(Minghui.org) Nachfolgend aufgeführt sind Falun Gong-Praktizierende, die seit dem Jahr 2011 im Frauengefängnis der Provinz Gansu brutal geschlagen und gefoltert wurden. Häftlinge wurden von den Wärterinnen aufgehetzt, die Misshandlungen durchzuführen.

Frau Liu Guihua brutal geschlagen

Frau Liu Guihua aus der Stadt Dunhuang durfte die Toilette nicht benutzen. Häftling Lu Yan schlug ihr auf die Augen und andere Häftlinge traten ihr in den Bauch. Bevor sie gefoltert wurde, stopften die Häftlinge ihr ein Handtuch in den Mund, damit sie keinen Laut von sich geben konnte.

Obwohl sie von der Folter verletzt, wurde sie gezwungen, lange Zeiten zu arbeiten.

Frau Zhou Shufang entkleidet

Wärterin Ding Haiyan befahl Häftling Fu Cai, Frau Zhou Shufang die Kleidung auszuziehen, um sie zu demütigen. Die Häftlinge verlangten auch von ihr, den Gründer von Falun Gong und die Praktik zu beschimpfen. doch Frau Zhou weigerte sich standhaft. Deshalb schlugen sie ihr ins Gesicht.

Frau Han Zhongcui geschlagen

Frau Han Zhongcui wurde gefoltert, weil sie sich weigerte, ihren Glauben aufzugeben. Ungefähr sechs Häftlinge schlugen sie, erlaubten ihr nicht, zur Toilette zu gehen und entzogen ihr über 20 Tage lang den Schlaf. Frau Hans brutalste Peinigerin war Yang Lin.

Frau Zhang Caiqin bekam schmutziges Wasser übergeschüttet

Frau Zhang Caiqin wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Häftling Mei Ju, die in der gleichen Zelle mit ihr war, war äußerst brutal. Sie schlug Frau Zhang mit ihren Schuhen und trat ihr auf die Brust und in den Unterleib. Die Häftlinge gossen ihr auch Wasser, in dem sie sich die Füße gewaschen hatten, über den Kopf.

Wie von dem Wärter Luo Yaqin befohlen, ließ Häftling Yuan Xueying der Insassin Liu Lifang ausrichten, sie solle Frau Zhang foltern. Liu trat Frau Zhang auf den Mund, so dass ihr ein paar Zähne herausbrachen und ihr Mund voller Blut war.

Eine mitfühlende Insassin gab Frau Zhang etwas heißes Wasser, doch Yuan Xueying hielt Frau Zhang davon ab, es zu trinken.

Häftling Lu Haiyan verlangte von Frau Zhang, in einem Monat ein ganzes Buch auswendig zu lernen, obwohl Frau Zhang nicht lesen konnte. Daraufhin kniff und schlug Lu Frau Zhang, weil diese das Buch nicht rezitieren konnte.

Die Gefängnisbehörden lieferten am 1. Oktober 2012 besseres Essen als üblich und Frau Zhang konnte etwas mehr essen. Lu befahl der Insassin Bi Zhiye, Frau Zhang in den Unterleib zu treten und zu schlagen. Abends goss eine andere Insassin, Ma Guofang eine Flüssigkeit auf Frau Zhangs Bett, sie sagte es sei Urin. Ma, Mei und Lu schlugen Frau Zhang erneut.