(Minghui.org) Das Folgende ist ein Tuba-Solo eines japanisch-australischen Teenagers, dessen Eltern Falun Dafa-Praktizierende sind. Er möchte anlässlich des Welt-Falun-Dafa-Tages mit seiner Musik seine Dankbarkeit für Falun Dafa ausdrücken.

Download (2.9mb)

Kyles Worte:

Ich bin ein Schüler der neunten Klasse mit einem Vollstipendium an einem privaten Gymnasium in Sydney. Ich wuchs in einer Musikerfamilie auf. Meine Eltern komponieren und musizieren. Sie sind auch Falun Dafa-Praktizierende. Meine Mutter hat mir, seit ich klein war, vor dem Schlafengehen die japanische Version des Zhuan Falun (Li Hongzhi) vorgelesen. Ich lese auch die englische Version des Zhuan Falun mit ihnen.

Ich habe von klein auf Tuba gespielt und wurde von klein auf durch die Kultivierung meiner Eltern beeinflusst. So lernte ich, wie man ein guter Mensch und Schüler wird. Ich bin gut in der Schule und in Musik. Vor ein paar Jahren hatte ich im Opernhaus in Sydney mein eigenes Konzert. Meine Familie und ich nehmen oft in der Gemeinde an Musikveranstaltungen teil. Ich spielte auch die Musik für die Songs meines Vaters auf den Menschenrechts-Kundgebungen.

Ich bin Falun Dafa dankbar, durch das meine Eltern so großartig wurden und das meinem Bruder, meiner Schwester und mir solch eine gute Kindheit gegeben hat. Wir führen ein sehr glückliches und erfülltes Leben.

Ich bin besorgt über die Situation der Falun Dafa-Praktizierenden in China. Ich hoffe, dass sie bald die Freiheit gewinnen, um wie meine Eltern Dafa zu praktizieren.