(Minghui.org) Als die Verfolgung von Falun Gong gerade begonnen hatte, machte sich mein großer Bruder Sorgen um meine Sicherheit und riet mir: „Wenn dich die Leute fragen, sage nicht, Falun Dafa ist gut. Wenn du Außenstehenden die Wahrheit sagst, bekommst du vielleicht Schwierigkeiten.“

Ich erwiderte: „Der Gründer von Falun Gong lehrt uns, nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht zu leben, gute Menschen zu sein, die Wahrheit zu sagen, das Richtige zu tun und Menschen mit Güte zu behandeln. Wir können nicht mit einer Lüge leben!“

Mein Bruder riet mir dann mit tiefer Besorgnis: „Dann solltest du einfach zu Hause bleiben und heimlich praktizieren. Sei vorsichtig, was du draußen sagst.“

Die Sorgen meines Bruders vertiefen sich

Am 23. Januar 2001 inszenierte die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) die Falschmeldung einer Selbstverbrennung auf dem Platz das Himmlischen Friedens, um die Öffentlichkeit gegen Falun Gong aufzubringen.

Falun Gong-Praktizierende fingen in großem Umfang an aufzuklären, welche wahren Umstände hinter diesem weithin ausgestrahlten Spektakel steckten. Sie wiesen nach, dass die Personen, die sich selbst angezündet hatten, überhaupt keine Praktizierenden gewesen waren.

Um mich für Falun Gong einzusetzen, sprach ich mit meiner Familie, meinen Verwandten und Freunden darüber. Ich erzählte ihnen, dass alle meine Krankheiten, wie eine unheilbare Tuberkulose, Asthma, Tinnitus und andere, verschwanden, nachdem ich mit dem Praktizieren von Falun Gong angefangen hatte.

Ich erklärte ihnen auch, dass Falun Gong das Töten oder in irgendeiner Form Leben zu nehmen verbietet. Da Selbstmord das Töten des eigenen Leben ist, ist Selbstmord durch Selbstverbrennung eine Sünde und erzeugt Karma. Daher würde dies kein wahrer Falun Gong-Praktizierenden jemals tun.

Als mein großer Bruder davon erfuhr, was ich meinen Familienangehörigen gesagt hatte, schrie er mich an: „Ich habe dir doch gesagt, dass du keinem Menschen irgendetwas sagen sollst. Stattdessen gibst du überall Erklärungen ab. Die Partei bezahlt dir ein Gehalt. Willst du deinen Arbeitsplatz verlieren? Wenn du weiterhin so redest, wirst du früher oder später von deiner Arbeitseinheit gefeuert werden.“

Ganz ruhig erwiderte ich: „Es ist nicht die Partei, die mein Gehalt bezahlt. Sie arbeitet nicht und stellt auch nichts her. Womit bezahlt sie mein Gehalt? Was ich bezahlt bekomme, ist das Geld für meine Arbeit. Es sind die Steuergelder der Menschen, die die Partei unterstützen.“

Dann wies ich noch darauf hin: „Schau dir die Menschen an, die entlassen wurden oder arbeitslos sind. Warum kümmert sich die Partei nicht um sie oder gibt ihnen Geld?“

Trotz all meiner Worte fuhr mein Bruder in der Folgezeit weiter fort, mich bei jeder Begegnung überzeugen zu wollen.

Im Jahr 2009 wurde ich eineinhalb Jahre in einem Zwangsarbeitslager eingesperrt. Nach meiner Entlassung machte sich mein Bruder noch mehr Sorgen als zuvor.

„Praktiziere Falun Gong nicht mehr”, flehte er mich an. „Wenn du das tust, wird unsere ganze Familie zerstört werden.“

Der große Bruder wird gesegnet

Im Frühling des Jahres 2012 wurde bei meinem Bruder Magenkrebs festgestellt und man musste ihn operieren. Ich ging oft ins Krankenhaus und kümmerte mich um ihn.

Nach seiner Entlassung behandelte man ihn mit Chemotherapie. Danach nahm er traditionelle chinesische Medizin, doch das Ergebnis war nicht gut: Seine Gesichtsfarbe wurde gelb, er wurde schwach und dünn und konnte nur mit großer Mühe sprechen.

Ich sagte zu meiner Frau: „Ich zweifle an seiner Genesung. Wenn er doch nur an Falun Gong glauben könnte, vielleicht würde dann ein Wunder geschehen.“

Eines Tages besuchte ich meinen Bruder und erzählte ihm, was mir geschehen war, nachdem ich begonnen hatte, Falun Gong zu lernen.

„Ich bin der Jüngste in der Familie. Ich war immer kränklich und hatte ständig Erkältungen und Fieber. Du musstest dich immer um mich kümmern und mir Medikamente kaufen, doch nichts half gegen mein Asthma oder Tinnitus“, begann ich.

„Als ich heiratete, bekam ich Tuberkulose Pleuritis. Die Schmerzen waren so schlimm, dass ich dachte, der Tod wäre erträglicher. Ich nahm westliche Medizin und traditionelle chinesische Medizin, doch nichts hatte geholfen. Ich war von Krankheiten gequält. Mein Geist war überbeansprucht und ich fühlte mich hilflos …“

Mein großer Bruder hörte zu und nickte immer wieder bestätigend.

