(Minghui.org) Indonesien liegt im Südosten Asiens und ist das viert-einwohnerreichste Land der Welt. Die Praktizierenden haben in den vergangenen Tagen viele Veranstaltungen durchgeführt, um des 16. Jahrestages der Verfolgung von Falun Gong in China zu gedenken.

Gemeinsame Übungen in Denpasar am 19. Juli 2015

Eine Frau lernt die Übungen von Falun Dafa.

Einige dieser Aktivitäten fanden am 19. Juli auf der Insel Bali statt, einem beliebten Touristenziel. Zusätzlich zur Hauptstadt Denparar gingen die Praktizierenden nach Tabanan und anderen Städten. Sie zeigten die Übungen, hängten Poster auf und berichteten den Passanten von der Verfolgung. Viele Menschen unterschrieben Petitionen für ein Ende der Unterdrückung.

Passanten unterschreiben Petitionen, um die Praktizierenden zu unterstützen.

Menschen informieren sich über Falun Gong und die Verfolgung.

Kerzenlicht Mahnwache in Gedenken an mindestens 3.800 Praktizierende, die in Polizeigewahrsam gestorben sind.

Am 25. Juli veranstalteten die Praktizierenden in Batam, einer Insel in der Nähe von Singapur, eine Kundgebung. Mit der Demonstration der Übungen und in den Gesprächen mit Passanten lenkten sie die Aufmerksamkeit auf die brutale Unterdrückung in China. Auch unterstützen sie die Strafanzeigen gegen Jiang Zemin wegen der Verfolgung von Falun Gong.

Gruppenübung in Batam am 25. Juli 2015. Auf dem Transparent steht: „Aufruf an die KPCh (Kommunistische Partei Chinas) die Verfolgung von Falun Gong zu beenden.“