mehr. In Wirklichkeit ist das dumme Ding schon längst tot, alles, womit dieses Leben zusammengesetzt ist, ist schon voll und ganz in der Hölle. Nur die oberflächlichste Haut des Körpers und die materielle Gestalt, die nach der Geburt entstanden sind, werden noch vom Bösen gestützt. Weil das Ende der Prüfung des Dafa, das von den alten Mächten arrangiert worden ist, noch nicht gekommen ist, versuchen die alten Mächte, es möglichst noch aufrecht zu erhalten. Wenn diese Oberfläche heute nicht mehr gestützt würde, würde es sofort zu einem Haufen Asche und schwarzem Qi zusammenfallen, es würde nichts mehr übrig bleiben. Von den gewöhnlichen Menschen her gesagt, er ist schon mehr als hundertmal gestorben. Aber die morschen Gespenster stützen immer noch seine Oberfläche und nutzen die wenigen Dinge an seiner Oberfläche aus. Sein Verstand ist jedoch vollkommen anormal, wegen der Verfolgung des Dafa und der Dafa-Jünger, hat es im Nachhinein Angst bekommen, deswegen wagt es nicht zurückzutreten, deswegen ist es wahnsinnig geworden, deswegen lebt es für Falun Gong, deswegen ist es von tödlicher Panik erfasst. Während des Aussendens der aufrichtigen Gedanken und des Erklärens der Wahrheit von Dafa-Jüngern wird immer mehr von dem Bösen, das die Menschen steuert, beseitigt. Von der gesamten Situation der Fa-Berichtigung her gesehen, reduziert sich die Menge der alten Faktoren im Kosmos ununterbrochen durch all dies, was wir tun. Das hat dann dazu geführt, dass die Kraft des Bösen auch immer geringer wird. Wenn es in großer Fläche das Böse aufrechterhalten will, kann es das schon nicht mehr schaffen. Es kann nur in Teilgebieten Übeltaten verüben, außerdem werden diese Gebiete immer kleiner. Deswegen muss jeder Dafa-Jünger großen Wert auf die Erklärung der Wahrheit legen, das ist das, was ihr am meisten mit voller Kraft tun sollt und was am großartigsten ist. Es schließt die Errettung aller Wesen und die Vollendung der Himmelssysteme ein, die im Zusammenhang mit euch stehen. Jeder Dafa-Jünger muss das tun und ohne eine Gelegenheit ungenutzt verstreichen zu lassen.

Ihr habt alle gesehen, dass die Menschen außerhalb Festlandchinas immer klarer im Kopf geworden sind. Einerseits hat das damit zu tun, was bei der Erklärung der Wahrheit von Dafa-Jüngern gezeigt wird, gleichzeitig kommt es auch dadurch, dass die Macht der Fa-Berichtigung noch mehr Böses beseitigt hat, dadurch kann das Böse die Menschen auf der Welt schon nicht mehr steuern. Die Menschen sind alle dabei, nüchtern darüber nachzudenken. Die Dinge, die die Menschen hemmen, sind nicht mehr da. Die Faktoren, die die Menschen steuern, um Schlechtes zu tun, sind beseitigt worden. Die Menschen außerhalb Festlandchinas sind gefasster geworden, und sie werden immer gefasster und können diese böse Verfolgung, die sich in Festlandchina ereignet, immer deutlicher erkennen. Für unsere Dafa-Jünger außerhalb Festlandchinas ist das auch eine Gelegenheit, weiter die Wahrheit zu erklären, damit die Menschen auf der ganzen Welt und die Regierungen verschiedener Länder dieses Böse noch mehr erkennen können. Deshalb hoffe ich, wenn ihr das  macht, macht es solide, damit die Menschen das alles wirklich erkennen können.

