(Minghui.org) Ich stellte im Mai 2015 Strafanzeige wegen der Verfolgung von Falun Gong gegen Jian Zemin, den ehemaligen Vorsitzen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh). Ich glaube, dass sich meine Xinxing dadurch erheblich erhöht hat.

Die Zeit wartet auf niemanden

Ich hörte Anfang Mai 2015 das erste Mal von den Strafanzeigen gegen Jiang Zemin und erkannte, dass das eine Widerspiegelung des schnellen Fortschritts der Fa-Berichtigung war. Dies ist eine kostbare Gelegenheit vom Meister zum einen für die Jünger, die Verfolgung weiter zu entlarven und Lebewesen zu retten und zum anderen für die Täter die bösen Taten einzustellen und ihre eigene Zukunft zu wählen.

Der Meister sagte:

„Wenn sich niemand bei den Veränderungen der himmlischen Erscheinungen bewegen würde, könnten bestimmte Zustände auch nicht in der Gesellschaft der alltäglichen Menschen hervorgerufen werden, dann könnte das auch nicht als Veränderungen der himmlischen Erscheinungen bezeichnet werden.“ (Li Hongzhi, Zhuan Falun, 2012, Seite 402)

Die Zeit wartet auf niemanden. Daher fing ich an meine Strafanzeige vorzubereiten.

Obwohl ich nicht viel über das Gesetz weiß, wusste ich, dass ich das tun musste. Ich machte mir über das weitere Vorgehen Gedanken und war erleichtert, als ein Praktizierender mir eine Vorlage schickte, die ein Anwalt ausgearbeitet hatte.

Der Meister wusste von meiner Sorge und kümmerte sich um alles. Wir müssen unseren Kultivierungsweg nur gehen. Er arrangiert alles für uns, wenn wir aufrichtige Gedanken beibehalten.

Ich stellte meine Strafanzeige schnell fertig und schickte sie ab. Der Empfang wurde von der Obersten Volksstaatsanwaltschaft und dem Obersten Volksgerichtshof nach kurzer Zeit bestätigt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Minghui-Website noch keine Vorlage veröffentlicht, daher half ich den Praktizierenden in meiner Umgebung bei ihren Strafanzeigen.

Angst verneinen

Als ich gerade nicht in der Stadt war, erhielt ich einen Anruf von meinem Nachbarn. Er sagte, dass mehrere Polizeibeamte gekommen seien, um meine Strafanzeige zu untersuchen und jemanden von meinem Arbeitsplatz beauftragt hätten, nach meiner Rückkehr mit mir zu reden.

Weil ich in der Vergangenheit bereits oft verhaftet worden war, ging mir der Gedanke einer erneuten Verhaftung durch den Kopf. Ich erkannte sofort, dass diese Angst nicht ich war und ich sie beseitigen sollte.

Als ich über den Grund für die Strafanzeige gegen Jiang nachdachte – nämlich die Errettung von Lebewesen – wurde mir klar, dass wir dies mit Überzeugung und aufrichtigen Gedanken tun sollten. Mein Herz kam zur Ruhe und die Angst verschwand. Ich wusste, dass der Meister mir geholfen hatte.

Mein Mann und mein Sohn, die nicht praktizieren, hörten mein Gespräch mit dem Nachbarn und fingen an, sich Sorgen zu machen. Mein Sohn fragte, ob ich irgendetwas mit der Strafanzeige zu tun hätte.

„Natürlich, Jiang hat seine Macht missbraucht und Praktizierende, die nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht leben, verfolgt. Tausende Praktizierende kamen dabei zu Tode oder wurden sogar für ihre Organe umgebracht. Viele Familien wurden auseinander gerissen“, sagte ich.

Ich fuhr fort: „Du warst oft dabei, wenn ich verhaftet wurde. Ich habe nichts Falsches getan, wurde trotzdem verhaftet, verurteilt und von meinem Arbeitgeber gekündigt. Ich wäre auf Grund der Folter mehrfach fast gestorben. Wie könnte ich keine Strafanzeige gegen Jiang stellen und ihn für die Ungerechtigkeiten mir gegenüber nicht zur Verantwortung ziehen? Auch ihr seid Opfer der Verfolgung. In der Tat ist jeder Chinese Opfer der Verfolgung. Auch ihr solltet eure Rechte wahrnehmen und Strafanzeige gegen Jiang Zemin stellen.“

Mein Mann und mein Sohn hörten ruhig zu und sagten nichts mehr.

Den Kampfgeist loslassen

An dem Tag nach meiner Rückkehr sprach ein Kollege mit mir. Er sagte, dass mehrere Polizeibeamte zu unserem Arbeitsplatz gekommen seien, um die Strafanzeige, die ich gegen Jiang gestellt hatte, zu untersuchen.

