„Falun Dafa ist ein Tor zu einer besseren Zukunft“ – Rückmeldungen aus einem Online-Kurs in Japan

(Minghui.org) Viele Menschen machen sich Gedanken darüber, wie sie ihr Immunsystem stärken und gesund bleiben können, insbesondere in den Zeiten der weltweiten Pandemie.

Da sich die Menschen zunehmend für Falun Dafa interessieren, richteten japanische Praktizierende im September Online-Kurse ein, um die Praxis weiterzugeben. Interessierte aus Tokio, Osaka, Nara, Yamaguchi, Hiroshima, Kagoshima und anderen Ortschaften in Japan nahmen an diesen Kursen teil.

Webseite mit Informationen über die Online-Kurse

Falun Dafa, auch bekannt als Falun Gong, ist ein Meditationssystem, das auf den Grundsätzen Wahrhaftigkeit, Güte und Nachsicht basiert. Die Praktizierenden finden, dass es ihre körperliche und geistige Gesundheit verbessert. „Für mich ist es ein Tor zu einer besseren Zukunft“, sagt der neue Praktizierende Kiryu.

Flexibler Zeitplan

Ein Praktizierender, der ehrenamtlich bei der Koordination der Online-Kurse half, berichtete, dass viele Menschen die Praxis zum ersten Mal erlernen würden. Einige hatten sie schon früher erlernt, aber keine Zeit gefunden, zu einem Übungsplatz zu gehen, um dort die Übungen in einer Gruppe zu machen. Andere verstanden nicht, wie wichtig das Studium der Falun-Dafa-Lehre ist. Um den Unterricht sinnvoller zu gestalten, hielten die Praktizierenden die Klassen klein. Sie wollten sicherstellen, dass jeder genau die Unterstützung erhält, die er braucht.

Um auf die Bedürfnisse der neuen Lernenden einzugehen, richteten die Praktizierenden zusätzliche Zeitfenster für das gemeinsame Lernen der Falun-Dafa-Lehre ein. Dieser individuelle Ansatz bewährte sich. Die meisten der neuen Lernenden setzten den Kurs fort und einige begannen sogar, täglich am Fa-Lernen in der Gruppe teilzunehmen.

Endlich kann ich gut schlafen“

Kiryu ist über 50 und behindert. Die Pandemie und andere Vorfälle hatten ihn sehr beunruhigt und seine Depressionen und Schlaflosigkeit verschlimmert. Er hatte fast einen Nervenzusammenbruch. In der Hoffnung, seinen Stress mit Falun Dafa lindern zu können, meldete er sich für den Kurs an.

Kiryu hatte zunächst Schwierigkeiten, sich so weit zu beruhigen, dass er lesen konnte. Aber der Praktizierende, der ihm half, war sehr geduldig und las jeden Tag mit ihm die Falun-Dafa-Lehre.

Kiryu empfand das Praktizieren von Falun Dafa wie ein Tor, das ihm eine bessere Zukunft aufzeigte. Mit neuer Hoffnung kann er jetzt wieder ruhig und lange schlafen. „Endlich kann ich gut schlafen“, erklärte er.

Suzuki meinte, dass sie früher nur selten irgendwelche Übungen gemacht habe. Anders geht es ihr mit den Falun-Dafa-Übungen. „Die sanften Bewegungen von Falun Dafa sind leicht zu erlernen. Jedes Mal, wenn ich sie mache, fühle ich mich warm und entspannt“, beschrieb sie ihre Erfahrungen.

Yamaguchi, der über 80 Jahre alt ist, hörte zum ersten Mal vor drei Jahren von Falun Dafa. Aber wegen der Pandemie konnte er es nicht lernen. Sobald er von den Online-Kursen hörte, meldete er sich dafür an. Yamaguchi erzählte, dass er seitdem „dramatische“ Veränderungen erlebe. In der Vergangenheit hatte er Schmerzen und war oft müde. Die Übungen haben seine Schmerzen gelindert und ihm Energie gegeben. „Meine Lebensqualität hat sich dadurch erheblich verbessert“, so Yamaguchi.

Tanaka hatte in der Vergangenheit sowohl Yoga als auch Tai Chi ausprobiert, aber erst Falun Dafa habe wirklich Veränderungen gebracht. Sie habe das Gefühl gehabt, sagte sie, dass ihr Körper durch das Praktizieren gereinigt und die schlechten Substanzen ausgeschieden worden seien.

***

Falun Dafa wird in über 100 Ländern praktiziert. Seine positive Wirkung auf Körper und Geist ist weithin anerkannt und es hat weltweit Tausende von Auszeichnungen und Proklamationen erhalten. Online-Kurse werden auf Englisch, Chinesisch, Japanisch, Französisch und in anderen Sprachen angeboten. [Auch im deutschen Sprachraum gibt es diese Kurse, siehe:  https://lernen.falundafa.at/]