(Minghui.org) Ich möchte von einigen meiner Erfahrungen berichten, wo mich der Meister schützte. 

Der Meister schützte mich vor Schaden

Im Jahr 2000 ging ich, wie unzählige andere Praktizierende aus dem ganzen Land, nach Peking, um Gerechtigkeit für Falun Dafa zu fordern. Die Polizei aus meinem Gebiet fuhr ebenfalls nach Peking, um mich abzufangen. Sie warteten auf mich am Ausgang des Bahnhofes und als ich sie entdeckte, war es bereits zu spät. Damals wusste ich nicht, wie man aufrichtige Gedanken aussendet, deshalb dachte ich nur: „Sie können mich nicht sehen.“ Ich ging direkt an ihnen vorbei und sie konnten mich nicht sehen.

Später wurde ich auf dem Platz des Himmlischen Friedens festgenommen. Auch andere Praktizierende wurde mitgenommen.

Die Polizei fragte mich: „Wie lautet Ihr Name?“

Ich antwortete: „Dafa-Praktizierender.“

Sie fragten: „Woher kommen Sie?“

Ich sagte: „Aus dem Universum.“

Sie begannen mich zu schlagen und ich dachte: „Wenn mich der Meister mit einem goldenen Glockenschirm bedecken würde, würden mir die Schläge nicht schaden.“ Mit diesem Gedanken spürte ich den Schmerz nicht, egal wie fest sie zuschlugen. Später fragten sie mich: „Warum ist Ihr Körper so hart und zäh?“ „Mein Meister schützt mich!“ Ich glaube, ihre Hände taten schrecklich weh und danach wagten sie nicht länger, mich zu schlagen.

Auf dünnem Eis entkommen

Eines Tages fuhren mehrere Mitpraktizierende und ich zu einer nahe gelegenen Stadt, um dort den Einheimischen die wahren Umstände zu erklären. Jemand meldete uns den Behörden. Während wir sprachen, sahen wir zwei Polizeiautos auf uns zukommen. Da es viele Menschen dort gab, konnten sie uns nicht sofort erreichen.

Wir liefen Richtung Stadtrand dicht aufgefolgt von ihren Autos. Als wir den Kanal erreichten, rannten wir zum Flussufer. Die Polizeiautos blieben am Rand stehen, die Polizisten stiegen aus und liefen uns nach.

Wir sandten aufrichtige Gedanken aus und baten um den Schutz des Meisters. Wir liefen über das dünne Eis, das sich auf dem Kanal gebildet hatte. Ich war der letzte. Das Eis krachte unter unseren Füßen und sobald ich drüben war, brach es völlig.

Wir alle liefen den Kanal entlang, als ob wir fliegen würden. Als wir uns umdrehten, sahen wir die Polizei bewegungsunfähig und sprachlos am Flussufer. Sie sahen uns zu, wie wir vor ihren Augen verschwanden.

Udumbara Blumenblüten überall

Über die Jahre hinweg ermutigte mich der Meister, mich fleißig zu kultivieren und Udumbara Blumen erblühten überall in meinem Haus – auf der Tür, auf den Schlüsseln, auf den Kacheln und an anderen Orten. Ich erklärte meiner Familie, dass die Udumbara Blume eine heilige Blume sei, die nur alle dreitausend Jahre blüht und große Ereignisse symbolisiert. Ich nutzte das als Gelegenheit, mit meinen Freunden und meinen Familienangehörigen über Falun Dafa und die Verfolgung zu sprechen. Viele Menschen erfuhren die wahren Umstände und viele traten aus der Kommunistischen Partei Chinas aus.

Einige Familienangehörige begannen bald darauf auch Falun Dafa zu praktizieren.

Danke Meister für Ihre Ermutigung. Ich werde noch fleißiger sein, mehr Menschen helfen und werde Sie nicht im Stich lassen.