(Minghui.org) Frau Wang Jialing wurde 1939 geboren und praktiziert seit 1997 Falun Gong. Sie wird seit Februar 2002 vermisst, nachdem sie bei der Regierung in Peking eine Petition gegen die Verfolgung von Falun Gong eingereicht hatte.

Frau Wang Jialing

Nachdem der Ehemann von Frau Wang gestorben war, lebte sie ein Jahr lang bei ihrer Tochter. Anfang 1999 kaufte Frau Wang ein Einfamilienhaus in der Nähe ihrer Tochter.

Nachdem das kommunistische Regime in China mit der Verfolgung von Falun Gong begonnen hatte, schrieb Frau Wang einen kurzen Brief an das Beschwerdeamt in Peking. Mehrere Praktizierende aus der Stadt Jiamusi schrieben ähnliche Briefe.

Am 5. Februar 2002 ging ein Nachbar zum Haus von Frau Wang Jialing. Es war niemand zu Hause. Ihre Haustüre war nicht verschlossen und in ihrem schneebedeckten Garten waren keinerlei Fußspuren. Drei Tage zuvor hatte sie ihre Tochter besucht und sie hatte nichts über irgendwelche Reisepläne gesagt. Ihre Tochter meldete sie bei der Polizei als vermisst und kontaktierte das Büro 610 und die Haftanstalt.

Ihre Familienangehörigen hegten den Verdacht, dass Frau Wang von Polizisten aus einer anderen Stadt weggebracht worden war, weil sie einen Petitionsbrief nach Peking geschickt hatte.

Frau Wang wird seit 14 Jahren vermisst. Ihre Tochter and Familienangehörigen sind verzweifelt.

Wir hoffen, dass irgendjemand Informationen über den Verbleib von Frau Wang Jialing liefern kann. Ihre nationale Ausweisnummer ist 230805391201.