„Als ich mit dem Praktizierenden von Falun Gong begann, folgte ich den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht und wurde ein guter Mensch. Wenn andere ihre Zeit mit Spielen, Trinken, Klatschen, Tanzen oder Singen verbrachten, widmete ich meine Zeit dem Lernen von Büchern von Falun Gong und den Übungen.

Mit der Zeit verschwanden irgendwie alle meine Krankheiten, eine nach der anderen, ohne dass ich bemerkte, dass irgendetwas geschehen war. Ich erlebte das schöne Gefühl, frei von Krankheiten zu sein.

Also großer Bruder, was würdest du sagen: Hat der Gründer von Falun Gong eine gute oder eine schlechte Tat begangen? Wie kann es falsch sein, die Menschen zu lehren, in ihr Herz zu schauen und gut zu werden? Wie kann es falsch sein, Menschen zu helfen, ihre Krankheiten los zu werden? Ist das nicht gut für das ganze Land und alle seine Bürger?“, fragte ich.

Mein Bruder gab zu: „Ich habe erlebt, wie du die Übungen machtest und danach gesund wurdest. Ich habe einfach nur Angst, dass du verfolgt werden könntest, dass dein Leben schwierig werden würde und dass es für dein Kind negative Folgen haben könnte.“

„Ich schätze deine Gefühle und Sorgen", sagte ich, „doch musst du Falun Gong verstehen. Es ist eine Praktik, die heilt und Menschen fit macht. Was wollen Durchschnittsbürger haben? Wollen sie nicht einfach nur gesund sein und ihr Leben in Frieden und Sicherheit verbringen?

Die kommunistische Partei sagt, Falun Gong-Praktizierend würden Morde begehen, sich selbst verbrennen und dass sie die Regierung stürzen wollen und so weiter. Das sind alles Lügen. Schau dir diese Regierungsbeamten an. Wer hat noch Vertrauen in die kommunistische Partei? Sie sind alle korrupt und führen ein liederliches Leben, schlemmen, trinken, huren, spielen um Geld, überweisen ihr schmutziges Geld ins Ausland und schicken ihre Frauen und Kinder ins Ausland, damit sie dort ein unverdientes Leben im Luxus und Bequemlichkeit genießen können.“

Meine Schwägerin warf ein: „Siehst du, diese korrupten Beamte werden festgenommen, wie Zhou Yongkang und Bo Xilai. Sie haben alle durch Betrug Reichtum in Millionenhöhe angehäuft. Sie nehmen keine Rücksicht auf die alltäglichen Menschen.“

Danach sagte ich zu den beiden, dass sie gesegnet würden, wenn sie an die Worte „Falun Dafa ist gut” und „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht sind gut“ denken.

Als ich das nächste Mal meinen Bruder sah, hatte er sich wirklich zum Besseren verändert. Sein Gesicht war rosarot und er hatte an Gewicht zugenommen. Seine Stimme war klangvoll und seine linke Hand zitterte nicht mehr so stark.

Er sagte: „Ich fühle mich sehr gut. Ich kann essen und schlafen und fühle mich stark. Dafa hat mich wirklich gesegnet!“

Der zweite Bruder liest das Zhuan Falun (Li Hongzhi)

Im Frühjahr 2014 erfuhr ich, dass mein zweiter Bruder wegen Lungenkrebs operiert worden war.

Als ich ihn im Krankenhaus besuchte, sprach ich mit ihm über Falun Gong. Er warnte mich, vorsichtig zu sein und machte sich Sorgen, dass ich verletzt werden würde, wenn ich weiterhin Falun Gong praktizierte.

Als wir über die Korruption innerhalb der kommunistischen Partei sprachen und wie ihre vergangenen politischen Bewegungen die chinesischen Menschen gegeneinander gebracht hatten, nickten er und seine Frau zustimmend.

„Die KPCh hat während ihrer vergangenen politischen Bewegungen bereits 80 Millionen unschuldige Chinesen ermordet. Ihre Tage sind gezählt.“

Dann war mein zweiter Bruder einverstanden, aus der Partei auszutreten.

Ich beschloss, ihm das Hauptwerk von Falun Gong, das Zhuan Falun, zu geben und sagte zu ihm: „Es ist ein gutes Buch, eine Kostbarkeit. Ich werde dir eins besorgen. Schau es dir an, vielleicht wird ein Wunder geschehen.”

Mein Bruder sagte: „Sicher, sicher. Bring mir das Buch, wenn ich entlassen werde. Ich verspreche, ich werde es lesen.“

Letzten November bemerkte ich, dass mein zweiter Bruder sich auch zum Besseren verändert hat. Er ist stärker geworden und hat an Gewicht zugenommen.

Er erzählte mir, dass er das Buch Zhuan Falun lese, wann immer er Zeit habe.

Er gab stolz bekannt: „Ich fühle mich nun viel gesünder. Ich kann essen, trinken, bei den Hausarbeiten helfen und kann mich sogar um meine Enkel kümmern. Ich muss auch keine Medikamente mehr einnehmen.“