(Minghui.org) Manche Familienmitglieder von Falun-Dafa-Praktizierenden in China wurden zutiefst von der Propaganda des Regimes betrogen. Aus Unwissenheit und Angst vor der Verfolgung wandten sie sich gegen das Praktizieren. Andere jedoch, die die Güte von Falun Dafa erkannten und aufrichtig daran glaubten; wurden in Zeiten der Gefahr belohnt. Nachfolgend zwei Geschichten.

Einem tödlichen Raub entkommen

Ich bin ein Praktizierender in der Provinz Hunan und mein Sohn Wu ist von Beruf Taxi-Fahrer. Eines Nachts stieg ein Mann hinten in seinen Wagen ein. Der Mann griff Wu von hinten mit einem Drahtseil an und wickelte es eng um seinen Hals. Wu bot ihm Geld, aber der Mann zog das Seil noch fester zu. Dann erinnerte er sich, was ich ihm einst gesagt hatte: Wenn du dich in Schwierigkeiten befindest, kannst du „Falun Dafa ist gut“ rufen und den Meister der Praktik um Hilfe bitten [1]. Das tat er. Kurz darauf brach das Drahtseil auseinander und er konnte sich erfolgreich von dem Räuber befreien.

Als er in jener Nacht nach Hause kam, war er noch sehr erschüttert. Er sagte mir: „Heute wäre ich fast gestorben. Der Meister von Falun Dafa hat mir das Leben gerettet.“

Unverletzt, nachdem er unter einem Schneepflug begraben war

Herr Liu ist ein älterer Bauer aus der Provinz Liaoning, und seine Tochter ist eine Praktizierende. Eines Tages im Winter ging Herr Liu in die Berge, um mit seinem Schneepflug Holz zu sammeln. Als er bergab fuhr, verlor er die Kontrolle über den Schneepflug. Der Schneepflug fiel auf ihn und zog ihn den Hang herab.

In diesem Moment erinnerte sich Liu an den Rat seiner Tochter, bei Gefahr „Falun Dafa ist gut“ zu rezitieren und wiederholte mehrmals diesen Satz. Ehe er es sich versah, rollte der Schneepflug von ihm herunter. Er befreite sich vom Schnee und sah, dass er überhaupt nicht verletzt war. Als er dann feststellte, dass das Falun-Dafa-Amulett, das er bei sich hatte, gebrochen war, war er überzeugt, dass Dafa ihm sein Leben gerettet hatte.


[1] In den vielen Jahren der Verfolgung von Falun Dafa in China wurden sehr viele Menschen von den Lügen und Verleumdungen der kommunistischen Parteipropaganda getäuscht. Wenn jemand in einer derart feindseligen und auch gefahrvollen Umgebung der Verfolgung den Mut hat, „Falun Dafa ist gut“ zu rezitieren und den Glauben an das Gute von Dafa aufbringen kann, ist das für ihn bahnbrechend. Er hat sich dem Guten zugewandt, seine Angst losgelassen und die bösartige Natur des kommunistischen Regimes erfasst. Vor diesem Hintergrund lassen sich für die westlichen Menschen die wundersamen Ereignisse verstehen, über die aus China im Zusammenhang mit dem Rezitieren dieser Worte berichtet wird.