(Minghui.org) Ich versuche, gute Arbeit bei meinem Arbeitgeber zu leisten. Zum Beispiel erhielten wir in unserem Lager einmal Sanitär-Boxen für die Hotels. Die Artikel kommen in einem Karton mit je 100 Boxen und sind auch so gekennzeichnet. Als ich einige Kartons öffnete, um die tatsächliche Menge zu prüfen, stellte ich fest, dass sich darin nur 60 Boxen befanden.

Ich rief den Verkäufer an und berichtete ihm davon. Ein paar Tage später rief mich der Manager dieser Firma an und sagte: „Wir beliefern alle Hotels in dieser Stadt. Niemand hat das zuvor festgestellt. Könnten Sie sich vorstellen, für unsere Firma zu arbeiten? Wir benötigen mehr Angestellte wie Sie.“

Seitdem ich mit den Lieferanten zu tun habe, habe ich schon häufiger Jobangebote bekommen. Zuvor war ich Buchhalterin für ein Joint-Venture-Hotel. Der Chef war aus Taiwan. Ich war verantwortlich für die Bezahlung der Lieferanten.

Einmal brachte mir der Weinlieferant für die schnelle Bezahlung ein teures Geschenk. Ich lehnte das Geschenk ab und sagte: „Als eine Falun-Dafa-Praktizierende nehme ich keine Geschenke in Verbindung mit meiner Arbeit an, trotzdem vielen Dank für Ihre Freundlichkeit. Bitte denken Sie daran, dass Falun Dafa gut ist!“ Dieses Gespräch fand einen Monat nachdem die Verfolgung von Falun Dafa im Juli 1999 begonnen hatte statt.

Kreditsachbearbeiterin ist eine Praktizierende

In den 90ern war das Produktionsunternehmen, für das ich arbeitete, fast insolvent. Ich fand eine neue Arbeitsstelle für ein Joint-Venture-Hotel.

Neben der regulären Buchhaltung und den Bezahlungen hatte ich auch die Aufgabe übernommen, für das Hotel Kredite zu beantragen. Die Kreditsachbearbeiterin war älter als ich, sah aber jünger und eleganter aus. Sie war immer sehr geduldig, wenn sie meine Fragen beantwortete.

Ein Jahr vor dem Mondfest hatte das Hotel wenig Bargeld und wollte ein bestehendes Darlehen verlängern. Mein taiwanesischer Chef gab mir einen Brief, den ich der Sachbearbeiterin bei unserem Treffen übergeben sollte.

Ich übergab ihr den Brief und sie bat mich, in ihrem Büro zu warten und ging hinaus. Nach einer Weile kam sie zurück und wir bearbeiteten weiter unseren Antrag auf Darlehensverlängerung.

Ungefähr eine Woche später war die Verlängerung genehmigt worden und ich ging in ihr Büro, um das Dokument zu unterschreiben und ihr zu danken. Sie holte einen Umschlag heraus und übergab ihn mir und sagte: „Dies ist das Mondfestgeschenk, was mir Ihr Chef zukommen ließ, und der Brief mit der Begründung des Geschenks. Ich dachte, wenn ich mich weigern würde, den Brief anzunehmen, würde Ihr Chef, Herr Yang, besorgt sein und denken, dass ich Ihrem Antrag zur Darlehensverlängerung nicht zustimme. Also habe ich das Geld auf unserer Bank hinterlegt. Jetzt ist das Geschäft abgeschlossen und Herr Yang kann unbesorgt sein. Hier ist das Geld.“

Im kommunistischen China haben Kreditsachbearbeiter oft die Oberhand im Geschäft und bitten die Firmen oft um Geldgeschenke. Diese Sachbearbeiterin hat sofort meine Anerkennung gewonnen.

Sie erzählte mir ihre Geschichte: „Während der Arbeit war ich häufig krank und hatte wenig Energie. Ich blieb oft zu Hause, wodurch meine Arbeit in Verzug geriet. Seitdem ich jedoch mit Falun Dafa angefangen habe und mich nach Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht richte, habe ich den ganzen Tag lang Energie. Ich habe sogar weniger Falten im Gesicht als zuvor.“

Durch die Arbeit trafen wir häufiger aufeinander und später gab sie mir das Zhuan Falun (Li Hongzhi) mit der Bitte, es an den Buchhaltungsleiter unseres Hotels weiterzugeben.

Ich erkannte dieses Buch. Meine Mutter praktizierte ebenfalls Falun Gong (auch Falun Dafa genannt) und hatte das gleiche Buch zu Hause. Aber weil ich auf der Arbeit sehr beschäftigt war und wenig jüngere Menschen sah, die die Übungen praktizierten, habe ich mich ihr nicht angeschlossen.

Diese Kreditsachbearbeiterin half mir zu erkennen, dass Falun-Dafa-Praktizierende überall um mich herum waren. Sie waren meine Kollegen und meine Nachbarn. Sie waren alle angesehene Menschen, die gesund waren und hohe moralische Maßstäbe an sich stellten.

Ich erkannte, dass nur eine Praktik wie Falun Dafa das moderne chinesische Volk reinigen kann. So begann ich, im August 1998 Falun Dafa zu praktizieren.

Kurz darauf ereignete sich ein Vorfall in unserem Hotel. Die Personalangestellten hatten eine Grillparty, wonach viele einen Magen-Darm-Virus bekamen. So mussten viele Buchhalter an der Rezeption aushelfen, so wie auch ich.

Ich übernahm die Vertretung eines Kassierers. Während eines Schichtwechsels bemerkte ich beim Zählen des Bargelds einen gefälschten 100-Yuan-Schein. Ohne zu zögern, zerriss ich den gefälschten Geldschein und ersetzte ihn mit dem Geld aus meiner eigenen Brieftasche.