Ihr seid Dafa-Jünger, egal in welcher Umgebung ihr euch befindet, sei es bei der Erklärung der Wahrheit, sei es bei der Errettung aller Wesen, sollt ihr alle die Haltung eines Dafa-Jüngers repräsentieren. Immerhin seid ihr Kultivierende, deshalb ist das Fa-Lernen das Allerwichtigste, wenn ihr dies erreichen wollt. Wie beschäftigt ihr auch seid, ihr müsst das Fa lernen. Besonders die Lernenden, die später hervorgetreten sind, die Lernenden, die heruntergefallen sind und die Lernenden, die nicht Schritt gehalten haben, sollen das Fa mehr lernen und sich mehr Kritik anhören, um alles schnell nachzuholen. Jeder soll großen Wert auf das Aussenden der aufrichtigen Gedanken legen. Denn ihr seid Dafa-Jünger, es sind nicht die gewöhnlichen Menschen, die für Dafa etwas tun, sondern es sind Dafa-Jünger, die dabei sind, das Fa zu bestätigen. Der böse Anführer Chinas verbreitet Gerüchte, dass ich mich selbst als Jesus oder Shakyamuni ausgäbe. Ihr alle wisst, das ist die Schwafelei von diesem Kerl, der schon lügt, sobald er den Mund aufmacht. Ich bin kein Jesus, ich bin auch kein Shakyamuni, aber ich habe Millionen und über Millionen von Jesus und Shakyamunis erschaffen, die den Mut haben, den Weg der Wahrheit zu gehen, die den Mut haben, für die Wahrheit ihr Leben und ihren Tod nicht zu fürchten und die den Mut haben, ihr Leben für die Errettung aller Wesen zu opfern. (Langer Beifall.) Ihr Dafa-Jünger, jeder von euch soll sich selbst wirklich erkennen und seinen eigenen Weg gut gehen. Ihr seid wirklich so großartig. Deshalb sollt ihr das, was ihr heute machen sollt, unbedingt vernünftig und ernsthaft gut machen. Insbesondere unter unseren Dafa-Jüngern, wenn wir draußen die Wahrheit erklären, finden wir alle, dass wir allen Wesen gegenüber barmherzig sein sollen. Die Dafa-Jünger dürfen zueinander auch nicht unbarmherzig sein. Ihr seid Jünger derselben Schule, alle sind dabei, für die Fa-Berichtigung im Kosmos ihr Bestes zu tun, deshalb sollt ihr gut miteinander kooperieren und die Dinge nicht zu viel mit den Gesinnungen eines gewöhnlichen Menschen betrachten, damit untereinander keine Konflikte oder Auseinandersetzungen durch menschliche Gesinnung entstehen, was nicht passieren soll. Bei allen solchen Sachen soll sich die Toleranz, Gutherzigkeit und Harmonie der Dafa-Jünger zeigen. Seine Sache ist eben deine Sache, deine Sache ist eben seine Sache. Wir reden nicht von so etwas wie der Solidarität der gewöhnlichen Menschen, sie ist nur eine oberflächliche Form durch beharrliches Fordern. Ihr seid Kultivierende, ihr habt einen größeren Horizont. Bei vielem sollt ihr zeigen, dass ihr die anderen verstehen könnt, die Meinungen von anderen anhören könnt, mit Dafa beurteilen könnt, was richtig und was falsch ist. Eigentlich seid ihr schon viel besser geworden als früher. Ich denke, in Zukunft solltet ihr noch besser werden.

Heute möchte ich euch hauptsächlich sehen. Letztes Mal bin ich nicht zu der Fa-Konferenz in Kanada gegangen, die das 10. Jubiläum der Fa-Verbreitung feierte. Der Grund war nicht, dass die Dafa-Jünger es nicht gut gemacht haben, sondern weil es zu viele Menschen auf der Welt gibt, die mich sehen möchten. Ich möchte nicht öffentlich auftreten, denn sobald ich öffentlich auftrete, werden alle in der Gesellschaft ihre Aufmerksamkeit auf mich richten. In der Gegenwart seid ihr diejenigen, die unter den Menschen auf der Welt das Fa bestätigen. Während der Erklärung der Wahrheit unter den Menschen in der Welt, seid ihr dabei, alle Wesen zu erretten und alles von euch zu vollenden. Deswegen möchte ich diese Chance euch überlassen, das soll lieber von euch getan werden. Ansonsten, sobald ich auftrete, werden die Menschen dem nicht mehr zuhören, was ihr sagt, wenn ihr in die Gesellschaft oder zur Regierung geht und etwas sagt, sie wollen dann alle direkt etwas von mir hören. So müsste der Meister sowohl die Sache der Fa-Berichtigung als auch die Sache in der Menschenwelt machen, ich alleine kann es ja nicht schaffen. Ist es nicht so? Es gibt natürlich noch andere Gründe.

Mehr möchte ich nicht sagen, heute möchte ich euch nur einmal sehen. Ich hoffe, dass diese unsere Fa-Konferenz jetzt noch besser wird. Gleichzeitig ist es so, dass diese unsere Fa-Konferenz gut veranstaltet werden kann. Insbesondere, dass das Dafa in den USA Fuß fassen konnte, ist darauf zurückzuführen, dass uns das amerikanische Volk sehr unterstützt hat. Hier möchten wir uns bei dem amerikanischen Volk bedanken. (Beifall.) Wir bedanken uns bei den Abgeordneten des US Kongresses und den Abgeordneten verschiedener Ebenen, wir bedanken uns bei den verschiedenen Regierungsebenen in den USA. (Beifall.)

Gehe den eigenen Weg gut. Auf jeden Fall, das Allerschönste wartet auf die Dafa-Jünger und das Fürchterlichste wartet auf diejenigen, die gegen die Fa-Berichtigung wirken. (Langer Beifall.)

Li Hongzhi
22.07.2002

(Anm. der Redaktion: Aktualisiert März 2015)