(Minghui.org) Der 13. Mai 2017 ist der 25. Jahrestag der Verbreitung von Falun Dafa (auch Falun Gong genannt) in der Öffentlichkeit und zugleich der 18. Welt-Falun-Dafa-Tag. Zu diesem Anlass feiern Praktizierende auf der ganzen Welt diesen Jahrestag mit verschiedenen Veranstaltungen wie Paraden, Kundgebungen, Gruppenübungen und künstlerischen Darbietungen. Die folgenden Fotos stammen von den kürzlichen Feierlichkeiten in Toronto, Vancouver, Quebec und Edmonton.

Feierlichkeiten in Toronto 

Am 6. Mai 2017 veranstalteten die Praktizierenden im Clarence Park eine Kundgebung und danach eine große Parade, die durch Chinatown führte. Die Zuschauer entlang des Weges hießen sie willkommen. Die Menschen, die von der Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) und vom Organraub an lebenden Falun-Dafa-Praktizierenden erfuhren, verurteilten die Verbrechen in China. Einige Chinesen erklärten sogar ihren Austritt aus der KPCh und deren zugehörigen Organisationen, als sie von der wahren Natur der KPCh und ihren Verbrechen erfuhren.

Ein Gruppenfoto der Falun-Dafa-Praktizierenden im Clarence Park vor Beginn der Parade

Am 6. Mai 2017: Falun-Dafa-Praktizierenden bei einer großen Parade in Toronto zur Feier des bevorstehenden Welt-Falun-Dafa-Tag

Patrick Gallagher (links), Bewohner von Toronto, und sein Freund Giles informieren sich eingehend über Falun Dafa.

IT-Ingenieur Kazum Sada aus Singapur: „Jiang Zemin vor Gericht zu bringen, ist das Richtige.“

Keith Johnson, Elektriker aus Großbritannien, fordert: „Beendet den Organraub!”

Chantelle Sequeira (rechts) und ihre Freundin Anna Dube (links), Studentinnen an der Ryerson Universität, sind der Meinung, dass Falun-Dafa-Praktizierende die Freiheit besitzen sollten, ihren Glauben auszuüben.

Feierlichkeiten in Vancouver 

Am 6. Mai 2017 feierten die Praktizierenden vor der Kunstgalerie in der Innenstadt von Vancouver. Sie übermittelten Meister Li ihre Ehrerbietung und appellierten an die Menschen, die Verfolgung durch die KPCh beenden zu helfen. 

Elf Abgeordnete schickten Grußbotschaften und lobten den Beitrag der Praktizierenden für die Gemeinschaft.

Gruppenfoto der Praktizierenden vor der Kunstgalerie

Die Tian Guo Marching Band

Eine Musikvorführung

Junge Praktizierende zeigen die Falun-Dafa-Übungen.

Ein Chor

Die Hüfttrommelgruppe

Junge Praktizierende bei der Meditation

Die Praktizierenden zeigen die Grußbotschaften von elf Abgeordneten.

Ein Passant unterschreibt die Petition für das Ende der Verfolgung.

Praktizierende in Quebec feiern den Welt-Falun-Dafa-Tag

Die Praktizierenden in Quebec veranstalteten am 6. Mai 2017 im Ville De Quèbec eine Parade. Die Tian Guo Marching Band zog dabei die Aufmerksamkeit vieler Passanten auf sich. Die Zuschauer applaudierten herzlich.

Gruppenfoto der Praktizierenden zum Welt-Falun-Dafa-Tag

Die Tian Guo Marching Band spielt bei der Parade.

Über 100 Praktizierende zeigten nach der Parade am Frantina Castle Square künstlerische Darbietungen, um den Welt-Falun-Dafa-Tag zu feiern, und führten die Falun-Dafa-Übungen vor. Viele Menschen, darunter auch chinesische Touristen, sahen ihnen zu. Einige lernten gleich vor Ort die Übungen.

Feierlichkeiten in Edmonton 

Auch in Edmonton feierten die Praktizierenden am 6. Mai 2017 den anstehenden 13. Mai. Die Feierlichkeiten fanden in einem Park statt. Dabei machten sie auch auf die Verfolgung durch die KPCh aufmerksam. 

Elf Abgeordnete schickten Grußschreiben, in denen sie den Praktizierenden Erfolg wünschten und sie für ihren Beitrag für die lokale Gemeinde lobten. Auch verurteilten sie die Verfolgung und brachten ihre Unterstützung für die Bemühungen der Praktizierenden, die Verfolgung zu beenden, zum Ausdruck.

Gruppenfoto der Praktizierenden zum Welt-Falun-Dafa-Tag

Künstlerische Darbietung

Praktizierende zeigen die Grußschreiben von elf Abgeordneten.

Vorführung der Falun-Dafa-Übungen, Passanten erfahren mehr über den Kultivierungsweg.
Grußbotschaften von Abgeordneten 

Das Grußschreiben von Tany Yao, Mitglied der gesetzgebenden Versammlung in Alberta

Das Grußschreiben des Stadtrats Mike Nickel