„Ich habe mich beim Schreiben der Strafanzeige an das Gesetz gehalten. Hilft die Polizei der Staatsanwaltschaft Jiangs Verbrechen zu untersuchen, oder ist es ein weiterer Versuch mich zu verfolgen?“

Mein Kollege sagte: „Es ist für euch Falun Gong-Praktizierende unmöglich die Kommunistische Partei zu stürzen. Ihr solltet ein einfaches Leben führen und diese unnützen Dinge nicht mehr versuchen.“

Genau dieser Kollege hatte mich vor ein paar Jahren überwacht, und damals kritisierte ich ihn aus einer konkurrentischen Haltung heraus. Danach schien er unsicher zu sein, daher arbeitete ich hart an der Beseitigung meines Kampfgeistes. Ich erinnere mich daran, dass ich ihm die wahren Umstände über Falun Gong erklärte und er es zu akzeptieren schien. Warum ist er dann noch so verwirrt und hilft der Polizei bei der Verfolgung?

Seine Bemerkungen gaben mir das Gefühl, falsch behandelt worden zu sein und daher versuchte ich zu erklären: „Wir wollen die Kommunistische Partei nicht stürzen. Es ist nicht der Mühe wert. Wenn sie stürzt, kann sie nur sich selbst die Schuld für ihre bösen Taten geben.“

Noch bevor ich ausgeredet hatte, wurde er sehr wütend und sagte: „Ich streite nicht mit Ihnen. Die Polizei hat ihre Strafanzeige und wenn sie Sie verhaften will, können wir nichts dagegen tun.“

Durch seine Antwort erkannte ich, dass ich den Kampfgeist noch nicht losgelassen hatte. Ich kam zur Ruhe und entschuldigte mich bei ihm: „Ich verstehe, dass Sie sich Sorgen um meine Sicherheit machen. Ich versichere Ihnen, dass mir nichts geschehen wird. Wir arbeiten schon so lange zusammen, Sie kennen mich sehr gut und Sie wissen Bescheid über die Verfolgung, die ich und meine Familie erleiden mussten, weil ich meinen Glauben nicht aufgebe.“

Ich überzeugte ihn, der Polizei nicht mehr bei der Verfolgung zu helfen, da dies für ihn nicht gut war. Ich spürte, dass er gerührt war und er bat mich, auf mich Acht zu geben, bevor er ging.

Nach innen schauen

Meine Strafanzeige war an die Polizei übergeben worden, daher schaute ich nach innen, denn es musste etwas geben, das ich noch nicht losgelassen hatte. Ich schaute auf den Prozess der Vorbereitung der Strafanzeige zurück und fand viele Eigensinne, die tief in meinem Herzen versteckt waren, so zum Beispiel den Eigensinn auf die Zeit, auf alltägliche Menschen zu vertrauen, dass sie die Verfolgung beendeten und den Eigensinn auf ein gutes Leben ohne Leid.

Der Meister hat alles in der Hand und alles auf der Erde existiert für die Fa-Berichtigung. Jeder, nicht nur die Praktizierenden, wird seine Position wählen und sollte mit der Fa-Berichtigung kooperieren.

Auf Grund meiner menschlichen Gedanken erwartete ich jedoch immer noch eine Entschädigung für meine Verluste, die Wiederherstellung der Reputation der Praktizierenden und den Respekt derjenigen, die auf Praktizierende herab sahen. Jetzt ist mir bewusst, dass dies alles aus dem Streben der Eigensinne des Prahlens und des Fanatismus entstand. Ich erkannte außerdem, dass ich einen Groll gegen die Täter der Verfolgung hegte und auf Rache aus war. Ich musste alle diese Eigensinne loslassen.

Die Strafanzeige neu schreiben

Um mehr Menschen zu helfen die Hintergründe der Verfolgung zu verstehen, schrieb ich meine Strafanzeige neu und fügte die Vorteile, die ich durch das Praktizieren von Falun Gong körperlich und geistig bekommen hatte, hinzu. Meine Strafanzeige verwandelte sich in einen breiteten Brief zur Erklärung der wahren Umstände.

Ich druckte die Strafanzeige oft aus und schickte sie an verschiedene Regierungseinrichtungen, unter anderen an die Oberste Volksstaatsanwaltschaft, den Obersten Volksgerichtshof, die Zentralkommission für Disziplinkontrolle, das Ministerium für öffentliche Sicherheit, die nationale Beschwerdestelle, den ständigen Ausschuss des Politbüros, die Oberste Staatsanwaltschaft und den Obersten Volksgerichtshof der Provinz Shandong.

Beim Schreiben meiner Strafanzeige war mein Herz sehr friedlich und barmherzig. Ich bemerkte, dass der Groll, den ich früher gegen die Polizei gehegt hatte, durch Mitgefühl ersetzt worden war, da es sich bei ihnen um die wahren Opfer der Verfolgung handelte.

