(Minghui.org) Mehrere Hundert Falun Gong-Praktizierende versammelten sich am 20. Juli 2014 am berühmten Legian Kuta Strand in Bali, Indonesien, um eine Kundgebung, einen Marsch und eine Kerzenlicht Mahnwache abzuhalten und damit die seit 15 Jahren andauernde Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu verurteilen. Sie appellierten an alle gutherzigen Menschen mitzuhelfen, die Verfolgung zu beenden. Örtliche Medien und Fernsehstationen berichteten von der Veranstaltung.

Menschenmassen befanden sich am Strand, dennoch stellten sich die Praktizierenden mit ihren gelben T-Shirts und weißen Hosen in der Reihe auf, um die Übungen von Falun Gong mit Musik zu machen.

Eine Tafel mit Portraits von Mitpraktizierenden, die infolge der Verfolgung in China gestorben sind, wurde gemeinsam mit Transparenten, die die Verfolgung verurteilten, am Strand aufgestellt. Die ruhige Atmosphäre zog die Aufmerksamkeit der Touristen auf sich. Viele sprachen mit den Praktizierenden und erfuhren mehr über die Verfolgung. Als manche Touristen von den Praktizierenden erfuhren, die infolge der Verfolgung gestorben sind, spendeten sie Blumen, um ihnen Ehre zu erweisen. Viele der Touristen unterschrieben auch eine Petition gegen die Verfolgung.

Herr Made Sulasa Jaya, ein Religionsführer in Bali, beteiligte sich an der Versammlung und hielt eine Rede. Er sagte: „Ich denke, wir alle sollten Aufrichtigkeit und Wahrheit unterstützen.“

 

 

 

Praktizierende erklären den Touristen die wahren Umstände und verteilen Informationsmaterial

 

Menschen, die die Wahrheit erfahren haben, unterschreiben die Petition gegen den Organraub an Lebenden durch die KPCh

 

Touristen legen Blumen vor die Portraits jener Falun Gong-Praktizierender, die infolge der Verfolgung durch die KPCh in China gestorben sind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend praktizierten die Praktizierenden gemeinsam am Strand die Übungen

 

Eine Kerzenlicht-Mahnwache im Gedenken an jene Mitpraktizierende, die infolge der Verfolgung durch die KPCh gestorben sind und damit ein Aufruf zur Beendigung von 15 Jahren Verfolgung von Falun Gong