Dies war eine belanglose Geste, aber ich fühlte mich glücklich, ein Mensch zu sein, der Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht folgt.

Nicht viel später verschwand meine Nesselsucht, die mir schon seit vielen Jahren Probleme bereitet hatte.

Verfolgung

Als die Verfolgung von Falun Dafa begann, wurde ich in einem Arbeitslager inhaftiert und in eine Gehirnwäsche-Einrichtung gebracht. Nach meiner Freilassung nutzte ich mein Fachwissen über Computer und richtete einen Ort ein, um Materialien zur Erklärung der wahren Umstände zu drucken.

Oft wurde ich von boshaften Menschen verfolgt, jedoch beschützte mich der Meister und so konnte ich entkommen.

Acht Jahre später hatte ich mehrere kleine Orte zum Drucken von Materialien eingerichtet. Ich erkannte, dass meine Mission, Orte zum Erstellen von Materialien zur Erklärung der wahren Umstände einzurichten erfüllt war, so suchte ich wieder nach einer weiteren Arbeit.

Ich fand eine Arbeit als Buchhalterin in einem Vier-Sterne-Hotel. Da ich aber 8 Jahre lang nicht mehr gearbeitet hatte, kannte ich mich nicht mehr gut mit der neuen Buchhaltersoftware aus.

In meinem täglichen Leben und auf der Arbeit hielt ich mich stets an die Anforderungen, die an mich als eine Falun-Dafa-Praktizierenden gestellt wurden. Ich arbeitete mit ganzem Herzen und regte mich nie auf, wenn es zu Missverständnissen kam. So erlernte ich auch das neue Softwaresystem innerhalb kürzester Zeit.

Während des chinesischen Neujahrs plante eine Buchhalterin in meinem Büro, ihre Familie in einer anderen Stadt zu besuchen. Ich gab ihr Gelegenheit, ihren Urlaub zuerst zu planen und plante anschließend meine Arbeitszeiten. Sie war sehr froh darüber. Am Ende arbeitete ich während der Zeit des chinesischen Neujahrs jeden Tag. Mein Chef war mir sehr dankbar dafür.

Das Büro für öffentliche Sicherheit übte Druck auf meine Firma aus, mich zu entlassen, weil ich weiterhin Falun Dafa praktizierte. Mein Chef weigerte sich jedoch, mich zu entlassen. Als der Druck jedoch stärker wurde, entschied ich mich zu kündigen, um meinem Chef keine weiteren Schwierigkeiten zu bereiten.

Es dauerte eine gewisse Zeit bis ich meine Gedanken wieder ordnen konnte und fand dann eine neue Arbeit als Buchhaltungsleiterin in einer privaten Firma. Aufgrund der Verfolgung war mein Personalausweis veraltet. Der Vorstandschef sagte, dass dies kein Problem sei. Er beauftragte mich, die Arbeiten innerhalb des Büros zu machen und seine Schwester sollte die Aufgaben außerhalb der Firma erledigen und herumreisen.

Der vorhergehende Buchhaltungsleiter weigerte sich, mich in seine Aufgaben einzuweisen, und verschwand sofort. Dies bereitete mir großen Druck. Viele Buchhalter in einigen Geschäften wollten nicht mit mir kooperieren. Lagerhausmanager wollten nicht mit mir zusammenarbeiten. Einige Male war ich den Tränen nahe, wenn ich auf dem Weg zu diesen Firmen war. Jedoch gab mir Falun Dafa die Kraft, mit diesem Druck umzugehen.

Der ehemalige Buchhaltungsleiter begann, für andere Firmen zu arbeiten, die wiederum mit uns Geschäfte machten. Einmal trafen wir uns in meiner Firma. Ich ließ meinen Groll und meine Besorgnis vollständig los. Ich grüßte ihn, als er kam und als er ging, begleitete ich ihn zur Pforte. Es war das letzte Mal, dass wir uns trafen.

Ich traf mich mit der Lagerhausmanagerin, die nicht mit mir kooperierte. Sie war aufgeregt und sprach über all ihre Schwierigkeiten und weinte dabei. Sie behauptete, sie habe eine gewisse Krankheit, die sie daran hinderte, den Kopf zu senken, um die Inventarliste auszufüllen. Ich hörte ihr ruhig zu, reichte ihr ein Taschentuch, um ihre Tränen zu trocknen. Ich teilte mit ihr etwas von dem Essen, das ich mitgebracht hatte, da sie noch kein Mittagessen gegessen hatte.

Als sie ausgeredet hatte, gab ich zu, dass ich mich nicht ausreichend um sie gekümmert hatte. Sie sagte, dass der ehemalige Buchhalter ihr nie zugehört habe und sie stattdessen bedroht habe. Sie sagte, dass sie gehört habe, dass er sich ebenso weigerte, mich in seine Aufgaben einzuweisen und sie zeigte mir ihr Mitgefühl. Sie war von meinen Taten bewegt und von da an war sie sehr kooperativ.

Weitere Prüfungen der Xinxing

Die Schwester meines Chefs kritisierte mich manchmal öffentlich vor anderen Buchhaltern, Lagerhausmanagern und Kassierern. Ich war verärgert und verletzt, weil ich durch sie das Gesicht vor den Angestellten verlor, die mir untergestellt waren. Aber ich wusste, dass ich nach innen schauen und die Ursache finden sollte.

Nach vielen schmerzvollen Versuchen nach innen zu schauen, änderte ich meine Einstellung und meine Umgebung verbesserte sich. Als eine Praktizierende, wusste ich, dass alles seine Gründe hat.

Mit der Weisheit von Falun Dafa habe ich Richtlinien umgesetzt und unnötige Rabatte reduziert, was der Firma einige Millionen Yuan Profit brachte.