(Minghui.org) Heutzutage spielen viele Menschen Computerspiele mit Handys, Tablets oder Computern. Menschen aller Altersgruppen und sozialer Schichten sind anscheinend auf die virtuelle Welt in diesen Spielen fixiert.

Sie können es vielleicht nicht erkennen, aber durch die Computerspiele verschwenden sie ihre Zeit. Zurzeit gibt es zahlreiche Arten von Spielen, die immer weiterentwickelt werden, und es ist leicht, danach süchtig zu werden. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind bereits durch diese Computerspiele geistig und körperlich geschädigt worden: Manche Kinder sind mittlerweile dadurch kurzsichtig geworden, während viele Erwachsene unter Augen- und Schlafproblemen leiden.

Video- und Computerspiele kann auch negative seelische Folgen hervorrufen. Diese Form der Sucht kann leicht zu seelischen Erkrankungen führen. Diejenigen, die sich mit solchen Spielen beschäftigen, haben immer weniger Aufmerksamkeit für ihre Familie oder Freunde. Bei Kindern ist es im Hinblick auf die Beziehungen und Interaktionen zu ihren Eltern wie bei Autisten: Sie sind immer weniger bereit dazu. Erwachsene vernachlässigen ihre Familienpflichten. Hinzu kommt, dass manche viel Geld für diese Computerspiele ausgeben.

Computerspiele fördern die Gewaltbereitschaft und negatives Verhalten. Eltern wollen ihren Kindern den Unterschied zwischen Richtig und Falsch beibringen, sodass sie zu aufrichtigen Menschen werden. Wenn die Kinder aber süchtig nach Computerspielen sind, kann genau das Gegenteil eintreten. Da die Spiele oft von Monstern oder bösartigen Menschen handeln, können sie einen schlechten Einfluss auf junge Menschen ausüben.

Die traditionelle Kultur fördert die positive Seite der Menschheit, zum Beispiel die Natur zu schützen und andere mit Respekt zu behandeln. Computerspiele dagegen ermutigen die Menschen, gewalttätig und destruktiv zu sein oder andere sogar zu töten. Sie richten sich gegen die traditionelle Kultur und gegen die Menschlichkeit.

Mit Computerspielen wird viel Zeit vertan. Man verbringt viele Stunden damit, anstatt sich um die Familie oder andere Pflichten zu kümmern. Wenn diese Entwicklung so weitergeht, könnte die Situation eintreten, dass die Menschen ihre früheren Ziele vergessen und sich in der virtuellen Welt der Computerspiele verlieren.