Verfolgung

Todesfälle

Grauenhafte Todesziffer – bestätigte Todesfälle, Zehntausende noch nicht bestätigt


1. Zusammenfassung

Mindestens Praktizierende sind nachweislich an den Folgen der Verfolgung gestorben. Ihre Namen sind nachstehend aufgelistet. Unter den unten aufgeführten Links sind statistische Zahlen und kurze Zusammenfassungen der einzelnen aufgelisteten Todesfälle zu ersehen.

Die Kommunistische Partei China (KPCh) kontrolliert die Informationen über die Details der Verfolgung, deshalb konnten bisher etliche Tausend Todesfälle noch nicht bestätigt werden. Doch sobald die Wahrheit ans Tageslicht tritt und es irgendwann zu einer abschließenden Zählung aller Todesopfer und aller anderer Opfer der Verfolgung kommen wird, wird die Zahl der Opfer die Welt schockieren.

Schockierend sind zum Beispiel die Schlussfolgerungen zweier bekannter Kanadier, die schon jetzt grauenhafte Verbrechen im Zuge der Verfolgung von Falun Gong offen gelegt haben. In ihrem unabhängigen Bericht haben David Kilgour (Kanadas ältestes Mitglied des Parlaments und ehemaliger Staatssekretär für den Raum Asien-Pazifik) und der Menschenrechtsanwalt David Matas (bekannt wegen seiner Arbeiten zum Holocaust) dargelegt, dass in China seit Jahren ein Organraub riesigen Ausmaßes stattfindet.1 Opfer dieses Organraubes sind vor allem Falun Gong-Praktizierende. Bisher sind offensichtlich zehntausende Praktizierende für ihre Organe ermordet worden. Die gewaltsam entnommenen Herzen, Lebern, Lungen, Augenhornhäute (und mehr) werden für große Summen an ahnungslose Transplantationspatienten verkauft, viele von außerhalb Chinas. Die Leichname der ermordeten Praktizierenden werden in aller Eile eingeäschert, um alle Beweise zu vernichten.

Die Verfolgung von Falun Gong mit bestätigten Todesfällen findet nahezu in jedem Winkel des Landes in fast jeder chinesischen Provinz, in jeder autonomen Region und in jeder Gemeinde auf Provinzebene statt.

Hinzu kommen die über 100.000 Falun Gong-Praktizierenden, die zu Haftstrafen in Zwangsarbeitslagern verurteilt wurden. Viele tausend psychisch gesunde Praktizierende wurden in psychiatrische Kliniken gesperrt, sie wurden brutal zusammengeschlagen und unter Drogen gesetzt. Eine riesige Anzahl wurde zur Teilnahme an Gehirnwäsche-Kursen gezwungen, die allein dazu dienten, die Praktizierenden zu zwingen, Falun Gong aufzugeben. Zehntausende Praktizierende wurden verhaftet und in Gefängnissen eingesperrt.

Folter ist weitverbreitet und wird systematisch angewendet, angeordnet von Spitzenfunktionären der Partei, um Falun Gong auszulöschen. Polizei und KPCh-Funktionäre aller Ebenen erpressen regelmäßig riesige Summen von all jenen, die sie inhaftieren. Dabei machen sie auch vor den Familien der Inhaftierten nicht Halt.

Seit dem Beginn der Verfolgung wurden unzählige Familien zerstört. Unzählige Praktizierende wagen nicht, nach Hause zurückzukehren, um einer Verhaftung zu entgehen und ihre Familien und Freunde vor der Politik der KPCh „schuldig durch Zugehörigkeit“ zu bewahren.

Wir hoffen, dass diese entsetzlichen Erlebnisse und Grafiken die Leser dazu führen mögen, aufzustehen und sich für die Beendigung der Verfolgung von Falun Gong auszusprechen.

1. Blutige Ernte – Untersuchungsbericht zu den Anschuldigungen der Organentnahmen an Falun Gong-Praktizierenden in China

Von David Matas und David Kilgour. PDF verfügbar auf Englisch sowie auf Deutsch. []

2. Todesfälle in Tabellen und Grafiken - Auswertungen nach Region, Jahr, Alter und Geschlecht

Siehe den englischen Artikel Statistische Verteilung von Falun-Gong-Praktizierenden, die durch die Folter ums Leben kamen.

3. Liste der Todesfälle - Bestätigte Todesfälle von Praktizierenden als Ergebnis der Verfolgung

Siehe hierzu die unten aufgeführten Artikel.

Ganzen Artikel anzeigen »

Aktuelle Artikel

Die Wahrheit der Selbstverbrennung

Video

Falun Gong - Warum es verfolgt wird

Video

© Copyright Minghui.org 1999-2017