Washingtoner Bürger fordert die Freilassung seiner Mutter, die wegen ihres Glaubens in einem chinesischen Gefängnis sitzt

Du Haipeng steht vor der chinesischen Botschaft in Washington und fordert die Freilassung seiner Mutter. Seine Mutter wurde in China gefangen genommen – weil sie Falun Gong praktiziert. Unlängst verurteilte man sie zu einer Haftstrafe von 3,5 Jahren. Sie ist nur eine von hunderttausenden von Falun Gong-Praktizierenden, die in den letzten 17 Jahren in China wegen ihres Glaubens inhaftiert wurden.

Westaustralien: Autotour macht auf Organraub in China aufmerksam

In den letzten drei Monaten haben sie über 200 Städte und Gemeinden in Westaustralien durchreist – Falun Gong-Praktizierende auf ihrer Autotour, um auf die 17-jährige Verfolgung von Falun Gong in China aufmerksam zu machen. Die Autotour hat vielen Australiern geholfen, die Verfolgung von Falun Gong in China zu verstehen. Die öffentliche Unterstützung ist stark: Die Australier fordern Gesetze gegen den Transplantationstourismus.

Indien, Delhi: Unterstützung beim Weltkongress der Kriminologie, bei Medien und Ärzten gegen den Organraub in China

„Transnationale Kriminalität: Organtransplantationsmissbrauch“ – mit diesem Thema auf dem 18. Weltkongress der Kriminologie in Delhi informierte David Matas über den Organraub in China. Und er traf sich mit dem Sekretär des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten, mit Ärzten und Journalisten – und gewann viel Unterstützung.

Akupunkteurin nach Zwangsarbeit und Gefängnis gekündigt

Nach Gefängnisaufenthalten und Zwangsarbeit wird ihr gekündigt. Seitdem haben Mutter und Tochter finanzielle Schwierigkeiten, ihnen droht sogar eine Zwangsräumung durch die Wohnungsgesellschaft – nur eine von vielen Tausenden von Tragödien, wie sie in China tagtäglich im Zuge der Kampagne gegen Falun Gong stattfinden.

Die „Falun Gong-Brücke“

Eine alte Dorfbrücke ist kaum passierbar, doch niemand von der Dorfverwaltung kümmert sich darum. Falun Gong-Praktizierende übernehmen auf eigene Kosten die Reparatur. Voller Dankbarkeit nennen die Dorfbewohner sie seitdem die „Falun Gong-Brücke“.

Bei einer Prüfung meinem Herzen gefolgt

„Ich bin ein junger chinesischer Falun Dafa-Praktizierender und studiere im Ausland. Ich möchte euch von einem Erlebnis während einer Prüfung im Studium berichten ...“

Aktuelle Nachrichten

© Copyright Minghui.org 1999-2017