Über die Menschenwelt hinausgehen

(Minghui.org) Ich habe meine Kultivierung immer als hart und ermüdend empfunden und viele Schwierigkeiten erlebt. Obwohl ich nach meinen Anhaftungen suchte, konnte ich nicht aus diesem Zustand heraustreten. Dann verstand ich, dass ich mich charakterlich nicht wirklich verändert hatte. Ich hatte mich zu sehr auf die Veränderungen in meiner Umwelt konzentriert, weil ich dachte, dass alles besser werden würde, sobald sich die Umgebung verändern würde. Außerdem glaubte ich, die Prüfungen zu bestehen, solange die anderen mich gut behandelten.

In Wirklichkeit war das ein Missverständnis. Ich hatte die Anhaftung, nach einem Ergebnis zu trachten. Es war genauso, wie wenn gewöhnliche Menschen nach etwas trachten. Nur wenn ich meine Xinxing erhöhe, komme ich durch die Prüfung. Auch wenn die Umgebung immer noch dieselbe sein sollte, die Menschen mich immer noch so wie vorher behandeln würden und sich äußerlich nichts geändert haben sollte, hat sich doch meine Ebene erhöht. Egal in welchem Umfeld ich mich befinde, so muss ich doch barmherzig bleiben und die Ruhe bewahren und jedem und allem mit Güte und Freundlichkeit begegnen. Ich muss erkennen, dass es nicht so ist, dass sich meine Umgebung verändert, nur weil ich eine Prüfung bestanden habe.

Genauso verhält es sich, wenn man körperliche Leiden erträgt. Vielleicht wünscht man sich zu sehr, dass es einem besser geht, und meint, dass man durchgekommen ist, wenn man sich wieder wohlfühlt. Diejenigen, die den Praktizierenden mit Krankheitskarma helfen wollen, haben diesbezüglich vielleicht auch Missverständnisse.

Wenn wir eine Prüfung bestehen wollen, sollten wir uns nicht so viele Gedanken um unser körperliches Wohlbefinden machen. Wir sollten fest an den Meister und das Fa glauben. Wir sollten Vertrauen haben und bei dem, was wir machen sollen, unser Bestes geben. Es sollte uns nicht kümmern, ob sich unser Körper erholt oder nicht. Selbst wenn wir vor dem Tod stehen, sollten wir „Falun Dafa ist gut“ rezitieren und einen starken Glauben an den Meister haben.

Wir können anderen Praktizierenden helfen, zu einem neuen Verständnis zu gelangen, doch dürfen wir uns nicht in die konkreten Angelegenheiten oder die Krankheit einmischen. Diese Praktizierenden werden die Prüfung bestehen, wenn sich ihre Xinxing erhöht hat. Wir sollten hierbei kein Ziel verfolgen.

Eine glückliche Familie, ein erfolgreiches Berufsleben, eine gute Gesundheit, intelligente und liebe Kinder oder irgendein Vorteil in der Gesellschaft der gewöhnlichen Menschen – danach streben eben die gewöhnlichen Menschen. Wir streben nicht danach. Wir messen auch nicht daran, ob wir es in der Kultivierung gut gemacht haben.

Der Meister sagte: 

„... nur unter der kompliziertesten Menschenmasse und erst in der kompliziertesten Umgebung kann hohe Kultivierungsenergie herauskultiviert werden“ (Zhuan Falun 2019, S. 452)

Wir wollen nicht die anderen verändern, sondern uns selbst kultivieren und erheben.

Obwohl die menschliche Gesellschaft sehr kompliziert und verworren ist, so geht es am Ende bloß um karmische Vergeltung. Jeder muss das zurückzahlen, was er schuldet. Sowohl reiche als auch arme Menschen müssen Schweres durchmachen. Indem wir uns in dieser Umgebung kultivieren, werden wir gereinigt und verlassen irgendwann diese Welt. Egal wie schwierig das Umfeld auch sein mag, wir lassen uns nicht davon bewegen. Wir müssen immer wieder unsere Gedanken berichtigen und über die Ebene der Menschen hinausgehen.

Der Meister sagte:

„Ein erleuchteter Mensch ist frei von Eigensinn. Ruhig beobachtet er die Menschen auf dieser Welt, die durch die Illusion verwirrt sind.“ (Ebenen der Gesinnung, 25.09.1995, in: Essentielles für weitere Fortschritte)

„Hinwegkultiviert, Ruhm Reichtum Gefühle,Vollendet, steigen in die Himmelsgewölbe,Barmherzig die Welt schauen,Erst dann, erwacht aus dem Nebel.“(Vollendet, vollbracht, 21.04.1996, in: Hong Yin)

Wenn wir über diese menschliche Welt hinausgegangen sind, kann uns nichts aus dieser Welt mehr stören oder bewegen. Wir verstehen dann, dass alle Menschen Schmerzen und Schwierigkeiten haben, und spüren ihr Leiden. Aus ganzem Herzen tun wir Gutes für andere. Wir sprechen mit den Menschen nicht über Falun Dafa und die Verfolgung, um etwas für uns selbst zu erreichen, sondern damit all diese Lebewesen erlöst werden und eine Zukunft haben.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel stellt die persönliche Ansicht und Erkenntnis des Autors dar und dient dem Verständnisaustausch.