Ich erkannte, dass die Strafanzeige gegen Jiang eine große Prüfung während unserer Kultivierung ist und wir die Anzeige mit einem reinen Herzen verfassen müssen.

Ich stellte die Strafanzeige fertig und mein Körper fühlte sich sehr leicht und erfrischt an. Ich denke, dass das vielleicht daher kam, dass ich endlich auf dem richtigen Weg ging und mit dem Fa übereinstimmte, sodass der Meister viele schlechte Substanzen von meinem Körper nahm und mein Herz erweiterte.

Familienangehörige erlangen ein besseres Verständnis

Ich zeigte meinem Mann meine Strafanzeige gegen Jiang. Nachdem er sie gelesen hatte, sagte er nichts, doch ich bemerkte viele Veränderungen an ihm. Bei einem Besuch in seiner Heimatstadt fing er an, den Menschen von Falun Gong zu erzählen. Er erzählte ihnen auch, dass es Leute gibt, die Strafanzeige gegen Jiang stellen und brachte seinen Wunsch zum Ausdruck, dass Jiang bald vor Gericht gestellt wird.

Ich zeigte die Strafanzeige auch meinen Eltern. Meine Mutter weinte mehrmals, als meine Schwester sie ihr vorlas. Es half ihnen den Umfang und die Brutalität der Verfolgung zu erkennen und sie wurden meiner Situation gegenüber verständnisvoller.

In der Vergangenheit vermied ich es, vor meinen Familienangehörigen über die Verfolgung, die ich erlitten hatte, zu sprechen. Ich dachte, dass auch sie viel unter der Verfolgung gelitten hatten und wollte nicht, dass sie mich bemitleiden. Ich dachte auch, dass ich nicht in der Lage wäre das Fa zu bestätigen, da ich viele Male verhaftet worden war und Dinge getan hatte, die ein Praktizierender nicht tun sollte. Wenn die Verfolgung zur Sprache kam, schämte ich mich und fühlte mich schuldig. Jetzt habe ich erkannt, dass dies eine Widerspiegelung meines Eigensinns auf menschliche Emotionen und Ruhm war.

So wie mein Mann und meine Eltern bekamen viele meine Familienangehörigen und Nachbarn nach dem Lesen meiner Strafanzeige ein besseres Verständnis der Verfolgung und veränderten ihre Einstellung gegenüber Falun Gong sehr.

Die Strafanzeige mit meiner Familie und meinen Freunden zu teilen half nicht nur ihnen, die wahren Umstände zu erfahren, sondern auch mir bei der Erhöhung in der Kultivierung. Insbesondere wurden meine Eigensinne auf Emotionen und Ruhm erheblich abgebaut.

Mitpraktizierenden helfen

Die Strafanzeige ist ein wichtiger Schritt in der Fa-Berichtigung. Ich berichtete meinen Mitpraktizierenden von meinen Erkenntnissen und ermutigte sie, auch Strafanzeigen zu stellen. Die meisten der örtlichen Praktizierenden handelten und schickten ihre Strafanzeigen Mitte Juni. Die meisten davon wurden von der Obersten Volksstaatsanwaltschaft und dem Obersten Volksgerichtshof angenommen.

Einige der Strafanzeigen wurden der örtlichen Polizei übergeben. Als diese Praktizierenden von der Polizei schikaniert wurden, behandelten sie die Situation mit aufrichtigen Gedanken und erklärten den Polizeibeamten die wahren Umstände. Sie schauten auch nach innen und erhöhten ihre Xinxing.

In dieser Zeit half ich einigen Praktizierenden, ihre Strafanzeigen aufzusetzen und schickte sie der Minghui-Website. Ich behandelte jede Strafanzeige mit der nötigen Ernsthaftigkeit und stellte sie so schnell wie möglich fertig. Anschließend prüfte ich jede Strafanzeige vor dem Versand mehrmals auf Fehler.

Manchmal arbeitete ich bis 02:00 Uhr an der Fertigstellung der Strafanzeigen. Ich war jedoch nicht müde oder schläfrig; stattdessen war mein Verstand klar und ich war voller Energie. Ich wusste, dass der Meister mich stärkte. Die Strafanzeigen meiner Mitpraktizierenden ermutigten mich außerdem, noch fleißiger zu sein. Ich spürte wie sich meine Xinxing allmählich erhöhte, während ich den Mitpraktizierenden half, ihre Strafanzeigen aufzusetzen. Es gibt für mich keinen Grund es nicht gut zu machen.

Vielen Dank barmherziger und verehrter Meister! Vielen Dank an alle Mitpraktizierenden auf der ganzen Welt!

Heshi!